Specialized Deviant Carbon Specialized Deviant Carbon Specialized Deviant Carbon

Specialized Deviant Carbon

  • Tomek
 • Publiziert vor 16 Jahren

Schwer, martialisch, heiß – Vollvisierhelme haben im Downhill und bei Freeride-Stunts ihre Berechtigung. Für Normal-Biker sind sie fehl am Platz. Specialized sieht das anders. „In wenigen Jahren werden alle Biker mit Vollvisier fahren“, glaubt Specialized-Chef Mike Sinyard. Und wenn man den neuen „Deviant Carbon“ einmal auf dem Kopf hatte, weiß man, was er meint

Der Helm ist wahrscheinlich der leichteste Vollvisierhelm auf dem Markt, gleichzeitig ist er belüftet wie seine Brüder aus der Cross-Country-Fraktion. Sogar der Kinnbügel hat vorne eine große Belüftungsöffnung. Was einem nicht nur frischen Wind regelrecht in den Mund bläst, sondern auch noch gut aussieht (wer auf Darth Vader-Optik steht). Ein weiterer Unterschied zu herkömmlichen Fullface-Helmen: Der „Deviant“ ist hinten etwas höher gezogen und besitzt ein pfiffiges Ratschensystem zum Anpassen. So sitzt das Teil formschlüssig am Kopf und wackelt keinen Millimeter. Den „Deviant“ gibt es in schwarz oder weiß. Wer’s billiger will, greift zum 90 Gramm schwereren Modell darunter, allerdings ohne Carbon- Verstärkung. Ach ja: Der „Deviant“ ist so stabil, dass er für Downhill-Rennen zugelassen ist.


Fazit: Vollvisier für alle. Das ist beim „Deviant" nicht nur ein Marketingspruch. Er ist leicht, gut belüftet und sitzt wie eine Eins.

Preis: 230 Euro
Gewicht: 1030 Gramm
Vertrieb: Specialized, Tel. 0031/314-676600, www.specialized.com

Themen: DownhillFreerideHelme


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Petit Combin: Ludo May et son velo – Episode 10
    Gute Kombi: E-MTB und lang gehegter Traum

    11.11.2020Ludo May träumte schon lange davon, von sich zu Hause in den Schweizer Bergen aus eine Tour auf den 3663 Meter hohen Petit Combin zu machen. Hier das Ergebnis.

  • Mit dem Einrad auf einen Dreitausender

    16.10.2012Lutz Eichholz liebt es, Neuland zu betreten. Mit seinem Einrad bezwang der 26-Jährige jetzt den 3000 Meter hohen Cima Ombretta Orientale in den Dolomiten. Hier die schönsten ...

  • Neuheiten 2016: YT Capra Carbon & Tues
    YT Industries zeigt Capra CF und Tues für 2016

    14.01.2016Der Forchheimer Direktversender gibt 2016 weiter Gas. Nun präsentiert YT Industries sein Carbon-Enduro Capra CF und das Big-Bike Tues für die kommende Bike-Saison.

  • NS Bikes: Griffe wie Dildos

    01.09.2012Die neuen Lenkergriffe von Sam Pilgrim sehen auf den ersten Blick zwielichtig aus. Es hängt sogar ein Zahn dran.

  • Italien: Piemont

    30.05.2012Seit jeher war das Piemont der Zankapfel zwischen Italien und Frankreich. Die Streitmächte hinterließen ein Netz von Militärpisten, das sich bis 3000 Meter hinauf schraubt. ...

  • Test: Sixsixone Evo AM
    All Mountain-Helm Sixsixone Evo AM im Test

    17.10.2015Spezielle MTB-Helme für All Mountain und Enduro gibt es immer mehr. Dabei steht der Tragekomfort an erster Stelle. Wie komfortabel sich der Sixsixone Evo AM-Helm trägt, zeigt ...

  • Red Bull District Ride 2020
    District Ride 2020 wieder in Nürnberg

    19.02.2020Drei Jahre warten, nun ist es wieder soweit: Im Spätsommer 2020 kehrt der Red Bull District Ride nach Nürnberg zuruück! Vom 4.-5. September verwandelt sich die Altstadt in einen ...

  • BIKE-Test 2016: MTB-Helme im Vergleich
    All-Mountain-Helme: 17 Modelle im BIKE-Test

    13.01.2017Vom einfachen Plastik-Ei zur Hightech-Styropor-Schale – noch nie boten Bike-Helme mehr Schutz als heute. Die nächsten Zeilen sollte jeder Biker lesen. Im Test: 17 ...

  • Reiserevier: Das Trail-Paradies Finale Ligure
    Italien: Finale Ligure

    17.12.2014Das 100 Kilometer lange Pfadnetz von Finale Ligure hat bereits Kultstatus. Doch wieso kann ein Pizzabäcker solche Trails bauen? Höchste Zeit für einen Besuch im Trailmekka am ...