Specialized Deviant Carbon Specialized Deviant Carbon Specialized Deviant Carbon

Specialized Deviant Carbon

  • Tomek
 • Publiziert vor 15 Jahren

Schwer, martialisch, heiß – Vollvisierhelme haben im Downhill und bei Freeride-Stunts ihre Berechtigung. Für Normal-Biker sind sie fehl am Platz. Specialized sieht das anders. „In wenigen Jahren werden alle Biker mit Vollvisier fahren“, glaubt Specialized-Chef Mike Sinyard. Und wenn man den neuen „Deviant Carbon“ einmal auf dem Kopf hatte, weiß man, was er meint

Der Helm ist wahrscheinlich der leichteste Vollvisierhelm auf dem Markt, gleichzeitig ist er belüftet wie seine Brüder aus der Cross-Country-Fraktion. Sogar der Kinnbügel hat vorne eine große Belüftungsöffnung. Was einem nicht nur frischen Wind regelrecht in den Mund bläst, sondern auch noch gut aussieht (wer auf Darth Vader-Optik steht). Ein weiterer Unterschied zu herkömmlichen Fullface-Helmen: Der „Deviant“ ist hinten etwas höher gezogen und besitzt ein pfiffiges Ratschensystem zum Anpassen. So sitzt das Teil formschlüssig am Kopf und wackelt keinen Millimeter. Den „Deviant“ gibt es in schwarz oder weiß. Wer’s billiger will, greift zum 90 Gramm schwereren Modell darunter, allerdings ohne Carbon- Verstärkung. Ach ja: Der „Deviant“ ist so stabil, dass er für Downhill-Rennen zugelassen ist.


Fazit: Vollvisier für alle. Das ist beim „Deviant" nicht nur ein Marketingspruch. Er ist leicht, gut belüftet und sitzt wie eine Eins.

Preis: 230 Euro
Gewicht: 1030 Gramm
Vertrieb: Specialized, Tel. 0031/314-676600, www.specialized.com

Themen: DownhillFreerideHelme


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rocky Mountain Flatline 2

    28.02.2008FAZIT: Als Freerider konnte das “Flatline” nicht voll überzeugen. Doch vielleicht schlägt eher ein Big-Bike-Herz im Rocky. Wir sind auf weitere Tests gespannt.

  • FREERIDE-Webseite mit neuem Look

    17.03.2014Die FREERIDE-Internetseite erstrahlt ab sofort in neuem Layout. Der Web-Auftritt des Gravity-Magazins glänzt mit spannenden Features und frischer Optik.

  • Weltmeisterschaft Downhill 2016 in Val di Sole: Rennbericht
    Rachel Atherton und Danny Hart holen WM-Titel

    12.09.2016Bei der DH-WM im tiefen Staub von Val di Sole wurde den Fahrern alles abverlangt. Am Ende konnten sich Rachel Atherton und Danny Hart durchsetzen, der 19-jährige Laurie Greenland ...

  • Eurobike 2018: Ghost FR AMR
    Ghost FR AMR: Neues Spaßbike für die Abfahrt

    20.06.2018Das Ghost FR AMR war lange ein echter Geheimtipp unter den Super-Enduros. Jetzt kommt das neue Bike mit moderner Geometrie in den Handel und setzt mit dem Stahldämpfer in allen ...

  • UCI Worldcup: Canyon Factory Downhill Team 2017 [Video]
    Canyon startet mit eigenem Team im Downhill-Weltcup

    12.01.2017Canyon schickt 2017 ein eigenes Downhill-Team in den Worldcup: Troy Brosnan, Mark Wallace und Ruaridh Cunningham wollen ab sofort mit dem Canyon Sender CF auf’s UCI Weltcup-Podium ...

  • P Slope: Eierlegende Wollmilchsau von Specialized

    01.09.2012Mit dem neuen „P Slope“ will Specialized bei der Slopestyle-Fraktion für Furore sorgen. Das scheint gelungen.

  • UCI MTB Downhill Worldcup 2019 #4Vallnord: Rennbericht
    Vergier vs. Bruni - Atherton siegt bei den Damen

    09.07.2019Beim staubigen Rennen in Andorra ging es heiß her. Rachel Atherton schlug sich unerwartet gut, Loic Bruni und Loris Vergier kämpften um alles – und fielen sich hinterher trotzdem ...

  • Mountainbike-Weltmeisterschaft 2015: Downhill Herren
    Loic Brunis Weltmeister-Lauf im Video

    14.09.2015Das Downhill-Finale der Herren bildete den Abschluss der Weltmeischaft in Andorra. Der 21-Jährige Loic Bruni holte sich Gold vor Greg Minnaar und Josh Bryceland. Der ...

  • GT Factory Racing Team 2016
    Nach den Athertons: Das neue Gravity-Team von GT

    09.12.2015Nach dem Abschied von Atherthon Racing gibt sich GT nun mit großen Namen aus dem Downhill- und Enduro-Sport ein neues Gesicht. Seht selbst: Hier ist das neue GT Factory Racing ...