Einzeltest: Helm Mavic Syncro

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 8 Jahren

Nach Laufrädern und Klamotten betritt Mavic nun auch den Helmmarkt. Wir sind das günstigste der drei Modelle gefahren.

Optisch zielen die Helme voll in Richtung Cross Country, dabei überzeugt die hochwertige Verarbeitung. Die Schale sitzt komfortabel auf rundlicheren Köpfen. Das Verstellrad lässt sich gut bedienen. Große Öffnungen sorgen für ausreichend Belüftung. Entgegen der angegeben 270 Gramm, wiegt der Helm in Größe M satte 332 Gramm. Der Kinnriemen fällt sehr kurz aus.


Passform ****
Belüftung *****

(max. 6 Sterne)


PLUS gute Belüftung; sauber verarbeitet; gutes Handling
MINUS wesentlich schwerer als angegeben; kurzes Kinnband


Preis 115 Euro
Gewicht 332 Gramm
Info www.mavic.com

Schlagwörter: Einzeltest Helme Mavic


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Schoner, Helme und Protektoren für Freerider
    Schutzbekleidung: Lebensversicherung beim Freeriden

    16.03.2012

  • Test Urge All Mountain
    Einzeltest: Helm Urge All Mountain

    09.05.2012

  • Einzeltest 2017: Huck Norris Felgenschutz für MTB-Reifen
    Durchschlagschutz für tubeless Reifen: Huck Norris

    22.05.2017

  • Test 2017: Bike Helm Urge Seriall
    Luftikus: MTB-Helm Urge Seriall im Test

    27.05.2017

  • Melon: Dirt-Helm mit Komfort

    14.06.2013

  • Einzeltest: Radhose Endura FS260 Pro SL

    01.09.2014

  • Haltbarkeit von Helmen

    01.06.2011

  • Test: Sixsixone Evo AM
    All Mountain-Helm Sixsixone Evo AM im Test

    17.10.2015

  • Einzeltest: Assos-Unterhemd Skinfoil 2014

    03.06.2014