Test Mountainbike Winter Handschuhe dünne Test Mountainbike Winter Handschuhe dünne

Test Mountainbike-Winter-Handschuhe

Für den Winter: 6 MTB-Handschuhe für 5-10 Grad

Jörg Spaniol am 10.11.2018

Ein Bike-Tag im Pulverschnee ist die Ausnahme. Viel öfter geht es darum, bei Temperaturen von fünf bis zehn Grad Spaß zu haben. Im Test: sechs Handschuhe für Wintersport über dem Gefrierpunkt.

Die Handschuhmacher sind nicht zu beneiden:  Ein Viertel der menschlichen Knochen, nämlich 27 pro Seite, befinden sich in den Händen. Und sie alle sind mehr oder weniger beweglich. Wer sich je beim Jeans-Kauf über miesen Sitz geärgert hat, ahnt die Herausforderung, die viel kompliziertere Hand adäquat einzukleiden. Dazu kommt, dass Hände ausgesprochen zickig sind. So viele Nervenenden wie dort haben wir höchstens im Gesicht (und an ein paar ausgesprochen privaten Stellen). Wenn ein Handschuh also drückt, zwickt oder behindert, fällt das sofort auf. Und die motorischen Anforderungen sind beim Biken an die Hände äußerst diffizil – zum Beispiel beim Anbremsen auf steilen, rutschigen Trails. Aber auch die Hebelchen für Lockouts und Gangwechsel wollen sensibel bedient werden, und der Fitnessriegel lässt sich nicht mit klobigen Greifern aus der Jackentasche herausangeln.


Diese MTB-Winterhandschuhe finden Sie im Test:

  • BBB Controlzone (BIKE-TIPP: Preis / Leistung)
  • Gore Universal Windstopper Mid
  • Pearl Izumi P.R.O. Softshell
  • Roeckl Riga
  • Scott Minus LF 
  • Specialized Element 1.5 

Fotostrecke: Winter Spezial: Mountainbike Winterhandschuhe


Um diese Herausforderungen mit ausreichender Isolation zu verbinden, haben die Hersteller unserer Testhandschuhe vor allem auf den Windschutz geachtet. Wasserdicht ist dagegen keiner der Kandidaten. An den Nähten dringt Wasser ein, an den Handflächen ohnehin. Ein wirklich wasserdichter, mehrschichtiger Aufbau wäre nicht nur teuer, sondern brächte auch das Risiko gegeneinander verrutschender Schichten mit sich. Unser Testfeld bildet die nach den Sommerhandschuhen wichtigste Kategorie ab – und da zählen Griffigkeit und Feingefühl mehr als extremer Wetterschutz.

Bis auf Gore haben übrigens alle Kandidaten im Test an einer oder mehreren Fingerkuppen Touchscreen-kompatibles Material. Das mag zum Annehmen eines Anrufs oder dem Verschieben einer GPS-Landkarte hilfreich sein, doch zum Texten fehlt gerade bei den dickeren Winterhandschuhen das Feingefühl. Priorität haben wir bei unserer Berurteilung aufs Greifen, Schalten und Bremsen im Wintermatsch gelegt.


Seite 1 / 2
Jörg Spaniol am 10.11.2018