Brisker-Handschuhe von 100% im BIKE-Test Brisker-Handschuhe von 100% im BIKE-Test Brisker-Handschuhe von 100% im BIKE-Test

Test 100% Brisker

Brisker-Handschuhe von 100% im BIKE-Test

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 6 Jahren

Die Motocross-Marke 100% hat sich durch seine auffälligen Sonnenbrillen einen Namen unter Mountainbikern gemacht. Die Winter-Handschuhe Brisker im BIKE-Test.

Schneebedeckte, eisige Mountainbike-Trails sind eine wahre Herausforderung für die Fahrtechnik. Selbst wenn die Hände nicht in klobigen Skihandschuhen stecken. Als Alternative bieten diverse Hersteller gefütterte MTB-Handschuhe für den Winter an. Doch lohnt die Investition für ein spezielles Paar für die Wintermonate? Um das herauszufinden, haben wir uns den Brisker vom kalifornischen Motocross-Label 100% genauer angeschaut.

Der Brisker ist wahlweise in neon-gelb oder schlichtem schwarz für 30 Euro erhältlich. Die Handinnenfläche besteht aus Kunstleder und ist mit Silikon für mehr Grip am Lenker ausgestattet. Von oben hält ein weiches Softshell-Material die Hand warm und trocken. Reflektierende Aufdrucke sorgen an trüben Wintertagen für Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Der obligatorische Frottee-Daumen nimmt Schweiß auf. Für die Smartphone-nutzenden Biker sind Zeigefinger und Daumen Touchscreen-fähig. Nach dem Motto: Was nicht auf Strava ist, ist nie passiert!. Damit der Schnee bleibt, wo er hingehört, schließt ein kleiner Klettverschluss die Bündchen. Die könnten an einem Winterhandschuh allerdings etwas länger ausfallen.

BIKE Magazin Eine Mischung aus Kunstleder und Silikon garantieren den Grip am Lenker.

Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt?

Beim Reinschlüpfen fällt sofort auf: Die Handschuhe tragen sich sehr weich und angenehm. Für einen Winterhandschuh fast schon zu angenehm. Für diesen Komfort werden ihn jedoch viele lieben, denn einmal angezogen, ist er sofort wieder vergessen. Auch bei langen Ausfahrten drückt oder reibt nichts. Von außen wirkt der Brisker wie ein normaler Sommerhandschuh. Und tatsächlich: Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt schlägt Väterchen Frost erbarmungslos zu und schockfrostet die Finger. Besonders der Bremsfinger muss leiden. Da hilft nur intensive Belastung sowie etwa Bergauffahren, Trails mit Druck am Pedal surfen oder mit Tourenski den nächsten Berg bezwingen. Bei derart anstrengenden Tätigkeiten kann man auch Temperaturen bis minus fünf Grad ertragen, bei niedrigeren Temperaturen wird es schnell sehr kalt an den Fingern.

BIKE Magazin An kalten Wintertagen ist die Isolation am Zeigefinger zu spartanisch. Im Fahrtwind kühlen die Finger schnell aus.

Test-Fazit zum 100% Brisker

Der 100% Brisker erwies sich als Allround-Handschuh für milde Wintertage, an denen Sport im Freien noch Spaß macht. Mit seiner angenehmen Passform eignet er sich sowohl für den täglichen Weg in die Arbeit als auch für sämtliche Sportarten außerhalb der wärmenden vier Wände.

Themen: 100100percentHandschuheTestWinter


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2012: Mountainbike-Handschuhe
    12 Mountainbike-Handschuhe im Test

    21.05.2012Mountainbike-Handschuhe sollen wie eine zweite Haut sein, Sicherheit geben, wenn’s auf dem Trail zur Sache geht – und schützen, wenn doch mal was schiefgeht. 12 aktuelle Modelle ...

  • Test 2014: Winter-Handschuhe
    Anheizer: 8 Winter-Handschuhe im BIKE-Test

    07.01.2014Sind die Finger kalt, liegt der Spaß auf Eis. Welche dieser acht Mountainbike-Handschuhe die Greifer in der frostigen Jahreszeit bei Laune halten, zeigt unser Test der ...

  • Winter-Klamotten und Zwiebelprinzip
    Biken im Winter: Aber was anziehen?

    24.11.2015Dämmstoffe für Winter-Biker: Diese Anziehteile lassen Väterchen Frost an verschlossene Türen klopfen. Zudem erklären wir die Vorteile des Zwiebelprinzips.

  • Test 2015 Race-Hardtails: Focus Black Forest 29R 1.0 Factory
    Focus Black Forest 29R 1.0 Factory im BIKE-Test

    11.04.2016Das Black Forest tanzt komplett aus der Reihe: Alu-Rahmen, Einfach-Antrieb, und zudem kostet es nicht einmal 2000 Euro.

  • Test MTB Hosen 2015: Craft Tech Bib Short
    Radhosen Test: Craft Tech Bib Short Herren

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Craft Tech Bib Short für Herren.

  • Müsing Twenty Nine Comp

    25.02.2014Beim Händler Probe fahren, im Internet eine aus 240 Farbvarianten aussuchen und das Bike wenig später gut vormontiert im Shop abholen: Dieses Custom-Programm ermöglicht Müsing ...

  • Bike-Mythos: Knieprobleme durch Kälte
    Schadet Biken bei Kälte wirklich den Knien?

    14.11.2017Wahrheit oder Humbug: Wenn die Temperatur unter zehn Grad Celsius fällt, schadet Biken in kurzen Hosen den Knien. Stimmt das? Unser Experte klärt auf.

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Stevens Sentiero 29
    Stevens Sentiero 29 im Test

    24.07.2017Mit Übergewicht und trägen Laufrädern schleppt sich das Stevens den Anstieg zu Beginn der Testrunde hoch. Die angenehm aufrechte Sitzposition verleitet zudem zum Schlendern ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Damen: Bontrager Race WSD Windshell
    Damen-Windweste Bontrager Race WSD Windshell im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Damen-Windweste Bontrager Race WSD Windshell Vest.

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Last Forward Trail 29
    Last Forward Trail 29 im Test

    16.11.2017Mit dem Fastforward geht Last keine Kompromisse ein. Das tiefschwarze Stahlross mit seinem 64er-Lenkwinkel – nicht mal Enduro-Fullys sind derart flach – giert förmlich nach ...

  • Test 2017 – All Mountains: Rotwild R.X1 FS Comp
    Rotwild R.X1 FS Comp im Test

    09.10.2017Durch die S-Kurve wuseln oder an der Welle abziehen? Das R.X1 FS von Rotwild lädt regelrecht zum Spielen ein

  • Test Mountainbike Touren-Schuhe: Lake MX145
    MTB-Schuhe Lake MX145 im Vergleich

    09.03.2016Der Exot im Test: Hoch geschnitten und mit wasserabweisender Membran ausgestattet bietet sich der MX145 förmlich für Abenteuer an.