Scott Spur Scott Spur

Test MTB-Brillen für Enduro-Biker

Auf Sicht fahren: 6 Brillen für Enduro-Biker

Laurin Lehner am 23.06.2020

Tränende Augen oder einen Fliegenschwarm im Gesicht können Biker gar nicht brauchen. Auf der Jagd nach Sekunden brauchen sie eine Brille, die ihre Augen schützt und am besten noch stylisch aussieht.

Diese sechs MTB-Brillen für Enduro-Fahrer können wir empfehlen:

BBB Commander

Beam me up, Scotty. Die Commander wirkt wie ein Visor aus alten Star-Trek-Folgen. Mit dem preiswerten Set aus drei leicht zu wechselnden Filtern (grau, gelb, klar) ist man unter allen Wetterbedingungen ready for takeoff. Der breite Nasensteg lässt sich großzügig anpassen, die Bügel sogar in der Länge verstellen. Auch wenn die Commander etwas knarzt und nicht unbedingt top verarbeitet ist: Sie sitzt sicher, deckt das Gesicht gut ab und ist in jedem Fall ein Preis-Leistungs-Tipp.

Preis 89,95 Euro >> z.B. bei Otto* oder Amazon* erhältlich

BBB Commander

BBB Commander

Scott Spur

Im BIKE-Test konnte die Spur bereits einen Tipp einheimsen. Die hier gezeigten Red-Chrome-Gläser verstärken sichtbar die Kontraste auf dem Trail. Die große Scheibe schützt zuverlässig vor Flugobjekten. Mit der klaren und leicht zu wechselnden Ersatzscheibe ist die Spur ein preiswertes Allwetter-Paket. Auch wenn die Bügel etwas stramm hinter den Ohren sitzen und der kantige Steg, trotz Verstellmöglichkeit, leicht auf der Nase drückt.

Preis 99,95 Euro >> z.B. bei Bobshop erhältlich*

Scott Spur

Scott Spur

Smith Ruckus

Die Panoramascheibe unter den Sportbrillen. Hier behindert kein Rahmen die freie Sicht. Die ChromaPop-Gläser hellen den Trail leicht auf, ohne dabei zu grell zu wirken. Im riesigen Etui lagert eine dunklere Scheibe für besonders sonnige Tage. Zum Scheibenwechsel werden einfach die Bügel abgeklipst, einfacher geht es kaum. Der Nasensteg lässt sich leider nur in zwei Positionen verstellen.

Preis 189 Euro >> z.B. bei Otto* oder Amazon* erhältlich

Smith Ruckus

 Smith Ruckus

Oakley Flight Jacket 

Die Flight Jacket sitzt wie ein Tarnkappenbomber auf der Nasenspitze. Ok, die Optik ist Geschmackssache, und der knubbelige Nasensteg passt nicht auf jedes Gesicht. Aber die Prizm-Trail-Filter bieten noch immer die beste Kontrastverstärkung im Gelände, und die optische Güte der Gläser ist ohnehin top. Für etwas Belüftung berghoch lässt sich der Nasensteg aufklappen, und schon pfeift einem der Wind wie im Cabrio um die Nase.

Preis 212 Euro >> z.B. bei Rosebikes ab 139 Euro erhältlich*

Oakley Flight Jacket

Oakley Flight Jacket 

Adidas Zonyk Pro

Die stylische Zonyk hat uns mit ihrer sauberen Verarbeitung überzeugt. Die breite Scheibe bietet fast perfekte Sicht und trägt sich dank kantenlosem, gummiertem und belüftetem Rahmen sehr angenehm. Bügel und Nasenflügel lassen sich im Winkel verstellen. Die qualitativ sehr hochwertigen LST-Filter steigern zwar ausreichend Kontraste, sind aber etwas dunkel für waldige Trails.

Preis 215 Euro >> z.B. bei Otto* oder Amazon* erhältlich

Adidas Zonyk Pro

Adidas Zonyk Pro

Rudy Project Defender

Die Defender sitzt wie ein italienischer Maßanzug. Großzügig gummierte Nasenstege und Bügelenden lassen sich perfekt an den Kopf anpassen, so sitzt die Rudy extrem sicher. Die selbsttönenden Gläser decken ein breites Lichtspektrum ab und lassen sich nahezu unter allen Wetterbedingungen fahren. Die großflächige Belüftung verhindert, dass die Scheiben beschlagen. Leider behindert der Rahmen minimal die Sicht. Der Preis ist happig.

Preis 249,95 Euro >> z.B. bei Rosebikes* oder Bergfreunde* für 189 Euro

Rudy Project Defender

Rudy Project Defender


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Laurin Lehner am 23.06.2020
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren