Durchblick für Biker: Oakley Radar Prizm im Test Durchblick für Biker: Oakley Radar Prizm im Test Durchblick für Biker: Oakley Radar Prizm im Test

Test: MTB-Brille Oakley Radar Prizm Trail

Durchblick für Biker: Oakley Radar Prizm im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 5 Jahren

Verspiegelt, polarisiert, selbsttönend. Bei Bike-Brillen scheint es schon alles gegeben zu haben. Mit dem Prizm-Trail-Glas bringt Oakley jedoch ein Novum auf den Markt: ein sportartspezifisches Glas.

Schaut man zum ersten Mal durch das für verschiedene Modelle erhältliche Prizm-Glas von Oakley , ist der Unterschied zu einer herkömmlichen Sonnenbrille wie HD-Fernsehen mit kräftigen Farben im Vergleich zu Omas angestaubtem Röhrenfernseher. Durch die speziell entwickelte Tönung werden bestimmte Farben verstärkt, wodurch ein sehr kontrastreiches Bild entsteht. Details in Bäumen und auf dem Trail werden besser wahrgenommen. Der einzige Kritikpunkt: Die Prizm-Scheibe macht süchtig. Setzt man die Brille ab, wirkt die Welt ganz schön farblos und blass.


Fazit Gestochen scharf sehen: Die Prizm-Scheiben sorgen für besten Durchblick.


PLUS Kontrastreiches, farbintensives Bild, auch im Schatten fahrbar
MINUS Geringe Tönung


Gewicht 28 Gramm
Preis 179 Euro
Info de.oakley.com


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 10/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: BrilleOakleyPrizmsonnenbrilleTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Votec VM 150 Elite

    30.01.2013Aufgabe gelöst: Das VM 150 gefällt nicht nur optisch, sondern besteht auch den harten Praxistest mit Bravour. Top Fahrverhalten, sehr edle Ausstattung.

  • Einzeltest 2019: Crankbrothers Synthesis E11 - 29" Laufräder
    Laufräder Crankbrothers Synthesis E11 29" im Kurztest

    30.11.2019Die Auswahl an Carbon-Laufrädern ist riesig, jede Nische abgedeckt. Die Synthesis-Laufräder von Crankbrothers finden trotzdem einen Ansatz, der nicht alltäglich ist – dabei ist er ...

  • Test 2014: Focus SAM 2.0
    Focus-Enduro SAM 2.0 im Test

    21.04.2014Zum Großteil schwarz und trotzdem unaufdringlich durchdesignt hinterlässt das Focus SAM mit integrierten Zügen eine aufgeräumte Optik im Enduro-Test.

  • Test: Hardtails von Canyon, Specialized & Decathlon
    Hardtails im Grenzbereich

    05.09.2021Wie gut sind Hardtails unter 2000 Euro? Und wie belastbar ist ein Discount-Modell von Decathlon für die Hälfte des Preises? Wir haben's beim Erzgebirgs-Bike-Marathon getestet.

  • Kurztest 2021: Pedale Chromag Dagga
    Schienbeinschreck: Chromag Dagga Pedale

    25.02.2021Bei den Dagga hat DH-Ikone Kris Kovarik mitentwickelt. Eine breite Plattform (11 cm) und zwölf lange Pins pro Seite sorgen für einen sicheren Stand.

  • Test 2015: Bianchi Methanol 29.1 SL Team

    15.01.2015Hätte Firmengründer Edoardo Bianchi hundert Jahre später gelebt, wäre er wahrscheinlich auf dem Methanol-29er durch die Wälder gehechelt. Von den Socken bis zum Helm in Celeste, ...

  • Test 2017: Mountainbike Reifen AM, CC, EN
    21 MTB Reifen für All Mountain, Cross Country, Enduro

    13.10.2017Reifen sind Verschleiß- und Tuning-Teil Nummer eins, leiden aber unter Kompromissen. Entweder haben sie Grip, oder sie rollen gut. Beides zusammen geht kaum. Oder etwa doch? ...

  • Test All Mountain Fullys
    Test 2015: Giant Trance Advanced 2

    09.02.2015Im Leben gibt es nichts umsonst, so sagt man. Oder anders: kein Vorteil ohne Nachteil. Wer für 2999 Euro einen tollen Carbon-Rahmen bieten will, muss woanders sparen.

  • BMC Fourstroke FS01 29

    29.10.2012Ein gelungenes Gesamtpaket. Sportlich, klettert gut und zirkelt bergab sicher durch jedes Gelände – egal ob Highspeed auf Schotter oder im verblockten Trail.