DauertestSchuhe Specialized S-Works Trail

Peter Nilges

 · 13.08.2014

Dauertest: Schuhe Specialized S-Works TrailFoto: Georg Grieshaber
Dauertest: Schuhe Specialized S-Works Trail

Richtig teuer, richtig leicht und brutal steif. Hinter dem Namen Trail verbirgt sich ein gewichtsoptimierter Cross-Country-Schuh, der durch gezielte Verstärkungen mehr Schutz bietet und somit im All-Mountain- und sogar Enduro-Einsatz eine sehr gute Figur abgibt.

Eine eher dünne Zehenkappe aus Gummi und ein auf der Innenseite hochgezogener Knöchelschutz bieten ein Plus an Sicherheit. Durch die beiden Boa-Drehverschlüsse plus Klettriemen lässt sich der teure Treter auch bei schmalen Füßen sprintsicher am Fuß fixieren. Dabei sorgen die extrem steifen Carbon-Sohlen für eine verlustfreie Kraftübertragung. Optimal, solange man eingeklickt unterwegs ist. Zum Laufen eignen sich die unbeugsamen Sohlen weniger, wie ein Alpen-Cross mit zehrenden Tragepassagen auf Geröll zeigte. Zudem nagten scharfkantige Steine mit Fleiß an der dünnen Gummierung der Carbon-Sohle. Unbeeindruckt geben sich Obermaterial und Verschlüsse, auch nach einem Jahr.

Verlagssonderveröffentlichung


Funktionalität *****
Haltbarkeit ***
(max. 6 Sterne)


Preis 329 Euro
Gewicht 744 Gramm

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element