Neuheiten-Trends 2023Zubehör und Bikes für den Nachwuchs

BIKE Redaktion

 · 23.10.2022

Neuheiten-Trends 2023: Zubehör und Bikes für den NachwuchsFoto: Hersteller

In Zukunft werden wir uns warm anziehen müssen. Wer schon mal dem Biker-Nachwuchs im Park beim Shredden zugesehen hat, weiß: Die Kleinen lassen es so richtig fliegen.

Sie stauben durch Anlieger und segeln über Doubles, als wären sie mit dem Mountainbike unterm Hintern auf die Welt gekommen. Da kommt die ältere Generation aus dem Staunen kaum noch raus. Ob nun immer mehr Youngster die Liebe zum Biken entdecken und die Hersteller deshalb zunehmend Kinder- und Jugend-Bikes entwickeln, die in Geometrie, Gewicht und Ausstattung perfekt auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt sind, oder ob es sich andersrum verhält, ist dabei völlig egal. Der Trend zu altersgerechten Bikes, Komponenten und Zubehör war längst überfällig.

Verlagssonderveröffentlichung

Schön zu sehen, dass auch die Kommunen und Tourismusregionen auf den Zug aufspringen und allerorts Pumptracks, Übungsparcours und Flowtrails aus dem Boden sprießen, die dem Nachwuchs die perfekten Spielwiesen bieten, um sich langsam an den Sport heranzutasten. Am Ende sichern wir so nämlich auch den Fortbestand unseres Lieblingshobbys. Und wer weiß, vielleicht kann sich der ein oder andere eingefleischte Biker auch noch was von den jungen Wilden abschauen.

Meinung von Max Fuchs, BIKE-Testredakteur:

Jeder weiß, wie viel mehr Spaß man mit leichtem und passendem Equipment hat. Das haben endlich auch die Hersteller von Kinder-Bikes und -Zubehör erkannt.
Max Fuchs, BIKE-RedakteurFoto: Skyshot/Markus Greber
Max Fuchs, BIKE-Redakteur

Spieltrieb: Kinder-MTB von Scor

Erst Highend-Enduros, jetzt Kinder-MTBs. Die Schweizer wollen dem Nachwuchs Bikes mit dem gleichen Spieltrieb der Erwachsenenmodelle an die Seite stellen. Das Scor 0024 in 24 Zoll kostet 949 Euro, kommt mit 2,4 Zoll breiten Reifen, Sram-1x8-Antrieb und einem Lenkwinkel von 68 Grad. Für Shredder ab fünf Jahren gibt es zudem das Scor 0020 für 899 Euro.

Scor 0024 KinderbikeFoto: Hersteller
Scor 0024 Kinderbike

Kinderhelm Abus YouDrop FF

Mit dem neuen YouDrop FF bemüht sich Abus besonders um die Sicherheit des Bike-Nachwuchses. Neun Lüftungsöffnungen, ein höhenverstellbares Anpassungssystem und ein abnehmbarer Kinnbügel zeichnen den 430 Gramm leichten Helm aus.

Kinderhelm Abus YouDrop FFFoto: Hersteller
Kinderhelm Abus YouDrop FF

Für Kids auf dem Laufrad: Kinderhelm Met Hooray

Laufradfahren legt den Grundstein für die Bike-Karriere. Ein Helm ist auch hier Pflicht. Der Met Hooray für 75 Euro verfügt über MIPS, ein Rücklicht und wiegt gerade mal 260 Gramm in Größe XS. Insektengitter und ein 360-Grad-Kopfband zur besseren Anpassung sind ebenfalls inklusive >> hier erhältlich*.

Kinderhelm Met HoorayFoto: admin
Kinderhelm Met Hooray

Schaltwerk für 20-Zoll-Bikes: Microshift Advent

Weniger Kette heißt weniger Hebel. Das Advent-Schaltwerk gibt es daher mit extra kurzem Käfig für 20-Zoll-Bikes. Zudem soll es leiser und langlebiger sein sowie mehr Bodenfreiheit bieten. Vier verschiedene Shifter mit griffigen Hebeln und neun Gängen sind optimal auf die Bedürfnisse des Nachwuchses angepasst. Preis noch offen.

Für 20-Zoll-Bikes: Microshift AdventFoto: Hersteller
Für 20-Zoll-Bikes: Microshift Advent

Kinderpedale von Tatze

Mit den Pedal-Modellen Contact Kids und Junior CNC fräsen die Österreicher hochwertige Kinderpedale mit zehn griffigen Pins, konkaver Standfläche und doppelt gedichteter Lagerung. Die Paare wiegen 193 bzw. 289 Gramm und kosten ab 69 Euro.

Tatze Contact Kids KinderpedaleFoto: Hersteller
Tatze Contact Kids Kinderpedale

Der neue Trend: 3-D-Druck

Anfassbare Prototypen oder sehr spezielle Kleinteile werden schon seit Längerem in speziellen 3-D-Druckverfahren hergestellt. Doch inzwischen entdecken die Hersteller diese Technologie auch für Serienprodukte für den Endkunden. Durch die schichtweise Fertigung lassen sich Formen herstellen, die kein anderes Verfahren so einfach erlaubt. Die komplexen Teile entstehen aus Elastomeren, die in Form einer Kunststofflösung in einem Behälter schwimmen und unter UV-Bestrahlung verfestigt werden. Fizik und Specialized nutzen das Verfahren bereits, um die Polsterung für ihre Sättel herzustellen. Bei diesem Prozess lässt sich die Polsterhärte punktgenau programmieren. In naher Zukunft sollen dadurch auch individuell auf die Anatomie des Kunden abgestimmte Produkte möglich werden. Noch ist die Technik zu teuer und zu langsam für eine Massenproduktion. Doch das kann sich schnell ändern.

Meinung von Stefan Frey, BIKE-Redakteur:

“Ein individuelles Sitzpolster oder ein Sattel nach Maß lassen sich vielleicht schon bald unkompliziert per Computer-Software und 3-D-Druck realisieren.”
Stefan Frey, BIKE-RedakteurFoto: Stefan Frey
Stefan Frey, BIKE-Redakteur

Komfortsattel für Kids: Selle Italia SLR Boost 3D

Die sogenannte DLS-Technologie ermöglicht es Selle Italia, den neuen SLR Boost ohne aufwändige Werkzeuge zu fertigen. Unterschiedliche Dämpfungszonen sollen dem Fahrer den bestmöglichen Komfort bieten. Der Hightech-Sattel soll ab September als Superflow-Version mit Loch und mit Carbon- oder Titan-Rails erhältlich sein.

Rucksack für Youngster: Jack Wolfskin Aerorise

Die Outdoor-Experten haben zusammen mit dem Polymerspezialisten Oechsler ein neuartiges Tragesystem geschaffen. Vier individuelle Polster sollen das Gewicht optimal verteilen, als Stoßdämpfer wirken und durch die offene Zellstruktur die Belüftung verbessern. Die hier gezeigte 40-Liter-Version soll 449 Euro kosten >> hier erhältlich*.

Jack Wolfskin Aerorise: Rucksack mit individueller DruckverteilungFoto: Jack Wolfskin
Jack Wolfskin Aerorise: Rucksack mit individueller Druckverteilung

Frisch gepolstert: Endura Pro SL 3D Matrix Bibshorts

Auch die Schotten von Endura nutzen den 3-D-Druck, um ihr neues 3D-Matrix-EGM-Polster herzustellen. Ergo-Experte Phil Burt war an der Entwicklung des leichten und atmungsaktiven Polsters betei­ligt, das den Sitzkomfort deutlich verbessern soll.

Polster für die Endura Pro SL 3D Matrix BibshortsFoto: Hersteller
Polster für die Endura Pro SL 3D Matrix Bibshorts

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element