GesichtsschutzRatboys Helm im Praxistest

Dimitri Lehner

 · 09.05.2020

Gesichtsschutz: Ratboys Helm im PraxistestFoto: Laurin Lehner
Gesichtsschutz: Ratboys Helm im Praxistest
Powered by

Die Passform gefiel uns auf Anhieb gut. Die14 Ventilationsöffnungen im Helm kühlen ausreichend – gewöhnliche Openface-Helme sind jedoch luftiger.

  Helm Ratboys Giro Tyrant MipsFoto: Laurin Lehner
Helm Ratboys Giro Tyrant Mips

Könnt Ihr Euch noch an die dicken Jacken von Helly Hansen erinnern? Damals, Ende der 90er-Jahre? Bei dem neuen Tyrant musste ich an genau diese Jacken denken. Denn die Marketing-Strategie scheint ähnlich. Damals trugen angesagte MTV-Rapper die Wende-Jacken und lösten einen Mode-Hype aus. Giro hat keine Rapper engagiert, aber die Stylomaten Josh "Ratboy" Bryceland, Vero Sandler und Loosedog – und die Strategie ging auch auf. Denn auch wir wollten den Helm nun ausprobieren. Die Passform gefiel uns auf Anhieb gut. Die14 Ventilationsöffnungen im Helm kühlen ausreichend – gewöhnliche Openface-Helme sind jedoch luftiger. Das Verstellrad am Hinterkopf lässt sich gut bedienen, und die Pads kann man zum Waschen herausnehmen. Wir mussten uns erst mit dem Playmobil-Helm-Look anfreunden, danach gefiel er uns. Super: Der Helm schützt mehr als herkömmliche Openface-Helme. Nachteil: das hohe Gewicht von 622 Gramm.

Verlagssonderveröffentlichung

Preis: ab 150 Euro >> z.B. bei Alltricks*oder Maciag Offroad*

STÄRKEN Schützt mehr als gewöhnliche Openface-Helme, Tragekomfort, verstellbares Visier

SCHWÄCHEN schwer

Fazit: angenehmer Helm, jedoch schwer. Der extravagante Look bleibt Geschmackssache.

  Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 4/2019 - <a href="https://www.delius-klasing.de/freeride-04-2019-fre-2019-04" target="_blank" rel="noopener noreferrer">das Heft können Sie hier bestellen ></a> <a href="https://itunes.apple.com/de/app/freeride-magazin/id502463287?mt=8" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">FREERIDE IOS App (iPad)</a> <a href="https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pressmatrix.freeride&hl=de" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">FREERIDE Android App </a>Foto: Ale Di Lullo
Diesen Artikel finden Sie in FREERIDE 4/2019 - das Heft können Sie hier bestellen > FREERIDE IOS App (iPad) FREERIDE Android App 

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element