Radbrille Oakley Jawbreaker im Vergleich

Stefan Frey

 · 07.03.2016

Radbrille Oakley Jawbreaker im VergleichFoto: Georg Grieshaber

Die mitgelieferte Prizm-Scheibe ist Spitze – doch jede weitere Scheibe ist extrem teuer. Sehr gute Abdeckung, doch beim Schulterblick kann der Rahmen stören.

Preis 209 Euro >> z.B. bei Rosebikes erhältlich*

Lieferumfang Box, Brillenbeutel, tauschbarer Nasensteg, längenverstellbare Bügel; Scheibe Prizm Trail (andere ca. 70–160 Euro)

Passform Mittel bis breit/mittel bis breit

  Test 2015 Radbrillen Oakley JawbreakerFoto: BIKE Magazin
Test 2015 Radbrillen Oakley Jawbreaker

Fazit Die mitgelieferte Prizm-Scheibe ist Spitze – doch jede weitere Scheibe ist extrem teuer. Technische Brille mit vielen kleinen Plastikteilchen zur Verstellung und Glaswechsel. Sehr gute Abdeckung, doch beim Schulterblick kann der Rahmen stören. Dadurch und mangels Wechselscheiben beim Kauf knapp am Sehr Gut vorbei.

BIKE-Urteil* GUT

*Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig, BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element