Bekleidung

Zubehör-Neuheiten vom Fahrwerk bis zu den Füßen

Stefan Frey

 · 12.05.2022

Zubehör-Neuheiten vom Fahrwerk bis zu den FüßenFoto: Hersteller

Die Zubehörentwickler schienen lange Zeit wie im Dornröschenschlaf. Neue Teile: Fehlanzeige. Doch mit dem Frühlingserwachen sprießen auch die Ideen wieder.

Hose: SQlab SQ-Short ONE12 R

  Ultraleicht und maximal bequem soll sie sein, die neue Wettkampf-Shorts von SQlab. Verschweißte Nähte und gelaserte Beinabschlüsse sollen sie langlebig und flexibel machen, Kompressionsgewebe die Muskulatur stützen. Trotz des gerade mal vier Millimeter dünnen Polsters soll die minimalistische Bibshorts die ideale Wahl für aller Racer und Langstrecken-Biker sein.Foto: Hersteller
Ultraleicht und maximal bequem soll sie sein, die neue Wettkampf-Shorts von SQlab. Verschweißte Nähte und gelaserte Beinabschlüsse sollen sie langlebig und flexibel machen, Kompressionsgewebe die Muskulatur stützen. Trotz des gerade mal vier Millimeter dünnen Polsters soll die minimalistische Bibshorts die ideale Wahl für aller Racer und Langstrecken-Biker sein.

Ventile: Ethirteen Quick Fill Tubeless Valves

  Die CNC-gefrästen Alu-Ventile sollen sich über den extra dicken Ventilkörper direkt aus der Flasche mit Tubeless-Milch befüllen lassen. Das erspart einem die Sauerei beim Tubeless-Setup und ermöglicht ein Nachfüllen, ohne den Reifen von der Flanke zu ziehen. Erhältlich sind die praktischen Ventile ab sofort in zwei Längen und fünf schicken anodisierten Farben.Foto: Hersteller
Die CNC-gefrästen Alu-Ventile sollen sich über den extra dicken Ventilkörper direkt aus der Flasche mit Tubeless-Milch befüllen lassen. Das erspart einem die Sauerei beim Tubeless-Setup und ermöglicht ein Nachfüllen, ohne den Reifen von der Flanke zu ziehen. Erhältlich sind die praktischen Ventile ab sofort in zwei Längen und fünf schicken anodisierten Farben.

Helm: Giro Merit Spherical

  Bei Giros Spherical-Technologie können sich zwei Helmschalen mit unterschiedlicher Dichte um einige Millimeter gegeneinander bewegen. So sollen Rotationskräfte beim Aufprall besonders effektiv verringert werden. Das tiefe Heck soll höchsten Schutz gewährleisten, insgesamt 15 große Windtunnel für ordentlich Durchzug sorgen. Goggle-Gripper und ein verstellbares Visier sind ebenfalls an Bord.Foto: Hersteller
Bei Giros Spherical-Technologie können sich zwei Helmschalen mit unterschiedlicher Dichte um einige Millimeter gegeneinander bewegen. So sollen Rotationskräfte beim Aufprall besonders effektiv verringert werden. Das tiefe Heck soll höchsten Schutz gewährleisten, insgesamt 15 große Windtunnel für ordentlich Durchzug sorgen. Goggle-Gripper und ein verstellbares Visier sind ebenfalls an Bord.

Lenker: Lee Cougan Comptrol Integrated Handlebar

  Lee Cougan laminiert eine 275 Gramm leichte Lenker-Vorbau-Einheit, die bis zu vier Kabel versteckt über eine spezielle Führung in den Steuersatz führt. Der 760 mm breite Lenker ist in insgesamt drei verschiedenen virtuellen Längen (85, 95, 105 mm) erhältlich und kommt mit einem Winkel von -15 Grad sowie 3,5 Grad Up- und 8 Grad Backsweep und ist für die Jagd nach Sekunden konzipiert.Foto: Hersteller
Lee Cougan laminiert eine 275 Gramm leichte Lenker-Vorbau-Einheit, die bis zu vier Kabel versteckt über eine spezielle Führung in den Steuersatz führt. Der 760 mm breite Lenker ist in insgesamt drei verschiedenen virtuellen Längen (85, 95, 105 mm) erhältlich und kommt mit einem Winkel von -15 Grad sowie 3,5 Grad Up- und 8 Grad Backsweep und ist für die Jagd nach Sekunden konzipiert.

Sattelstütze: Crankbrothers Highline 11

  Das Standrohr der neuen Top-Tele-Stütze der US-Amerikaner sowie der Stützenkopf bestehen aus Carbon und sollen so eine besonders leichte Bauweise ermöglichen. Igus-Lager, hochwertige Dichtungen und Jagwire-Züge garantieren lange Haltbarkeit. Die Highline 11 gibt es in 30,9 und 31,6 mm Durchmesser sowie Längen zwischen 60 und 170 Millimetern. Der Hebel ist separat erhältlich.Foto: Hersteller
Das Standrohr der neuen Top-Tele-Stütze der US-Amerikaner sowie der Stützenkopf bestehen aus Carbon und sollen so eine besonders leichte Bauweise ermöglichen. Igus-Lager, hochwertige Dichtungen und Jagwire-Züge garantieren lange Haltbarkeit. Die Highline 11 gibt es in 30,9 und 31,6 mm Durchmesser sowie Längen zwischen 60 und 170 Millimetern. Der Hebel ist separat erhältlich.

Federgabel: Öhlins RXF34 m.2

  34-Millimeter-Standrohre, 120 bis 130 Millimeter Federweg – mit der knapp 1700 Gramm leichten RXF34 will Öhlins den Down-Country-Sektor aufmischen. Dafür wurde die OTX18-Dämpfung speziell auf leichtgewichtige Bikes angepasst. Sie wiegt 27 Prozent weniger als ihr Downhill-Pendant TTX18 und soll besonders sensibel und geschmeidig schon auf kleinste Unebenheiten reagieren.Foto: Hersteller
34-Millimeter-Standrohre, 120 bis 130 Millimeter Federweg – mit der knapp 1700 Gramm leichten RXF34 will Öhlins den Down-Country-Sektor aufmischen. Dafür wurde die OTX18-Dämpfung speziell auf leichtgewichtige Bikes angepasst. Sie wiegt 27 Prozent weniger als ihr Downhill-Pendant TTX18 und soll besonders sensibel und geschmeidig schon auf kleinste Unebenheiten reagieren.

Bike-Schuhe: Fizik Terra Atlas

  Schnelle Down-Country-Runden, epische Trail-Touren oder der Overnighter mit dem Gravelbike? Der neue Terra Atlas soll dank griffigem Profil und mittelsteifer Nylonsohle sämtliche Spielarten des Geländeradsports beherrschen. Per asymmetrischer Boa-Schnürung wird der Fuß im Schuh fixiert, zahlreiche Lasercuts am nahtlosen Obermaterial sollen für ausreichend Belüftung auf heißen Abenteuern sorgen.Foto: Hersteller
Schnelle Down-Country-Runden, epische Trail-Touren oder der Overnighter mit dem Gravelbike? Der neue Terra Atlas soll dank griffigem Profil und mittelsteifer Nylonsohle sämtliche Spielarten des Geländeradsports beherrschen. Per asymmetrischer Boa-Schnürung wird der Fuß im Schuh fixiert, zahlreiche Lasercuts am nahtlosen Obermaterial sollen für ausreichend Belüftung auf heißen Abenteuern sorgen.

Helm: POC Otocon Race MIPS

  Maximale Sicherheit bei minimalem Gewicht – mit dem extrem leichten Otocon will POC Enduro-Bikern wohl die Nackenstarre ersparen. Neben MIPS sollen ein NFC-Medical-Chip und ein Recco-Reflektor für zusätzliche Sicherheit sorgen. Integrierte Lüftungskanäle und abnehmbare Wangenpolster sollen den Tragekomfort auf Verbindungsetappen oder den Anstiegen zur nächsten Abfahrt erhöhen.Foto: Hersteller
Maximale Sicherheit bei minimalem Gewicht – mit dem extrem leichten Otocon will POC Enduro-Bikern wohl die Nackenstarre ersparen. Neben MIPS sollen ein NFC-Medical-Chip und ein Recco-Reflektor für zusätzliche Sicherheit sorgen. Integrierte Lüftungskanäle und abnehmbare Wangenpolster sollen den Tragekomfort auf Verbindungsetappen oder den Anstiegen zur nächsten Abfahrt erhöhen.

Fahrrad-Computer: Sigma ROX 11.1 Evo

  Trotz mehr als 150 Funktionen und einem 1,77 Zoll großen Farb-Display ist der ROX 11.1 kaum größer als eine Streichholzschachtel. Navigation, Trainingsfunktionen, Crash-Sensor und Anbindung ans Smartphone – der smarte Sigma hat alles, was sportliche Biker von einem Trainingscomputer erwarten. Für 250 Euro gibt es das Set mit Brustgurt, Speed- und Cadence-Sensor sowie einer Aero-Halterung.Foto: Hersteller
Trotz mehr als 150 Funktionen und einem 1,77 Zoll großen Farb-Display ist der ROX 11.1 kaum größer als eine Streichholzschachtel. Navigation, Trainingsfunktionen, Crash-Sensor und Anbindung ans Smartphone – der smarte Sigma hat alles, was sportliche Biker von einem Trainingscomputer erwarten. Für 250 Euro gibt es das Set mit Brustgurt, Speed- und Cadence-Sensor sowie einer Aero-Halterung.

Laufräder: Fulcrum Red Zone Carbon

  Fulcrum meldet sich mit einem leichten Cross-Country-Laufrad mit 28 Millimeter breiten Felgen zurück. Asymmetrisch angeordnete Speichen sollen Spannungen ausgleichen, das Design der Felge Seitensteifigkeit und vertikale Dämpfung verbessern. Einstellbare Konuslager, Centerlock-Aufnahme und für alle gängigen Freilauftypen verfügbar – das sind die wichtigsten Fakten.Foto: Hersteller
Fulcrum meldet sich mit einem leichten Cross-Country-Laufrad mit 28 Millimeter breiten Felgen zurück. Asymmetrisch angeordnete Speichen sollen Spannungen ausgleichen, das Design der Felge Seitensteifigkeit und vertikale Dämpfung verbessern. Einstellbare Konuslager, Centerlock-Aufnahme und für alle gängigen Freilauftypen verfügbar – das sind die wichtigsten Fakten.

Helm: Specialized Camber

  Mit dem Camber nehmen die Amis einen preiswerten Trail-Helm ins Sortiment, der bereits mit MIPS ausgestattet ist und sich besonders einfach an den Kopf des Trägers anpassen lassen soll. Außergewöhnlich: gleich fünf Schalengrößen, stromlinienförmige Passform für beste Belüftung und die höchste Sicherheitsstufe des Virginia-Tech-Helmet-Rankings. Optional kann ein ANGI-Sturzsensor montiert werden.Foto: Hersteller
Mit dem Camber nehmen die Amis einen preiswerten Trail-Helm ins Sortiment, der bereits mit MIPS ausgestattet ist und sich besonders einfach an den Kopf des Trägers anpassen lassen soll. Außergewöhnlich: gleich fünf Schalengrößen, stromlinienförmige Passform für beste Belüftung und die höchste Sicherheitsstufe des Virginia-Tech-Helmet-Rankings. Optional kann ein ANGI-Sturzsensor montiert werden.

Ventile: Contec FastAir TL

  Bis zu 300 Prozent mehr Luft als bei herkömmlichen Ventilen soll durch die neuen FastAir-Ventile strömen, was eine Tubeless-Montage ohne Kompressor ermöglichen soll. Zudem soll der Ventilkopf ein Befüllen durch das montierte Ventil erlauben, ohne dass es durch trocknende Milch verstopft wird. Die FastAir TL gibt es in drei Längen zwischen 13,5 und 37,5 Millimetern für 8-Millimeter-Shrader-Ventillöcher.Foto: Hersteller
Bis zu 300 Prozent mehr Luft als bei herkömmlichen Ventilen soll durch die neuen FastAir-Ventile strömen, was eine Tubeless-Montage ohne Kompressor ermöglichen soll. Zudem soll der Ventilkopf ein Befüllen durch das montierte Ventil erlauben, ohne dass es durch trocknende Milch verstopft wird. Die FastAir TL gibt es in drei Längen zwischen 13,5 und 37,5 Millimetern für 8-Millimeter-Shrader-Ventillöcher.

Pedale: PNW Components Loam Pedal

  Mit dem Loam Pedal will die junge Firma aus Washington ein besonders haltbares Flat-Pedal aus Alu geschmiedet haben. Die extra flache und leicht konvexe Bauform mit elf Pins Pro Seite soll Grip und Komfort auf langen Abfahrten bieten. Die abgedichteten Rollenlager sollen sich einfach warten, die Stahl-Pins besonders leicht von der Unterseite her austauschen lassen.Foto: Hersteller
Mit dem Loam Pedal will die junge Firma aus Washington ein besonders haltbares Flat-Pedal aus Alu geschmiedet haben. Die extra flache und leicht konvexe Bauform mit elf Pins Pro Seite soll Grip und Komfort auf langen Abfahrten bieten. Die abgedichteten Rollenlager sollen sich einfach warten, die Stahl-Pins besonders leicht von der Unterseite her austauschen lassen.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel