NachhaltigkeitEco-Teile für eine saubere Umwelt

Team FREERIDE

 · 19.06.2022

Nachhaltigkeit: Eco-Teile für eine saubere UmweltFoto: Hersteller
Nachhaltigkeit: Eco-Teile für eine saubere Umwelt
Powered by

Allein die Textilindustrie stößt jährlich 1,2 Milliarden Tonnen CO2 aus. Wer dagegensteuern will, sollte sich diese Teile genauer angucken.

Alle internationalen Flüge und Kreuzfahrten zusammen verursachen weniger CO2-Ausstoß als alleine die Textilindustrie. Verrückt! Wir müssen aber nicht hilflos zusehen und können mit unserem Kaufverhalten nachhaltig etwas verändern.

Das bringt’s wirklich!

  • Langlebige Produkte kaufen, lange fahren.
  • Produkte pflegen und warten für lange Haltbarkeit.
  • Produkte weitergeben, statt wegzuwerfen.
  • Retouren vermeiden.
  • Beim Kauf auf Nachhaltigkeitszertifikate achten.

Wir haben diese umweltschonend hergestellten Teile ausgewählt:

Verlagssonderveröffentlichung

Schweisskunst: Alutech Fanes 27,5

Die Produktion von Mountainbikes setzt Emissionen frei. Doch nicht Fahrrad zu fahren, ist auch keine Lösung. Unterschiede gibt es beim Werkstoff. Während Stahl in der Umweltbilanz am besten wegkommt, verbraucht die Produktion eines Carbon-Rahmens am meisten Energie. Die Bilanz eines Alu-Rahmens ist da schon etwas besser. Wer sein Material pflegt, kann es länger fahren oder weitergeben. Und wenn Alu, dann vielleicht das Fanes 27,5. Preis: 2500 Euro (ohne Dämpfer) >> alutech-cycles.com

  Rahmen Alutech Fanes 27,5Foto: Hersteller
Rahmen Alutech Fanes 27,5

Warnfarbe: Endura Singletrack Lite Shorts

Das Schotten-Label will jedes Jahr eine Million Bäume pflanzen. Außerdem drehen die Schotten an vielen Stellschrauben, um ihr Ziel zu verwirklichen: nämlich bis 2024 nicht nur CO2-neutral zu werden, sondern sogar CO2-negativ. Die Shorts gefällt uns, weil gut belüftet, angenehmer Strech-Stoff und RV-Tasche für den Schlüssel. Preis: 80 Euro >> bei Maciag Offroad* oder bei Rosebikes* erhältlich.

  Endura Singletrack Lite ShortsFoto: Hersteller
Endura Singletrack Lite Shorts

Knautschzone: Urge All Air

Der Trail-Helm besteht zu 80 Prozent aus recyceltem Material und soll alle relevanten Sicherheitsstandards bestehen. Neben Features wie eine gute Ventilation dank 21 Belüftungsöffnungen, bringt der Helm leichte 315 Gramm auf die Waage. Gibt’s mit ERT-System (eine Art MIPS) und ohne. Günstig. Preis: ab 89 Euro >> bei Fahrrad XXL erhältlich*.

  Helm Urge All AirFoto: Hersteller
Helm Urge All Air

Sauber-Pulver: Muc-Off punk powder

Die Engländer sind bekannt für ihre pinken Bike-Reiniger in Plas­tikflaschen. Dass das nicht mehr zeitgemäß ist, haben auch die Briten begriffen und entwickelten das Punk Powder. Mit 30 Gramm lassen sich zwei Liter anmischen. Das spart Gewicht beim Transport und Plastik. Der Inhalt soll laut Hersteller umweltfreundlich sein. Preis: 32 Euro (4er-Pack) >> bei Rose erhältlich*.

  Bike-Reiniger Muc-Off punk powderFoto: Hersteller
Bike-Reiniger Muc-Off punk powder

Schmusewolle: Patagonia 3/4 Jersey

Kennt Ihr die Vorteile von Merino? Merino trägt sich angenehm, hält warm und müffelt nicht. Damit das Trikot noch schneller trocknet, webten die Patagonia-Ingenieure recyceltes Polyester in die Wolle. Gibt’s auch in all black. Patagonia ist ein Vorreiter in Sachen nachhaltiger Materialien und fairer Bezahlung in den Herstellerländern. Preis: 100 Euro >> bei Bergfreunde erhältlich*.

  Shirt: Patagonia 3/4 JerseyFoto: Hersteller
Shirt: Patagonia 3/4 Jersey

Kernaussage: Bontrager XR Trail Comp

Der Griffkern besteht aus ausrangierten Fischernetzen. Das gerippte Profil erzeugt Grip und soll auch noch bei langen Abfahrten Komfort bieten. Die Einfach-Schraubklemmung verpasst dem Griff einen cleanen Look. Gibt’s in fünf Farben. Durchmesser: 31 Millimeter. Preis: 20 Euro >> bei Amazon erhältlich*.

  Griffe Bontrager XR Trail CompFoto: Hersteller
Griffe Bontrager XR Trail Comp

Trail-Treter: Pearl Izumi X-Alps

Deutsche haben nur durchschnittlich 12,8 Paar Schuhe im Schrank. Nachhaltig produziert sind die wenigsten davon. Bei diesem leichten Trail-Schuh ist immerhin das Cordura-Gewebe aus Recycling-Material. Fixieren lässt sich der Schuh dank Boa-Verzurrsystem schnell und effizient. Die Vibram-Sohle gibt genügend Grip. Gibt’s als Klick- und Flat-Schuhe. Preis: 160 Euro (SPD) >> bei Tradeinn erhältlich*.

  Bike-Schuhe Pearl Izumi X-AlpsFoto: Hersteller
Bike-Schuhe Pearl Izumi X-Alps

Raumwunder: Deuter Bike 1 20

Der Touren-Rucksack hat alle Features, die es braucht, sitzt angenehm und besitzt ein aus­geklügeltes Taschen-Management. Bei der Herstellung verzichtet Deuter auf umweltschädliche Materialien wie z. B. PFC. Super: der hausinterne Reparatur-Service. Reißverschluss ersetzen kostet ab 10 Euro. Preis: 90 Euro >> bei Rosebikes* oder Intersport* erhältlich.

  Rucksack Deuter Bike 1 20Foto: Hersteller
Rucksack Deuter Bike 1 20

Problemlöser: BW-Nähzeug

Jeder Deutsche wirft im Jahr fünf Kilo Kleidung weg – crazy! Je länger man seine Sachen trägt, umso besser für die Umwelt. Unser Tipp: kleine Risse und Löcher selbst nähen. Das klappt z. B. mit dem Näh-Set der Bundeswehr. YouTube-Tutorials zeigen, wie es geht. Übrigens: Membran-Jacken reparierst Du am besten mit Klebe-Pads. Preis: 5 Euro >> bundeswehr-und-mehr.de

  Nothelfer: BW-NähzeugFoto: Hersteller
Nothelfer: BW-Nähzeug

Schlauchretter: Rema Tip Top

Schläuche flicken spart Geld und schont die Umwelt. Unser Tipp: den kaputten Schlauch einpacken und zu Hause flicken. Übrigens: Dem Reifenhersteller Schwalbe gelingt es, aus platten Schläuchen neue zu machen. Viele Bikeshops machen bei der Aktion mit und nehmen kaputte Schläuche an. Preis: 5 Euro, erhältlich im Bikeshop >> bei Decathlon erhältlich*.

  Reparatur-Set Rema Tip TopFoto: Hersteller
Reparatur-Set Rema Tip Top

Flaschen-Geist: Animoz ML Wild Jersey

Die Franzosen quetschen Nylon-Garn aus recycelten PET-Flaschen und weben damit ihre Riding-Kollektion. Wir finden das klasse! Neben dem Wild-Jersey gibt es auch Shorts, Kurzarm-Jerseys, Hosen und Handschuhe. Preis: 30 Euro >> animoz-clothing.fr

  Shirt: Animoz ML Wild JerseyFoto: Hersteller
Shirt: Animoz ML Wild Jersey

Sitzkissen: SQLAb 60X Infinergy

In diesem Sattel steckt Material, aus dem normalerweise Laufschuhe genäht werden. Davon erwartet sich der Sattelspezialist mehr Komfort und Dämpfung. SQLab stellt seinen Sattel im bayerischen Ansbach her nach deutschen Schadstoffrichtlinien. Die regionale Produktion schafft zudem kurze Wege und erspart die lange Reise aus Fernost. Preis: 200 Euro >> bei Boc24 erhältlich*.

  Sattel SQLAb 60X InfinergyFoto: Hersteller
Sattel SQLAb 60X Infinergy

Power-Schmaus: Powerbar True Organic Oat

Im neusten Powerbar stecken Hafer, Datteln, Nüsse und Fair-Trade-Kakao – alles in Bio-Qualität. Voll öko: die plastikfreie Verpackung. Man könne sie sogar in den Komposthaufen stecken, sagt Powerbar. Preis: 1,79 Euro >> bei Bergzeit erhältlich*.

  Energieriegel Powerbar True Organic OatFoto: Hersteller
Energieriegel Powerbar True Organic Oat

Tauschrohr: PNW Dropper Post Loam

Die junge US-Marke PNW (Pacific North West) sagt den hochpreisigen Komponentenherstellern den Kampf an. Und nachhaltig wollen die Macher auch sein. Der Kunde hat die Möglichkeit, seine gebrauchte Vario-Stütze abzugeben, damit daraus eine neue gemacht wird. Wir finden das super. Preis: 180 Euro >> pnwcomponents.com

  Sattelstütze PNW Dropper Post LoamFoto: Hersteller
Sattelstütze PNW Dropper Post Loam

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element