Gegen die Kälte24 Softshell-Jacken im Vergleich

Stefan Frey

 · 27.11.2018

Gegen die Kälte: 24 Softshell-Jacken im VergleichFoto: Robert Niedring
Gegen die Kälte: 24 Softshell-Jacken im Vergleich

Softshell-Jacken verhindern, dass Mountainbikern an kalten und feuchten Tagen der Ofen ausgeht. Wir haben zwölf Hersteller um ihre wärmste MTB-Jacke für Damen und Herren gebeten.

Softshell-Jacken sollen Mountainbiker an kalten Tagen vor dem Auskühlen bewahren. Dabei vereinen sie die Eigenschaften gleich mehrerer Bekleidungsstücke in einer Schicht. Strapazierfähiges Obermaterial lässt Spritzwasser oder Nebelschwaden abblitzen. An der Innenseite wärmt weiches Velours oder Fleece, und dazwischen blockt eine Membran den kalten Fahrtwind ab.Wir haben zwölf MTB-Winterjacken getestet, die jeweils als Männer- und Frauenmodell erhältlich sind. Da wir uns im Heft-Artikel jeweils für ein Modell entscheiden mussten, gibt es in diesem Artikel nochmals den Überblick über alle Frauen- und Herrenmodelle. Zusätzlich haben wir zur Bewertung auch die Thermografie-Aufnahmen eingebaut, die mit Hilfe einer professionellen Wärmebildkamera in der Klimakammer bei Vaude erstellt wurden.

Verlagssonderveröffentlichung
Leichte Softshell-Jacke für milde Wintertage.
Foto: Georg Grieshaber

So lesen Sie die Wärmebilder der Softshell-Jacken

An den verschiedenen Farbzonen der Thermografie-Aufnahme erkennt man, wo der größte Wärmeaustausch zwischen Jacke und Umgebung stattfindet. Dunkle, blaue Bereiche lassen einen geringen Wärmeaustausch – also eine gute Isolationswirkung der Jacke – erkennen. An helleren, gelben oder roten Zonen lässt die Jacke dagegen viel Körperwärme entweichen.

  Im Beispiel verliert der Körper vor allem an Armen, Schulter und an den Nieren viel Wärme.Foto: Stefan Frey
Im Beispiel verliert der Körper vor allem an Armen, Schulter und an den Nieren viel Wärme.

Die Isolationseigenschaften wurden mit einem professionellen Thermografie-System der Firma Infratec aus Dresden ermittelt. In der Klimakammer herrschten minus fünf Grad, ein Ventilator simulierte zusätzlich einen Fahrtwind von etwa 20 Kmh. Die Bewertung erfolgte später per Software. Hierfür wurde der Körper in Messzonen – Schulter, Arme, Brust/Bauch und Nieren – unterteilt.

  Die Wärmebildkamera entlarft die Schwachstellen der Softshell-Jacken sehr zuverlässig.Foto: Matthias Borchers
Die Wärmebildkamera entlarft die Schwachstellen der Softshell-Jacken sehr zuverlässig.

Neben den Labormessungen trägt auch der Praxistest 50 Prozent zur Isolationsbewertung bei. Die Jacken wurden von insgesamt sechs Testern in den Punkten Isolation, Wetterschutz, Passform und Ausstattung bewertet.

Die Ergebnisse in der Übersicht

Die folgenden Tabellen zeigen die Gesamtergebnisse des BIKE-Tests in der Übersicht. Wir haben die Bewertung nach Damen und Herren für eine bessere Übersicht getrennt aufgeführt. Auf den folgenden Seiten finden Sie dann die Einzwelbewertungen, sowie die wichtigsten Infos und das jeweilige Fazit zu den Jacken nach Herstellern sortiert.

Die Damen-Modelle im Überblick

Foto: Stefan Frey

Die Herrenmodelle im Überblick

Foto: Stefan Frey

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Test-Ergebnisse nach Herstellern sortiert.

BBB Triguard


Preis / Info

99,95 Euro / bbbcycling.com


Gewicht / Größen / Made in...

340 g (Herren) / 287 g (Damen) / S-XXXL / S-XXL / China


Besonderheiten

Doppelt hinterlegter RV; Unterarmbelüftung

  Leichte Softshell-Jacke für milde Wintertage.Foto: Georg Grieshaber
Leichte Softshell-Jacke für milde Wintertage.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
BBB schickt seine leichte Triguard ohne Innenfutter, dafür mit großen, belüfteten Bereichen ins Rennen. Unter fünf Grad wird es so schnell zugig und kalt. Die schlichte Jacke kommt ohne aufwändige Details, dafür mit sportlich komfortablem Schnitt daher. Besonders die Ärmel und Bündchen sind sehr gut geschnitten, das Heck könnte dafür etwas länger sein. Der dampfdurchlässige Rücken bietet wenig Schutz vor Spritzwasser.
BBB schickt seine leichte Triguard ohne Innenfutter, dafür mit großen, belüfteten Bereichen ins Rennen. Unter fünf Grad wird es so schnell zugig und kalt. Die schlichte Jacke kommt ohne aufwändige Details, dafür mit sportlich komfortablem Schnitt daher. Besonders die Ärmel und Bündchen sind sehr gut geschnitten, das Heck könnte dafür etwas länger sein. Der dampfdurchlässige Rücken bietet wenig Schutz vor Spritzwasser.
BIKE URTEIL
gut / 42 Punkte
gut / 43 Punkte

Biehler Syndicate Softshell Jacke


Preis / Info

190 Euro / biehler-cycling.com


Gewicht / Größen / Made in...

425 g (Herren) / 365 g (Damen) / XS-XXXL / Deutschland


Besonderheiten

Große RV-Tasche hinten

  Sehr sportlich geschnittene, leichte Softshell-Jacke für Racer.Foto: Georg Grieshaber
Sehr sportlich geschnittene, leichte Softshell-Jacke für Racer.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Bei Biehler ersetzt schon das Anziehen das Aufwärmprogramm. Besonders die Ärmel sitzen extrem sportlich, fast wie ein Neoprenanzug. Die Ärmelabschlüsse reichen weit über die Handschuhe, dafür rutscht das Heck hoch. In Radhaltung spannen die Schultern. Trotz leichter Fütterung wärmt die Syndicate nur mäßig. Durch die hautenge Passform zieht kalter Wind unter den Armen bis rauf zu Schulter und Rücken. Die RV-Rückentasche ist schwer bedienbar.
Die Biehler Damenjacke ist komplett identisch mit dem Herrenmodell. Auch hier schlüpft man nur mühsam in die sehr eng geratenen Ärmel. Die sind auch die Schwachstelle bei Kälte. Hier fängt man schnell an zu frieren. Der Kamin am oberen Rücken sorgt noch mal zusätzlich für etwas Belüftung und verstärkt das Kältegefühl noch mal. Die Biehler Syndicate Softshell ist eine Jacke, die für sehr sportliche Fahrer im deutlichen Plus-Bereich gut funktioniert.
BIKE URTEIL
gut / 45 Punkte
gut / 47 Punkte

Bontrager Velocis S2 Softshell Jacket / Meraj S2 Softshell Jacket


Preis / Info

199,99 Euro / trekbikes.com


Gewicht / Größen / Made in...

423 g (Herren) / 329 g (Damen) / XS-XXL / S-XL / China


Besonderheiten

Daumenschlaufen; 2 RV-Taschen, getapte Schulternähte

  Warmes Wintermodell mit top Schnitt und sehr durchdachter Ausstattung.Foto: Georg Grieshaber
Warmes Wintermodell mit top Schnitt und sehr durchdachter Ausstattung.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Die Bontrager Velocis schießt nur knapp am super vorbei. Sie ist sportlich bequem geschnitten und wärmt auch an kalten Tagen noch gut. Bei den Details hat sich der Hersteller viel Mühe gegeben: Daumenschlaufen halten den Fahrtwind draußen, getapte Schultern schützen vor leichtem Regen und ein Kragen, der den Hals umschmeichelt. Was will man mehr? Nur an Bauch und Brust wölbt sich die Jacke etwas nach vorne.
Die Bontrager ist unser absoluter Tipp für Damen. Sie wärmt gut, sitzt super und ist mit vielen sinnvollen Details ausgestattet. Der Kragen schließt hoch und bequem ab. An den langen Ärmeln verhindern Daumenschlaufen, dass Fahrtwind in die Jacke bläst, und die fünf Taschen sind gut erreichbar platziert. Trotz ihres sportlichen Schnitts passt an kalten Tagen auch noch ein zweites Trikot drunter. Die Herrenversion ist ebenfalls empfehlenswert.
BIKE URTEIL
sehr gut / 52 Punkte
super / 56 Punkte

Castelli Alpha RoS Jacket / Alpha RoS W Jacket


Preis / Info

299,95 / 279,95 Euro / castelli-cycling.com


Gewicht / Größen / Made in...

512 g (Herren) / 415 g (Damen) / S-3XL / XS-XL / Moldawien


Besonderheiten

RV-Bauchtasche; eingenähte Weste; getapte Schulternähte

  Extrem aufwändig gemachte und perfekt geschnittene Jacke mit separater Innenweste.Foto: Georg Grieshaber
Extrem aufwändig gemachte und perfekt geschnittene Jacke mit separater Innenweste.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Mehr Race geht nicht. Sportlichen Fahrern sitzt die aufwändig gemachte Castelli wie auf den Leib geschneidert. Taschen und Lüftungseinsätze sind gut platziert, der doppelte Kragen schließt bequem und zugdicht ab. Im vorderen Bereich ist eine Weste eingearbeitet, die zusätzlich wärmt. Das ist auch gut so, mit der Alpha RoS kommt man nur bei sportlicher Fahrweise auf Temperatur. Das Material schützt gut vor Wind und Wetter.
Bei der Passform ist das Herrenmodell die Referenz im Test, während die Damenjacke bei mehr Brustumfang weniger flexibel ist und etwas einengt. Ansonsten schlagen sich beide Jacken in allen Kategorien tadellos, schützen gut vor Wind und Niesel, sind mittelwarm und erlauben dank integrierter Innenjacke einen sehr flexiblen Klimahaushalt.
BIKE URTEIL
super / 56 Punkte
sehr gut / 53 Punkte

Craft Verve Glow Jacket / Belle Glow Jacket


Preis / Info

149,95 Euro / craft-sports.de


Gewicht / Größen / Made in...

467 g (Herren) / 361 g (Damen) / S-XXL / XS-XXL / China


Besonderheiten

Viel Reflex; gute Sichtbarkeit; Unterarmbelüftung

  Preiswertes Modell mit solidem Schnitt und guten Isolationseigenschaften.Foto: Georg Grieshaber
Preiswertes Modell mit solidem Schnitt und guten Isolationseigenschaften.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Die günstige Craft ist ein guter Allrounder und funktioniert im Gelände wie auf der Straße. Dank viel Reflex und Neonfarbe fällt man auf wie eine Leuchtreklame. Der sportliche Schnitt ist sehr gelungen, fühlt sich an den Schultern aber leicht verdreht an. Das Futter ist flauschig weich und wärmt auch an kalten Tagen. Bei hoher Intensität wird die Verve aber schwitzig. Es fehlen kühlende Bereiche. Die Oberfläche saugt Spritzwasser zu schnell auf.
Die Damenversion der Craft Jacke sitzt noch etwas besser und nimmt die Radhaltung gut vorweg. Für den günstigen Preis ist die Belle eine attraktive Jacke für kältere Bedingungen. Bei der Ausstattung lässt Craft nichts anbrennen, verarbeitet aber auch keine großen Besonderheiten. Auch bei der Damenversion ist nach den ersten Wäschen bereits die Imprägnierung verschlissen und das Obermaterial nimmt Feuchtigkeit schnell auf.
BIKE URTEIL
sehr gut / 46 Punkte
sehr gut / 47 Punkte

Gonso Diorit / Lucite


Preis / Info

99,95 Euro / gonso.de


Gewicht / Größen / Made in...

433 g (Herren) / 353 g (Damen) / S-6XL / 34-52 / k.A.


Besonderheiten

2 RV-Rückentaschen; auch in großen Größen erhältlich

  Preiswerte Softshell mit einfacher Ausstattung und wenig radspezifischem Schnitt.Foto: Georg Grieshaber
Preiswerte Softshell mit einfacher Ausstattung und wenig radspezifischem Schnitt.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Mehr Multisport- als spezifische Radsportjacke. Der Schnitt der Gonso ist wenig an die Haltung auf dem Rad angepasst. Am Bauch beult sie aus, am Rücken rutscht sie dagegen hoch. Zumindest trägt sich das weiche Material angenehm, saugt aber schnell Wasser auf. Durch die vielen Klimazonen wärmt die Diorit nur mäßig. Die RV-Hinterlegung klappt beim Schließen zur Seite, und an den Ärmelabschlüssen pfeift der Fahrtwind in die Jacke.
Die Damenversion trägt zwar einen anderen Namen, ist aber ansonsten baugleich mit dem Herrenmodell. Auch die Lucite hat an Bauch und Brust reichlich Material, das in Radhaltung stört. Das Außenmaterial nimmt schnell Spritzwasser auf. Immerhin sind beide Jacken noch relativ warm und ordentlich ausgestattet. Der Preis geht für die Performance noch in Ordnung.
BIKE URTEIL
gut / 39 Punkte
gut / 39 Punkte

Gore C5 Gore Softshell Thermo Jacket / C5 Women Gore Softshell Thermo Jacket


Preis / Info

169,95 Euro / gorewear.com


Gewicht / Größen / Made in...

485 g (Herren) / 377 g (Damen) / S-XXL / 34-42 / Myanmar


Besonderheiten

Verlängertes Heck; durchg. Soft­shell-Material, doppelter Kragen

  Flauschig warme Winterjacke mit sehr angenhmem Tragegefühl und guter Schnittführung.Foto: Georg Grieshaber
Flauschig warme Winterjacke mit sehr angenhmem Tragegefühl und guter Schnittführung.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Mit der flauschigen Gore machen Biker auch an kalten Tagen nichts verkehrt. Es gibt zwar kaum Extras, dafür ist dem Membran-Riesen die Passform von den Ärmeln, über den Kragen, bis hin zum verlängerten Rückenteil sehr gut gelungen. Das durchgängige Soft­shell-Material spendet viel Wärme, ohne dabei schwitzig zu werden. Die Rückentaschen sind gut erreichbar. Das Herrenmodell schneidet minimal besser ab als die Damenversion.
Die Damenversion der Gore Thermo Jacke war eine der Lieblinge im Test. Durch ihr kuschliges Teddy-Innenfutter gibt die C5 ein sehr angenehmes Tragegefühl. Das durchgängige Softshell-Material wärmt auch an kühleren Tagen noch gut. Zur Not ist aber auch noch Platz für eine zweite Schicht unter der Jacke. Die Passform hat Gore auch hier sehr gut hinbekommen. Die Trikottaschen am Rücken lassen sich gut bedienen.
BIKE URTEIL
sehr gut / 50 Punkte
sehr gut / 47 Punkte

Löffler Hr. / Da. Bike Zip-Off Jacke San Remo WS Softshell Light


Preis / Info

219,99 Euro / loeffler.at


Gewicht / Größen / Made in...

416 g (Herren) / 305 g (Damen) / 46-60 / 36-46 / Österreich


Besonderheiten

Zip-off Ärmel; RV-Tasche am Heck; verlängerter Rücken

  Wenig isolierte aber aufwendig geschnittene Softshell mit abnehmbaren Ärmeln.Foto: Georg Grieshaber
Wenig isolierte aber aufwendig geschnittene Softshell mit abnehmbaren Ärmeln.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Allein, dass die Löffler in Österreich gefertigt wird, ist erwähnenswert. Sie ist aufwändig geschnitten, perfekt verarbeitet, und ihre Klimazonen an Ärmeln und Rücken sind strategisch platziert. Die Bündchen und der Kragen sitzen perfekt. Obwohl die Innenseite nicht gefüttert ist, wärmt die Löffler noch erstaunlich gut. Trotz sportlichen Schnitts bleibt noch Platz für eine zweite Schicht darunter. Nettes Detail: die abzippbaren Ärmel.
Bei der Damenversion knausern die Österreicher etwas bei der Ausstattung. Statt mit zwei Rückentaschen und je einer RV-Tasche an Brust und Rücken müssen die Damen mit einer großen RV-Tasche am Rücken auskommen. Gut, dann muss der Mann eben die Ausstattung tragen. Doch auch der Schnitt sitzt nicht ganz so gut, wie bei den Herren. Auch die Damenjacke kommt nahezu ungefüttert und ist daher eher für mildere Wintertage geeignet.
BIKE URTEIL
SEHR GUT / 49 PUNKTE
SEHR GUT / 46 PUNKTE

Maloja PugelM. WB Jacket NOS / FopetaM. NOS


Preis / Info

270 Euro / maloja.de


Gewicht / Größen / Made in...

378 g (Herren) / 310 g (Damen) / XS-XL / Bulgarien


Besonderheiten

RV-Bauchtasche; Unterarmbe­lüftung

  Sehr dünne Softshell für die Übergangszeit, mit wenig radspezifischem Schnitt.Foto: Georg Grieshaber
Sehr dünne Softshell für die Übergangszeit, mit wenig radspezifischem Schnitt.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Kaum zu glauben, dass die PugelM. Malojas Modell für den Winter sein soll. Sie ist kaum dicker als eine Windjacke und innen nicht gefüttert. Durch die Klimazonen unter den Armen und am Rücken kühlt man schnell aus. Die Ärmel sitzen richtig gut. Der Rest der Jacke scheint fürs Stehen und Gehen optimiert. In Radhaltung stehen die Schultern hoch, der Bauch beult aus, und der Rücken rutscht trotz Silikonband weit nach oben.
Bei den weiblichen Testerinnen sitzt die Maloja deutlich besser als bei den Herren. Hier ist der Schnitt recht gut gelungen. Auch die Imprägnierung funktioniert nach den ersten Wäschen noch gut. Leider spendet auch die FopetaM. aufgrund ihrer sehr dünnen Bauweise nur wenig Wärme. Schon bei Plus-Graden wird es einem frisch. Für den aufgerufenen Preis ist die Maloja mager ausgestattet und enttäuschend einfach gemacht.
BIKE URTEIL
gut / 38 Punkte
gut / 43 Punkte

Pearl Izumi Elite Pursuit Amfib Jacket / W Elite Pursuit Amfib Jacket


Preis / Info

159,95 Euro / paul-lange.de


Gewicht / Größen / Made in...

304 g (Herren) / 243 g (Damen) / S-XXL / S-XL / Vietnam


Besonderheiten

Gut greifbarer Zipper; verlängerter Rücken

  Einfach ausgestattete und leichte Softshell mit sportlichem Schnitt und hohem Tragekomfort.Foto: Georg Grieshaber
Einfach ausgestattete und leichte Softshell mit sportlichem Schnitt und hohem Tragekomfort.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Sowohl in der Damen- als auch in der Herrenversion ist die Pearl Izumi eine absolute Empfehlung für mildere Tage. Bis auf eine kleine Falte am Bauch ist die leichte Elite perfekt geschnitten. Die langen Ärmel reichen weit über den Handschuh, das verlängerte Heck schützt vor Spritzwasser, und der weiche Kragen steht weit nach oben und schützt so vor Zugluft. Es gibt zwar kaum Extras, dafür geht der Preis aber auch voll in Ordnung.
Die Pearl Izumi ist eine dieser Jacken, in denen man sich auf Anhieb wohl fühlt. Das sehr leichte Softshell-Material schmiegt sich eng an den Körper und sitzt in Radhaltung richtig gut. Aufgrund ihrer leichten Bauweise ist sie aber eher für milde Tage oder eine intensive Fahrweise geeignet. Bei der Ausstattung gibt es zwar wenig Extras, dafür ist der Schnitt sehr gelungen und das Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewogen.
BIKE URTEIL
sehr gut / 48 Punkte
sehr gut / 47 Punkte

Sportful Tempo WS Jacket / Tempo W's Jacket


Preis / Info

159,95 / 149,95 Euro / sportful.com


Gewicht / Größen / Made in...

366 g (Herren) / 331 g (Damen) / XS-3XL / XS-XXL / Bulgarien


Besonderheiten

Unterarmbelüftung

  Leichte und einfach ausgestatte Winterjacke mit sportlichem Schnit.Foto: Georg Grieshaber
Leichte und einfach ausgestatte Winterjacke mit sportlichem Schnit.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Typisch italienischer Schnitt. Die preiswerte Sportful passt vor allem sportlichen Fahrern perfekt. Obwohl sie eng am Körper anliegt, schränkt sie die Beweglichkeit auf dem Bike nicht ein. Die Ausstattung ist dem Preis entsprechend grundsolide, luxuriöse Extras sucht man aber vergeblich. Durchlässige Einsätze unter den Armen und am Rücken sorgen für gutes Klima, dafür hält die Tempo nur mäßig warm. Für ein zweites Trikot bleibt kein Platz.
Obwohl die beiden Jacken baugleich sind, müssen die Damen zehn Euro weniger bezahlen. Weniger Jacke bekommen sie dafür jedoch nicht. Ausstattung und Passform sind bei beiden Versionen auf gleich hohem Niveau und auch bei Isolation und Wetterschutz schneiden sie solide ab. Wie auch die Pearl Izumi ist die Sportful eine sportlich geschnittene Jacke mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, für mildere Temperaturen.
BIKE URTEIL
sehr gut / 46 Punkte
sehr gut / 46 Punkte

Vaude Me Posta Softshell Jacket V / Wo Resca Softshell Jacket II


Preis / Info

120 / 150 Euro / vaude.com


Gewicht / Größen / Made in...

519 g (Herren) / 418 g (Damen) / S-XXXL / 36-44 / Vietnam


Besonderheiten

Durchgängig Softshell, große RV-Rückentasche, RV-Belüftung bei der Herrenjacke

  Warm gefütterte Wintersoftshell für Trailbiker.Foto: Georg Grieshaber
Warm gefütterte Wintersoftshell für Trailbiker.
Foto: Stefan Frey

FAZIT
Die Vaude ist das einzige Modell im Test, bei dem die Endnote bei den Damen und Herren voneinander abweicht. Das liegt hauptsächlich am Schnitt, der bei den Herren nicht so recht passen will. Das Heck ist recht kurz, an Bauch und Brust deutlich zu viel Material und die Ärmel fallen sehr kurz aus. So ergibt sich bei manchen Handschuhen eine Kältebrücke. Bei der Ausstattung dagegen liegt das Herrenmodell wieder leicht vorne.
Warm, weich und komfortabel geschnitten: Die umweltfreundlich hergestellte Resca sitzt trotz legeren Schnitts figurbetont und ist gut an die Radhaltung angepasst. Vorne winddicht, am Rücken durchlässig: So schützt die Vaude nicht nur gut vor Kälte und Fahrtwind, sondern hält auch das Klima angenehm. An kalten Tagen bleibt genügend Platz für ein zweites Trikot unter der Jacke. Nettes Detail: große RV-Tasche am Rücken.
BIKE URTEIL
gut / 45 Punkte
sehr gut / 49 Punkte

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element