Fünf MTB-Winterjacken im Kälte-Check

Stefan Frey

 · 22.01.2022

Fünf MTB-Winterjacken im Kälte-CheckFoto: Markus Greber
Fünf MTB-Winterjacken im Kälte-Check

Sportliche Biker finden in klassischen Softshell-Jacken verlässliche Trainingspartner. Bei langsamer Fahrt wärmen Isolationsspezialisten besser.

Das klassische Softshell ist nach wie vor eine ideale Wahl für den Schutz bei frostiger Witterung. Weil es Wind und Feuchtigkeit zuverlässig abblockt, gleichzeitig aber viel Schweiß nach außen dringen lässt, eignet es sich besonders gut für sportliche Fahrer und intensive Wintereinsätze.

Aufgrund der Flexibilität des Materials lassen sich Softshell-Jacken perfekt auf die Radhaltung zuschneidern. Doch es gibt auch Isolationsspezialisten. Besonders für die schneller fröstelnde Fraktion der Touren-Biker.

Verlagssonderveröffentlichung

Fast noch wichtiger als die richtige Isolation ist allerdings die optimale Passform. Nur wenn der Kragen hoch ansetzt und eng am Hals anliegt, pfeift einem der Wind nicht unangenehm in den Nacken. Lange und flexible Bündchen schließen die Lücke zum Handschuh. Ein verlängerter Rücken wärmt die Nieren und schützt gleichzeitig den Hintern vor Spritzwasser.

Die innovativen Materialien und die cleveren Details unserer Test-Jacken haben allerdings auch ihren Preis. Mindestens 200 Euro werden für einen dieser Wärmespender fällig. Doch zu Hause bleiben ist mit diesen fünf MTB-Winterjacken garantiert keine Option mehr.

Castelli Alpha RoS 2 Jacket
Foto: Hersteller

Kaufberatung: 5 MTB-Winterjacken, 5 MTB-Winterhosen und MTB-Winterhandschuhe im Vergleich – jetzt lesen!

Die komplette Kaufberatung Winterbekleidung (aus BIKE 01/2022) mit MTB-Winterjacken, MTB-Winterhosen und MTB-Winterhandschuhe im Vergleich können Sie bequem unter dem Artikel als PDF zum Preis von 1,49 Euro herunterladen.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element