Hosen

Custom-Radhose mit wählbarem Sitzpolster

Tobias Brehler

 · 02.04.2017

Custom-Radhose mit wählbarem SitzpolsterFoto: Hersteller

Für noch mehr Sitzkomfort können bei der Me-Radhose von Everve die Polsterkerne individuell ausgewählt werden. Außerdem wollen die Produkte mit "Made in Germany" überzeugen.

Die meisten Biker kennen die Problematik: Wer viele Stunden im Sattel verbringt, leidet oft unter Sitzbeschwerden. Der Fahrradbekleidungshersteller Everve* mit Sitz auf der schwäbischen Alb bringt eine Fahrradhose mit zwei neuen Patenten im Sitzbereich auf den Markt. Diese sollen den Tragekomfort erhöhen.

Die meisten Fahrradhosen sind für eine möglichst große Bandbreite an Bikern und Einsatzzwecke entwickelt. "Mit unserer neuen Me-Radhose passen wir die Polsterung nun individuell an den Fahrer und an sein Rad an. Schließlich will auch keiner steigeisenfeste Wanderstiefel beim Bergmarathon tragen", sagt Stephan Wolfer, Mitgründer und Geschäftsführer von Everve.

Die Technologie der Me-Fahrradhose* basiert auf zwei neuen Patenten von Everve: Den Sitzbereich kennzeichnen zwei individualisierbare Sitzpolsterkerne. Der Kunde bestimmt die Polsterdicke über den Web-Konfigurator. Abhängig von Gewicht, Sitzposition sowie Radgattung und Sattelmodell wird aus einem Sortiment an neun Polsterstärken, der am besten geeignete Polstersatz ausgewählt.

Das zweite Patent betrifft die neue Klimatechnologie im Sitzbereich. Hier soll eine zweilagige Konstruktion für ein besseres Klimamanagement und mehr Tragekomfort sorgen: "Beim Fahren im Wiegetritt entsteht zusätzlich eine Art Zugeffekt im Sitzbereich, der eine schnelle Trocknung unterstützt", erklärt Stephan Wolfer.

  Gut belüftet: Die patentierte Klimatechnologie im Sitzbereich soll besonders wirkungsvoll sein.Foto: Hersteller
Gut belüftet: Die patentierte Klimatechnologie im Sitzbereich soll besonders wirkungsvoll sein.

Die beiden Everve-Gründer Andreas und Stephan Wolfer setzen auf Qualität "Made in Germany". Den kompletten Produktionsprozess sowie die Entwicklung führt Everve selber durch. "Das ermöglicht uns, die Produkte stringent und konsequent aufeinander abgestimmt weiterzuentwickeln", sagt Andreas Wolfer, zweiter Gründer und Geschäftsführer von Everve.

Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über den eigenen Webshop und den Lagerverkauf in Albstadt. "Durch unsere direkte Vertriebsstruktur ohne Zwischenhändler können wir hochwertige und in Deutschland produzierte Radbekleidung zu Preisen anbieten, die unter vergleichbaren Produkten unserer Wettbewerber liegen", sagt Andreas Wolfer. Die Me-Hose kostet 190 Euro*.

  Die Everve Me-Hose kostet mit individuellen Polstern 190 Euro und ist ausschließlich direkt über Everve erhältlich.Foto: Hersteller
Die Everve Me-Hose kostet mit individuellen Polstern 190 Euro und ist ausschließlich direkt über Everve erhältlich.

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel