12 Softshell-Jacken im Vergleichstest

Stefan Frey

 · 07.11.2019

12 Softshell-Jacken im VergleichstestFoto: Robert Niedring
12 Softshell-Jacken im Vergleichstest

Wenn die Temperaturen auf den Gefrierpunkt sinken, wärmt die Muskelarbeit allein nicht mehr ausreichend. Softshell-Jacken verhindern, dass Mountainbikern der Ofen ausgeht. 12 MTB-Jacken im Vergleich.

Softshell-Jacken sollen Biker an kalten Tagen vor dem Auskühlen bewahren. Dabei vereinen sie die Eigenschaften gleich mehrerer Bekleidungsstücke in einer Schicht. Strapazierfähiges Obermaterial lässt Spritzwasser oder Nebelschwaden abblitzen. An der Innenseite wärmt weiches Velours oder Fleece, und dazwischen blockt eine Membran den kalten Fahrtwind so energisch ab, wie ein Türsteher einen Turnschuhträger vorm Disco-Eingang.

Wir haben zwölf Winterjacken getestet, die jeweils als Männer- und Frauenmodell erhältlich sind. Unsere Vorgabe lautete: Die Jacken sollen einen Temperaturbereich von plus fünf bis minus fünf Grad abdecken. Doch es zeigt sich schnell: Die Hersteller interpretieren Kälte durchaus unterschiedlich. Während zahlreiche Modelle gut um den Gefrierpunkt herum funktionieren, gibt es nur wenige Jacken, die man auch bei Minusgraden gerne tragen möchte. Und dann gibt es noch Exemplare, die man besser in die Kategorie "schwere Windjacke" einsortiert.

Verlagssonderveröffentlichung

Der Preis der Jacken spiegelt zwar nicht unbedingt ihre Wärmeleistung wider, dafür aber in der Regel, wie aufwändig sie gearbeitet sind. Bis etwa 150 Euro bekommt man eine solide Grundausstattung, wer etwas mehr investiert, kann sich zusätzlich über clevere Details freuen.

  Die richtige Passform zu finden, ist eine Kunst für sich: vorne kurz, hinten lang. Nicht zu viel Material an Bauch und Brust und die Ärmel lang genug, um den Übergang zum Handschuh zu bedecken. Zusätzlich dürfen die Jacken natürlich die Beweglichkeit auf dem Bike nicht einschränken.Foto: Robert Niedring
Die richtige Passform zu finden, ist eine Kunst für sich: vorne kurz, hinten lang. Nicht zu viel Material an Bauch und Brust und die Ärmel lang genug, um den Übergang zum Handschuh zu bedecken. Zusätzlich dürfen die Jacken natürlich die Beweglichkeit auf dem Bike nicht einschränken.

Wie diese Softshall-Jacken in unserem großen Vergleichstest abgeschnitten haben, lesen Sie im Testbericht, den Sie als PDF unten im Download-Bereich erhalten:

BBB Triguard

  
Foto: Georg Grieshaber

Den kompletten Vergleichstest inkl. aller Daten, Punktetabellen und der Notenübersicht finden Sie in BIKE 1/2019. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element