Vier Länder - sieben Starter - sieben Podestplätze - ein Team

  • BIKE Junior Team
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das erste Maiwochenende dürfte für das BIKE Junior Team powered by Milka wohl nicht mehr so schnell zu toppen sein. Unsere Teamfahrer waren in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz am Start, und alle Starter fuhren auf’s Treppchen.

Dennis berichtet vom Bikemarathon im Obermarchtal

Am Samstag bin ich die Kurzstrecke beim Obermarchtal-Bike-Marathon mit 20 Kilometern Länge und 370 Höhenmetern gefahren. Fünf Minuten nach dem Gesamtsieger kam ich in der Wertungsklasse Jugend männlich bis 15 Jahre als Zweiter mit einer Zeit von 39,11 Minuten ins Ziel. Gesamtwertung Platz 15 - na also, geht doch. Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Ride clean, Dennis

Solothurn: Leoni und Antonia berichten von den Bike Days

Am Freitagabend ging es wieder mit dem Wohnmobil los zum 3. Lauf des Schweizer BMC Racing Cups. Nach Schaan und Tesserete stand nun Solothurn auf dem Programm. Ein Rennen, das Tausende von Zuschauern verspricht, da die Rennen im Rahmen des größten Schweizer Bike- Events, "Bike days" ausgetragen werden. Am Samstag schaute ich Nino Schurter, Julien Absalon und Co zu, als diese auf der Strecke ihre Stärke demonstrierten. Am Sonntag Mittag war es dann auch für mich soweit. Es waren zwei große Runden zu fahren.
Der Start war mitten in der Stadt, im Zentrum der Bike- Days. Auf der Strecke war gleich nach dem Start ein riesen Schlammloch zu durchfahren, weil die Wiese in dem Stadtgraben durch den Regen am Vortag und die Rennen der Elite total aufgepflügt war. Über ein Rampe ging es aus dem Stadtgraben durch Tunnel und Teerstraße in den Wald, wo gleich eine Schiebepassage in Form eines steilen rutschigen Anstiegs auf einen wartete. Danach ging es über Singletrails noch etliche Höhenmeter, bis die durch den Schlamm sehr anspruchsvoll gewordene Abfahrt kam. Man konnte sich nie erholen, weil man dann über Teerstrasse mit viel Gegenwind wieder zur Stadtmitte fuhr. Als momentan Führende der Gesamtwertung durfte ich auf Position eins starten, hatte einen guten Start, angefeuert von Tausenden von Zuschauern. Auf dem Teerstück wollte zunächst keiner vorne fahren, doch dann wurde das Tempo hoch durch mehrere Attacken.
Ich hatte gute Beine und konnte in der Schiebepassage viele der Verfolgerinnen abhängen. Auf der Straße war es hart, ein Solo zu fahren, aber am Berg in der zweiten Runde baute ich meinen Vorsprung aus und fuhr als Erste unter Anfeuerungen aller Zuschauer ins Ziel – so ein Hammer-tolles Gefühl!
Immer Vollgas, Leonie

Leonie in der Schiebpassage von Solothurn.

Die Bike Days Solothurn sind ein riesiges Mountainbike-Spektakel inmitten der Stadt Solothurn mit über 300 Ausstellern aus der ganzen Schweiz.
Das Wetter spielte am Sonntag mit, es war sonnig, nachdem es in der Nacht von Freitag auf Samstag durchgeregnet hatte.
Nach dem Start und der Schlammrunde im Stadtgraben kam ich als Dritte über die Rampe aus dem Graben. In der Schiebepassage im Wald konnte ich mich mit Sina Frei absetzen und auf Grund meist meiner Führungsarbeit hatten wir gegen Ende der dritten und letzten Runde einen Vorsprung auf die Dritte von 15 Sekunden. Mir wurde allerdings zum Verhängnis, dass die Dritte durch Windschattenfahren bei einigen Jungs wieder zu uns Führenden aufschließen konnte und so fuhren wir zu dritt unter tosendem Applaus der Zuschauer in den schlammigen Schanzengraben ein. Aline Seitz erwischte die beste Linie im Schlamm und so blieb mir mit 0,02 Sekunden Rückstand der super zweite Platz gegen die wahnsinnig stark fahrenden Schweizerinnen.
Ich bin total zufrieden auch wenn mein Bike jetzt mehr als eine Wäsche braucht
Antonia

Erfahren: Antonia bestreitet auch mal das eine oder andere Cyclocross-Rennen.

Timo und Pirmin berichten vom Bike Festival in Riva del Garda

Eigentlich findet in Riva immer unsere Teampräsentation statt. Da der Rennkalender der Teamfahrer aber dieses Jahr mehr als ausgereizt ist, mussten Pirmin und Timo in Riva die Kastanien aus dem Feuer holen.
Für Pirmin ging es in der Scott Junior Trophy nicht nur um das Podest, sein Ziel war ein Sieg. Souverän spulte er seine Runden auf dem Parcours in der Nähe des Festivalgeländes ab und seine Widersacher konnten den Start-Ziel-Sieg des BIKE-Junior-Teamfahrers nicht verhindern.

Souveräner Sieg für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team bei der Scott Junior Trophy 2013 in Riva. Er gewinnt vor Louis Opel (ebenfalls aus Deutschland) und Mattia Ropelato aus Riva del Garda.

Timo und Pirmin versuchten sich dann am Sonntag beim Marathon auf der Ronda Facile mit einer Länge von 26,6 Kilomeern und 597 Höhenmetern. Timo rechnete von Anfang an mit einem Podestplatz, für Pirmin war das Rennen ein Test und eine harte Trainingseinheit zugleich. Beide fuhren von Anfang an vorne mit, wobei Timo immer mehr Boden gewinnen konnte. Einige Kilometer vor dem Ziel sah Timo seinen Teamkollegen wieder vor sich. Was war passiert? Pirmin folgte auf einsamer Strecke einem Fahrer der vor ihm lag. Wie sich später herausstellte hatte sich dieser verfahren und so einige Kilometer eingespart. Timo lag somit auf Platz vier. Sportlich fair meldete Pirmin sofort sein Missgeschick und wurde aus der Wertung genommen. Bei dem anderen Fahrer war die Diskussion schwieriger und es dauerte einige Zeit bis auch er den Regelverstoß eingesehen hatte. So fuhr Timo mit 55.08,5 auf den dritten Platz.

Zwei Siege für das BJT auf der EM-Strecke in Graz – super Wochenende für Felicitas und Daniel!


Unsere Teamfahrer Felicitas und Daniel K. haben die lange Anreise nach Graz auf sich genommen, um schon mal die neuen Techniksektionen für die EM zu inspizieren. Im anschließenden CC-Rennen konnten dann beide ihre Fähigkeiten im Jagdstart unter Beweis stellen.


Daniel kontrolliert die Konkurrenz

Wir sind bereits am Freitag Nachmittag nach Stattegg angereist, um die neuen Techniksektionen zu trainieren. Im Großen und Ganzen sind die einzelnen Stationen ähnlich wie die vom Vorjahr, die drei Natursektionen befinden sich jetzt etwas abseits vom Stattegger Marktplatz in einem Wald und sind meiner Meinung nach etwas schwieriger als vorher, speziell auf nassem Boden. Ich kam aber super zurecht und war zuversichtlich für den Renntag.
Am Renntag hatte ich leider etwas Pech und so schaffte ich nur 21 von 24 Punkten – das hieß 20 Sekunden pro Fehler aufholen. Ich startete in einer Gruppe von fünf Fahrern. Vor uns waren drei Fahrer mit jeweils 20 Sekunden Vorsprung.
Nach der ersten Runde hatte ich bereits auf die Führenden aufgeschlossen und ein Fahrer aus meiner 5er-Gruppe, ein Ungar, konnte auch aufschließen. Ich blieb geduldig, fuhr mein Tempo und konnte mich so immer mehr vom Ungarn absetzen. Ich fuhr kontrolliert mein Rennen zu Ende und freute mich über meinen zweiten Sieg im AYC.


Felicitas siegt souverän

Ohne nennenswerte Vorbereitung bewältigte ich den Technikparcours. Insbesondere die Naturtrails gelangen mir ganz gut und so konnte ich 17 Punkte ergattern. Dennoch erzielte das beste Mädchen noch drei Punkte mehr, was einen Startrückstand von 1:00 Minute für mich bedeutete.
Ich startete motiviert ins Rennen und musste auf dem rutschigen Kurs in der ersten Runde auch gleich mal vom Rad. Mitte der zweiten Runde konnte ich die Führung übernehmen und baute diese kontinuierlich bis ins Ziel aus. Nach drei Runden hatte ich den Sieg mit über zwei Minuten Vorsprung in der Tasche.

Themen: Bike DaysBIKE Junior TeamBike Junior Team powered by MilkaRiva


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Zuwachs beim BIKE Junior Team für 2013

    22.02.2013

  • Kinderbike Falkenjagd Tachion24
    Titan-Racer für Kinder: Falkenjagd Tachion24

    12.03.2013

  • Unser Team erfolgreich in Münsingen, Tesserete und Nals

    18.04.2013

  • Das BIKE Junior Team fährt von Erfolg zu Erfolg

    25.04.2013

  • Kids Mini-Bikepark Leogang: Mountainbike-Spaß schon für die Kleinsten

    13.05.2013

  • Bundesliga in Lohr am Main und UCI Junior Series
    Vielversprechender Saisonauftakt des BIKE Junior Teams

    06.05.2015

  • BIKE Junior Team: Nesselwang & Auerberg-Marathon
    Janik Eifler siegt beim Auerberg-Marathon

    13.05.2016

  • BIKE Junior Team: Deutsche Meisterschaft Bad Salzdetfurth
    Leoni Fend holt DM-Bronze

    27.07.2017

  • BIKE Festival Riva 2015: Rennbericht Marathon
    Kristian Hynek gewinnt BIKE Marathon

    03.05.2015

  • Bronze für Anna bei der Deutschen Meisterschaft im Wintertriathlon

    21.02.2007

  • BIKE Junior Team: Schneckenlohe
    Janik siegt beim Alpina Cup in Schneckenlohe

    03.05.2016

  • BIKE Festival Garda Trentino 2013 – erster Tag
    20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 1

    03.05.2013

  • Martin bei Nachwuchssichtung auf dem Treppchen

    24.04.2007

  • BIKE Junior Team: Nachwuchssichtung in Hausach
    BJT startet erfolgreich in die Nachwuchssichtung

    17.05.2019