Seite 5: Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker

Bewertung Teasi One³ Extend

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mit Active Routing versprechen GPS-Hersteller Navigation wie im Auto. Ziel eingeben und los. Wie viel Fahrspaß bringt die automatische Routenberechnung für Biker? Ein Selbstversuch.

TEASI ONE³ EXTEND

Das Teasi wirkt wie der Gegenentwurf zum Garmin und beschränkt sich größtenteils auf die Navigation. Smartphone-Anbindung oder ein umfangreiches Trainingssystem gibt es nicht. Direkt nach dem Einschalten hat man über den Startbildschirm Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des Teasis. Insgesamt acht Sportprofile lassen sich an die persönlichen Bedürfnisse anpassen. Über den "Ziel"-Button gelangt man schnell zur Touren-Planung. Einfach das gewünschte Ziel eingeben oder auf der Karte auswählen, und schon errechnet das Gerät drei Routenvorschläge. Eine Rund-Tour-Funktion gibt es leider nicht und kann nur über das manuelle und etwas unpraktische Hinzufügen von Wegpunkten erstellt werden. Zum Tour-Start wechselt das Teasi in den Kartenmodus. Die Aufzeichnung muss auch hier manuell gestartet werden. In der oberen Leiste werden Abbiegehinweise mit der entsprechenden Entfernung angezeigt und zwei individualisierbare Datenfelder. Der Bildschirm wirkt etwas überfrachtet, wenig kontrastreich, und die Abbiegehinweise erscheinen im Gelände recht klein. Dafür warnt das Teasi lautstark vor nahenden Abzweigen. Bei Sonnenlicht lässt sich auf dem Display kaum etwas erkennen. Wechselt man in die hellste Stufe, saugt das Teasi arg am Akku. Der Touchscreen ist zudem wenig sensibel, und gerade bei längeren Touren ist die Rechnerleistung zu gering. Verlässt man die Schotterwege, auf denen man mit dem Teasi überwiegend unterwegs ist, oder verfehlt einen Abzweig, kann die Neuberechnung schon mal mehrere Minuten dauern. Bei der Planung hat sich das Gerät sogar mehrmals ganz aufgehängt. Obwohl auch beim Teasi selbst kleinste Wege und Pfade in der Karte enthalten sind, werden einem diese bei der Routenwahl nur kaum oder häppchenweise aufgetischt. Leider fehlen in der verwendeten Karte die Höhenlinien.


PLUS   Preiswertes Gerät; einfache Menüführung
MINUS   Langsamer Prozessor; Display spiegelt und ist bei Sonneneinstrahlung nur auf maximaler Helligkeit ablesbar; keine echte Rund-Tour-Funktion; etwas kontrastarme Karte; wenig Trails

Teasi One³ Extend


Navigation: Die einfachste Möglichkeit, eine Tour mit dem Teasi zu starten, ist die direkte Zieleingabe über das Hauptmenü. Leider lässt sich ein Rundkurs nur über das umständliche Hinzufügen weiterer Wegpunkte erstellen. Auch das Teasi bietet eine Auswahl zwischen drei Alternativen (Vorschlag, einfach, kurz). Die Möglichkeit, eine Tour wie mit einem Stift auf die Karte zu zeichnen, ist auf dem kleinen, schlecht reagierenden Display wenig praxisgerecht.

Teasi One³ Extend: Navigation


Vernetzung: Dank Bluetooth lässt sich das Teasi auch mit externen Sensoren koppeln. Über eine Smartphone Anbindung verfügt es allerdings nicht, obwohl es auch eine Navigations-App gibt. Touren müssen noch klassisch über ein USB-Kabel auf den PC oder das GPS-Gerät übertragen werden. Die Desktop-Software Tahuna Tool wirkt etwas altbacken. Selbst geplante GPX-Tracks (z.B. über www.gpsies.com) können aber auch direkt auf dem Speicher des Geräts abgelegt werden.

Teasi One³ Extend: Vernetzung


Preis   169,90 Euro
Info    www.teasi.eu


Display / Auflösung   3,5 Zoll / 480 x 800
Gewicht   146 Gramm
Bedienung   Touchscreen / 2 Knöpfe
Versorgung / Laufzeit   Integrierter Akku / ca. 10 Std.
SD-Karten-Slot   microSD (max. 32 GB)
Elektronischer Kompass   Ja
Barometrischer Höhenmesser   Nein
Kartenformat   Vektor, Raster
Verbindung   Bluetooth
Besonderheiten   Elektronischer Kompass, Route auf Karte zeichnen


Routenführung   3 von 6 Punkten
Display   3 von 6 Punkten
Bedienung   4 von 6 Punkten


  • 1
    Vergleich: Womit navigieren Biker am besten?
    GPS-Navigation: Apps besser als Fahrrad-Navis?
  • 2
    Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker
    Pro & Contra aus der BIKE Redaktion | Interview mit Peter Weirether, Garmin
  • 3
    Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker
    GPS-Navigation: Die richtige Karte
  • 4
    Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker
    Bewertung Garmin Edge 1030
  • 5
    Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker
    Bewertung Teasi One³ Extend
  • 6
    Mountainbiken 3.0: GPS-Routing für Mountainbiker
    Bewertung Komoot-App

Themen: AppEdgeGaminGPS-ComputerGPS-RoutingKomootMountainbiken 3.0NavigationTeasiVergleichstest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Mountainbiken 3.0: Digitale Netze, elektronisch unterstützt?
    Wie sieht die Zukunft des Bike-Sports aus?

    17.02.2018

  • Digitale Karten für MTB-Touren
    Wie gut sind digitale Karten für die Tourenplanung?

    17.01.2019

  • Herzfrequenz-Messung in der Strava-App
    Update: Herzfrequenz-Messung in Strava-App zurück

    20.11.2020

  • Sram AXS Web
    AXS Web: Umfangreiche Software zur Daten-Analyse

    25.03.2020

  • Top-All Mountains in 29 Zoll im Test
    Test 2015: Vier Top 29er All Mountains

    20.11.2014

  • Deutschland Trail: Etappenberichte 2019
    Deutschland-Trail West-Ost – Etappen 1-11

    14.05.2019

  • Bike-App: iPad-Upgrade für Abonnenten

    14.01.2013

  • Test Tagesrucksäcke für MTB-Touren
    Ordnungshüter: 11 MTB-Rucksäcke für die Tagestour

    05.12.2019

  • Die BIKE-App - jetzt noch schärfer

    15.11.2011

  • Software fürs Indoor-Training – Überblick
    Game-Optik fürs Rollentraining

    23.11.2020