Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS

Test 2018: Sigma Pure GPS für Mountainbiker

Schnell auf Empfang: Sigma Pure GPS

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 3 Jahren

Dranklippen und losfahren: Der Pure GPS von Sigma Sport will das Datensammeln so leicht wie möglich machen.

Dafür greift er komplett auf GPS zurück. Das funktioniert in der Praxis gut, der kleine Tacho findet schnell Empfang, solange er nach dem Einschalten kurz in Ruheposition verharrt. Auch die Bedienung ist simpel: Eine Taste führt durch die Streckendaten, ein zweiter Knopf durch das Höhenmenü. Die Navigationsfunktion bleibt allerdings auch sehr rudimentär. Lediglich ein Richtungspfeil, der zum Startpunkt zeigt, soll das Heimfinden erleichtern.


Gewicht   37 Gramm
Preis   89,95 Euro

Test 2018: Sigma Pure GPS für Mountainbiker


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 1/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Schlagwörter: GPS Kurztest Schon gefahren Sigma Test


Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Profi-Test 2008: Carbon-Hardtails
    Carbon-Hardtails: Fumic und Platt im Dauereinsatz!

    28.12.2008

  • Test: Lauf Trail Racer 29
    Parallelogramm-Gabel von Lauf im Test

    03.06.2015

  • BIKE 7/2013

    04.06.2013

  • Bulls Black Adder

    15.01.2014

  • Test 2015: Canyon Grand Canyon CF SLX 9.9 Ltd.

    15.01.2015

  • Test 2014: Canyon Spectral AL 8.9 29"

    19.06.2014

  • Fahrbericht: Kinderbike Supurb B020
    Geländeflitzer: Kinder Mountainbike Supurb B020 im Test

    29.04.2017

  • Independent Fabrication: IF Bikes Deluxe

    30.10.2008

  • Poison Zyankali 650B Team 2014

    24.04.2014