Schnellspanner und Steckachsen im Test

Schnellspanner oder Steckachse?

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 15 Jahren

Es ist ein ungleiches Duell: Dicke Steckachsen gegen fragile Schnellspanner. Dennoch wollten wir wissen: Welche Stärken und Schwächen besitzen die aktuellen System? Und: Wie steif sind sie?

Was da zwischen Gabel und Nabe passiert, ist eine wüste Schlägerei – mit den immer gleichen Opfern: Bei jeder Unebenheit stecken Schnellspanner und Federgabel Prügel ein. Kein Wunder also, dass diese Verbindung die Schwachstelle am Bike ist. Die Federgabelhersteller präsentieren prompt eine Idee: die Steckachse! Von Racern eher geschmäht, wird sie besonders von Freeridern und Downhillern eingesetzt, denen es weniger auf geringes Gewicht, als auf hohe Steifigkeit ankommt. Das man zum Reifenwechsel ein Minitool braucht, stört hier nicht.


Mehr über den Vergleich der Schnellspanner finden Sie im gratis PDF-Download.

Themen: SchnellspannerSteckachsen

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Test: Schnellspanner 07/2005

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Schnellspanner am Fahrrad richtig schließen
    So schließen Sie Schnellspanner richtig

    21.09.2006

  • MTB-Standard-Maße für Laufrad-Achsen
    BIKE hilft: Vom Schnellspanner zur Steckachse

    08.08.2014

  • Rückruf: Trek ruft Räder mit Schnellspannern zurück
    Schnellspanner können sich in Scheibenbremsen verfangen

    24.04.2015

  • 161-Gramm-Kassette von KCNC

    04.09.2012

  • Schnellspanner und Steckachsen im Test
    Schnellspanner oder Steckachse?

    05.09.2005