Verpflegungsstelle irgendwie in Nirgendwo: Das Getränkeangebot orientiert sich an dem von Nachtbars und unterschiedet sich gravierend von dem, was man sonst so von Marathon-Verpflegungsständen gewohnt ist. Statt Iso-Drinks gibt es unter anderem Cocktails.

zum Artikel