Martin Gluth und der Nationalkader 2008

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 13 Jahren

Noch während des Trainingscamps mit seinen BJT Teamkollegen musste Martin Gluth weiterreisen zum Kaderlahrgang des BDR in Freiburg. An dieses Camp knüpfte dann das erste Rennen in Buchs an. Martin wurde sehr guter siebter! Hier ist sein Bericht.


Lehrgang mit dem Nationalkader, Freiburg und SwissPowerCup, Buchs (März 2008)

Nach dem Athletiklehrgang im Januar und dem Grundlagen- und Kraftausdauerlehrgang im Februar auf Gran Canaria fand vom 19. - 30.03.2008 der wettkampfspezifische Lehrgang zur letzten Vorbereitung auf die Saison in Freiburg statt. Untergebracht waren wir im FT Hotel direkt am Olympiastützpunkt, wo wir optimale Trainingsbedingungen hatten. Noch am Anreisetag hatten wir unseren Leistungstest auf dem Ergometer. Mit einer Endbelastung von 340 Watt konnte ich mich im Vergleich zum letzten Test an der Schwelle um 30 Watt verbessern.

Der Lehrgang war mit einem 3er Block und zwei 2er Blocks aufgebaut. An den ersten Tagen trainierten wir vorallem Technick und machten Freeridetouren. Am Samstag hatten wir Ruhetag, bevor es dann mit den zwei 2er Blocks richtig zur Sache ging. EB- und SB-Training, Intervalle und eine Rennsimulation standen auf dem Programm. Zusätzlich trainierten wir Grundlageneinheiten, die wir allerdings aufgrund des schlechten Wetters nicht auf dem Bike sondern auf dem Spinningrad absolvieren mussten.

Am Freitag (28.03.) hatten wir wieder Ruhetag, um unsere Taschen zu packen, die Bikes rennfertig zu machen und noch ein paar Klamotten zu waschen. Denn am Samstag fuhren wir zum SwissPowerCup nach Buchs in die Schweiz.

Dort erwartet uns die wohl härteste Strecke die ich je gefahren bin. 5,2 Kilometer und 270 Höhenmeter, das sind die Eckdaten, die eigentlich schon alles aussagen. 5 mal mussten wir die Runde bewältigen. Am Sonntag um 9 Uhr hatten wir Start. Das war mein erstes Rennen in dieser Saison, und Premiere in der Junioren-Klasse. Und das bei einem international besetztem Starterfeld mit genau 100 Teilnehmern. Folglich war ich natürlich verdamt aufgeregt und hatte am Start schon einen Puls von 130. Der Start verlief für mich nicht optimal und ich fuhr erst als 30. in den ersten Singletrail.

Bis auf Platz 16 konnte ich mich in der ersten Runde nach vorne kämpfen. Kilometer für Kilometer wurden dann meine Beine besser und ich konnte immer mehr Fahrer überholen. In den Runden 3 und 4 fuhr ich dann auf Platz 10 und meine Rundenzeiten blieben konstant. Dann ging es mit Vollgas in die letzte Runde. Durch Infos vom Bundestrainer wusste ich das die die Fahrer vor mir nicht weit weg waren. Mit einer fantastischen Schlussrunde konnte ich weitere drei Fahrer überholen und wurde somit 7.

Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden! In einer Zeit von 1:33:34 Stunden hatte ich 3:38 Minuten Rückstand auf den Sieger. Jetzt habe ich erst einmal ein paar Tage Pause und am 06.04.08 werde ich beim Mitteldeutschlandcup in Goseck am Start stehen.

Themen: BIKE Junior TeamMartin GluthNationalkader


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Junior Team beim Fullgaz Race Obergessertshausen
    Erster Sieg fürs BIKE Junior Team

    27.03.2019

  • BIKE Junior Team: Erstes Teamtreffen 2019
    Neue Talente für die Saison 2019

    21.02.2019

  • Alex bei drei Rennen an drei Tagen aktiv

    30.05.2007

  • BIKE Junior Team startet in die Saison 2017
    Die ersten Rennen in Bad Säckingen und Nals

    18.04.2017

  • BIKE Junior Team 2018: Worldcup Albstadt
    Junior Team stark beim Worldcup in Albstadt

    22.05.2018

  • Das Junior Team beim Bundesliga Auftakt in Münsingen

    19.04.2007

  • BIKE Junior Team bei der Deutschen Meisterschaft 2020
    Platz fünf für Pirmin Sigel bei der DM

    27.10.2020

  • BIKE Junior Team bei Grand Prix Banja Luka
    Pirmin Sigel startet bei Etappenrennen in Bosnien

    28.03.2019

  • BIKE Junior Team

    21.10.2011