Martin Gluth bei der Nachwuchs-EM TEJV 2007

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 14 Jahren

Parallel zu den offiziellen Europameisterschaften, die in der Türkei ausgetragen wurden, fand in dem französischen Ort Métabief die TEJV (Trophee Europeen des Jeunes Vetetistes) statt. Das ist die Nachwuchs EM. Dort sammelte Martin Gluth viele neue Erfahrungen und trug zum guten Ergebnis des deutschen Teams bei. Hier ist sein Bericht:


Nachwuchs-EM (TEJV) in Frankreich (11. – 15.07.07)

Parallel zu den offiziellen Europameisterschaften, die in der Türkei ausgetragen wurden, fand in dem französischen Ort Métabief die TEJV (Trophee Europeen des Jeunes Vetetistes) statt. Bei dieser Veranstaltung kämpften die europäischen Nationen Deutschland, Frankreich, Belgien, Slowakei, Schweiz, Italien, Schweden, Dänemark. Jedes Team besteht aus jeweils 8 Startern in den Klassen U15 und U17, welche die vier Disziplinen Cross Country, Staffel, Trail und Downhill zu bewältigen hatten. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem riesigen Festzug, der mit Fahnenschwenken und super Stimmung durch die Stadt zog.

Der erste Wettkampf war das CC-Rennen, das am Freitag ausgetragen wurde. Der anspruchsvolle Kurs, a 2,5 km, musste von der Jugend-Klasse 6 mal gefahren werden. Ich musste in der 3 Startreihe starten, konnte mich aber sofort an vierter Position hinter den zwei Italienern und meinem deutschen Kollegen einreihen. Schon nach dem zweiten Kilometer passierte es. Ich fuhr unglücklich über eine Regenrille und hatte platt. Ich sprang sofort vom Rad und versuchte den Schaden mit einem Pannespray zu beheben, was mir allerdings nicht gelang, da das Loch zu groß war. Also musste ich ca. 500 Meter bis zur nächsten Wechselzone laufen, um dort den Schlauch zu wechseln. Bis ich wieder weiter fahren konnte hatten mich alle 36 Fahrer überholt und hatte ca. 8 Minuten Zeit verloren. Jetzt startete ich meine Aufholjagd. Mit jedem Fahrer den ich überholte kam ich besser in meinen Rhythmus und wurde immer schneller. Am Ende kam ich als 9. ins Ziel. Mit meiner Leistung war ich zufrieden, denn meine Rundenzeiten waren zum Schluss schneller als an der Spitze. Am zweiten Wettkampftag standen die Disziplinen Staffel und Trail auf dem Programm. Bei der Staffel holten wir uns in der U17 den souveränen Sieg. Die U15-Fahrer landeten wegen einem technischen Defekt nur auf Rang 8. Beim Trail erreichte mit 7 von 15 Punkten den 16. Platz.

Am letzten Wettkampftag wurde das Downhill-Rennen ausgetragen. Ich fand die Strecke super und landete mit einer Zeit von 1:47 Minuten auf dem 7. Platz. In der Gesamtwertung erreichten wir (das Deutsche Team) den 2. Platz. Die Veranstaltung war wie letztes Jahr super organisiert und ein voller Erfolg.

Themen: BIKE Junior TeamMartin GluthNachwuchs-EMTEJV


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Ludwig Döhl nimmt Lehrstunden bei Downhill-Rennen

    02.10.2007

  • Das BIKE Junior Team für 2018
    BIKE Junior Team formiert sich für 2018 neu

    15.03.2018

  • MTB-Weltmeisterschaft 2018 Lenzerheide: Junioren
    WM Junioren: Leon Kaiser holt Silber

    07.09.2018

  • Das BIKE Junior Team in der Pfalz
    Bike-Wochenende mit Karl Platt

    08.11.2016

  • BIKE Junior Team bei Jugend-Europameisterschaft 2019
    Sind das die MTB-Stars für Olympia 2028?

    04.10.2019

  • Worldcup Nove Mesto: BIKE Junior Team zieht Bilanz

    15.05.2012

  • Regina Genser beendet die Saison 2007 erfolgreich

    26.09.2007

  • Martin bei Nachwuchssichtung auf dem Treppchen

    24.04.2007

  • Zweites Bundesligarennen in Heubach

    08.05.2012