Martin bei Nachwuchssichtung auf dem Treppchen

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 14 Jahren

Martin Gluth hat den Saisonauftakt der Nachwuchssichtungsserie in Schotten gleich auf dem Treppchen beendet. Anna Kurpas wurde vierte, Regina hatte etwas Pech. Hier sind die Berichte unserer Nachwuchstalente:


BDR-Nachwuchs-Bundesliga Schotten (21.04.07 - 22.04.07)


Bericht von Martin Gluth: Saisonstart auf dem Podest
Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Schotten mein erstes Rennen in dieser Saison statt, in der ich wie im letzten Jahr fürs BIKE Junior Team starte. Es war der 1. Lauf zur BDR-Nachwuchs-Bundesliga 2007, der wichtigsten Rennserie in Deutschland im Jugendbereich. Da ich dieses Jahr noch in der U17 Klasse starte, waren am Samstag 2 Slalomdurchgänge angesagt. Nach einer Stunde Training auf dem Parcours startete der erste Lauf um 12:30 Uhr. Mit einer Zeit von 47,85 Sekunden landete ich auf Platz 4. Im zweiten Lauf fuhr ich dann auf Sicherheit, denn die beiden Zeiten wurden zusammen gewertet. Das bedeutete dann am Ende Platz 8 für mich und 35 Sekunden Zeitrückstand auf den Erstplazierten für die Startaufstellung des CC-Rennens am Sonntag.

Schon um 6 Uhr morgens musste ich am nächsten Tag aufstehen, denn unser Rennen startete um 9 Uhr. Nachdem ich die Strecke noch einmal abgefahren und mich auf der Rolle warm gefahren hatte stellte ich mich an den Start. Mit Vollgas vom Start weg konnte ich mich schon in der 2 von 6 Runden in einer 4-köpfigen Gruppen (Schmidt, Freienstein, Mayer, Gluth) der Plätze 3-6 platzieren. In der 3 Runde überholten wir dann den 2 platzierten der wegen eines Reifendefekts Zeit verlor. Mit abwechselnder Führungsarbeit versuchten wir den Führenden einzuholen. In der 6 Runde konnte ich die Gruppe sicher kontrollieren. In der Annahme, noch eine Runde fahren zu müssen, nahm ich etwas Tempo heraus und überlies Kevin Schmidt die Führungsarbeit. Nach überfahren der Ziellinie erfuhr ich, dass das Rennen zu Ende ist. Und wurde dann mit einer Zeit von 52:56 Minuten Drittplatzierter. Im Ziel ärgerte ich mich total über das Missgeschick. Aber da ich jetzt weis, dass ich in dieser Saison ganz vorne mitfahren kann, war ich doch mehr als zufrieden. Im nächsten Rennen achte ich bestimmt mehr auf die Rundenzahl. Gewonnen hat Markus Schulte-Lünzum mit einer Zeit von 52:08 Minuten. Die Strecke war technisch anspruchsvoll, aber auch Kondition war an einem langen Anstieg mit über 100 hm gefragt.

Die Ergebnislisten von Slalom und CC findet ihr unter: www.tgv-schotten.de


Bericht von Anna Kurpas
Vergangenes Wochenende war es soweit: Nach vielen Trainingskilometern und ein paar Straßenrennen als Vorbereitung endlich das erste Rennen. Schotten ist für uns Allgäuer ja bekanntermaßen am Ende der Welt, doch diesmal hatten wir unser Motorhome dabei und wir konnten ganz entspannt anreisen.
Der Samstag ist wie üblich der Techniktag. Trail und Slalom standen auf dem neuen und ausgesprochen tollen Gelände des TVG-Schotten auf dem Programm. Der Slalom, eine klasse Downhill-Strecke durch den Wald lag mir auf Anhieb, meine Reifen fanden super Grip auf dem steinigen und staubigen Untergrund. Nach fünf fast perfekten Trainingläufen war ich super schnell unterwegs, passte aber einen kleinen Augenblick nicht auf und stürzte überflüssigerweise an einer wirklich nicht schwierigen Stelle. Trotz Sturz schaffte ich es noch auf Rang fünf, vor mir aber meine größte Konkurrenz aus Baden Württemberg.

Die beiden Trails – mit jeweils 7 Punkten – absolut machbar ließen mich von Rang 5 auch nicht weiter nach vorne platzieren, es war wie verhext.

Am nächsten Tag dann endlich das Cross Country Rennen. 3 Runden mussten auf einem technisch sehr anspruchsvollen Kurs gefahren werden. Wenn ich es auf Rang 3 der Gesamwertung noch schaffen wollte, musste ich mich unbedingt der Würtembergerin Blankenhorn platzieren. Und so versuchte ich, die Dreier-Kombo aus Würtemberg immer wieder zu sprengen. In Runde 2 merkte ich aber meine schweren Beine in den Anstiegen und konnte nicht mehr attackieren. So blieb es am Ende Rang 3 , 1 Minute hinter den Siegerin Sophia Ries und Ann-Marie Blankenhorn.

In der Gesamtwertung hieß das dann der vierte Platz. Etwas enttäuscht war ich natürlich, weil mir wieder einmal der Technikteil einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.
Was das Rennen betrifft, geht laut meiner Patin Regina der 3. Platz in Ordnung, denn die ganzen EB-Einheiten kommen jetzt erst noch und sollen mich „fit“ für die Deutsche machen. Na mal sehen, ob meine „große Schwester“ da Recht behält….. ;-))


Bericht von Regina Genser: Ein Wochenende ohne Glück…
Am 21./22.4.07 war ich bei meinem ersten Jugendsichtungsrennen in Schotten am Start, doch leider mit etwas Pech in der Tasche.
Samstag stand der Slalom auf dem Programm. Leider lief dieser nicht so wie ich mir das vor-gestellt hatte. Im ersten Lauf hatte ich gleich zu Beginn der technisch recht anspruchsvollen Slalompassage einen Platten, somit dann auch die schlechteste Zeit. Der zweite Lauf gelang mir dann zwar schon etwas besser, da jedoch die zwei Zeiten zusammen addiert werden, hatte ich wegen des Platten im ersten Lauf, insgesamt die 15. und damit die vorletzte Gesamtzeit.

So startete ich am Sonntag mit 30sec. Rückstand auf die erste Fahrerin, im Massenstart ab Platz 8, ins Rennen auf einer recht anspruchsvollen Strecke. Gleich im ersten Streckenab-schnitt hatte ich erneut einen Sturz, der mich bei meiner Aufholjagd erneut zurückwarf. In der 3. von 4 Runden, mittlerweile auf Platz 10 und nur noch Sekunden auf Platz 8 sprang mir dann auch noch die Kette raus. Am Ende hatte ich mich auf Platz 10 nach vorne gekämpft. Etwas enttäuscht, aber auch mit vielen neuen Erfahrungen im Gepäck fuhren wir schließlich am Sonntagnachmittag nach Hause.

Themen: BIKE Junior TeamMartin GluthNachwuchssichtung


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Junior Team: Rennbericht WC Lenzerheide
    Schneller fährt Top-Ergebnis im U23-Worldcup ein

    18.07.2016

  • Ludwig Döhl gewinnt beim OTV Cup

    26.05.2008

  • Vier Länder - sieben Starter - sieben Podestplätze - ein Team

    14.05.2013

  • Deutsche Meisterschaft in Bad Salzdetfurth: Milatz und Spitz holen Gold

    16.07.2013

  • Zweites Bundesligarennen in Heubach

    08.05.2012

  • BIKE Junior Team beim Engadin Bike Giro 2020
    Pirmin Sigel stark beim Engadin Bike Giro

    14.07.2020

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic – Teil 5
    Flachetappe mit 2500 Höhenmetern

    21.08.2018

  • Mit Sieg in die Winterpause

    12.10.2011

  • Daniel vom BIKE Junior Team berichtet vom 7. AYC Rennen in Payerbach

    25.06.2012