Jugend-Europameisterschaft 2012 in Graz/Stattegg

  • BIKE Junior Team
 • Publiziert vor 8 Jahren

Zum zweiten Mal wurde 2012 die Europameisterschaft der Altersklassen U15 und U17 in Graz/Stattegg ausgerichtet. Für das BIKE Junior Team powered by Milka ein absoluter Höhepunkt im Rennkalender, konnte es doch 2011 mit Daniel Katzmayer den ersten Europameister in der U15 stellen.

Offizieller Anreisetag für die Teamfahrer war der Samstag und so rollte auch unser Teamtrailer voll bis unters Dach an diesem Tag Richtung Graz in der Steiermark. Der Aufbau der Teamarea ging wie immer Hand in Hand und unsere Kids starteten sofort ins Techniktraining und anschließend wurde sie hoch zur Leber (Hausberg der Grazer) geshuttelt um die lange Abfahrt des X–large zu trainieren.

Mit Training, Radservice und anderen Vorbereitungen ging auch der Sonntag schnell vorüber.
Am Montag wurden alle schon etwas nervöser. Bei einer kurzen Ansprache des Teamleiters wurde unsere Gastfahrerin, Leonie Daubermann, vorgestellt und das gesamte Team auf die EM eingestimmt. Wieder stand  Training, Radservice, Abholen der Startunterlagen, Besprechung der Taktik usw. auf dem Programm.
Am Montag Abend fand dann die erste Teamleiterbesprechung statt, am Dienstag startete die EM offiziell.

Iternational: hier das Team aus der Türkei.

Dienstag 14.08.
Mit einem Zeitfahren, das vom stärksten Fahrer des jeweiligen Teams bestritten wurde, wurde die Startposition für das Staffelrennen und der Platz in der Wechselzone für den Rest der Woche festgelegt. Für das U15 Team schickten wir Timo ins Rennen und mit der achtschnellsten Zeit waren die Voraussetzungen mehr als gut. Für das U17-Team fuhr Daniel und für ihn galt es, die Zeit von Timo zu toppen. Startposition sechs war absolut in Ordnung.

Daniel in Aktion.

Um 14:00 Uhr war dann der Start für das Staffelrennen der U15. Die Taktik war klar, Startfahrer machte der Deutsche Meister Timo, er übergab als Dritter den Staffelstab (abklatschen) an Pirmin, der sich hervorragend schlug, obwohl sehr viele Fahrer dem älteren Jahrgang angehören. Pirmin übergab dann an Position zwölf das Rennen an unsere Gastfahrerin Leonie, ein wirklicher Wirbelwind und Tausendsassa auf dem Rad. Unbeeindruckt von den vor ihr fahrenden Jungs machte sie Platz um Platz gut und fuhr als Achte über die Ziellinie.

Feli lag beim Cross Country mit dem siebten Platz voll im Soll.

Diese Taktik wandten wir auch bei der U17 Staffel an, Startfahrer Daniel kam als 10. in die Wechselzone und übergab an Simon. Der wurde in den Abfahrten immer wieder aufgehalten und übergab trotz allem als Siebter an Feli. Leider hatte auch Feli nicht immer freie Fahrt. Zu guter Letzt belegten die drei Position zehn beim Staffelrennen, eine gute Ausgangsposition für den Rest des Rennens.

Mittwoch 15.08.
Am Mittwoch stand dann der MTB combinend auf dem Programm, eine Kombination aus Technik und einem kurzen CC-Rennen. Für das Orgateam, wie auch die Sportler der wohl anspruchvollste Tag .
Leonie startete um 9:00 Uhr in die Technik und verließ den Parcours mit gerade mal drei Fehlerpunkten. Da der Parcours von keinem Mädchen ohne Fehler absolviert wurde, hatte Leonie nur 30 Sekunden Rückstand beim Jagdstart.

Feli im Stangenwald.


Ab 10:00 Uhr waren Timo und Pirmin im Technikparcours. Timo fing sich trotz akrobatischer Einlagen zwei Fehlerpunkte ein, bei Pirmin standen am Ende vier Fehler auf der Liste. Feli ging in der Mittagshitze in den Technikteil und verließ diesen mit sechs Fehlerpunkten. Daniel war im Technikwettbewerb der Überflieger, er meisterte alle Stationen fehlerlos. Simon verpatzte die erste Sektion komplett, blieb anschließend aber ohne Fehler.
Bei den darauf folgenden kurzen CC-Rennen konnte Leonie ihre Fehler ausmerzen und fuhr als Zweite über die Ziellinie. Timo belegte Platz sieben und Pirmin war mit Platz 47, d.h. im Mittelfeld als Einsteiger sehr zufrieden.
Feli musste mit 2 Minuten Rückstand auf die Strecke gehen und fuhr als Neunte ins Ziel.

Balanceakt I: Timo beim Absteller der Dose.

Daniel startete ohne Zeitrückstand mit der ersten Gruppe auf die drei Runden. Leider kam er durch einen vor ihm stürzenden Fahrer ebenfalls zu Fall. Durch den Sturz wurde das Schaltwerk beschädigt, und Daniel hatte große Schwierigkeiten, mit dem defekten Bike ins Ziel zu kommen. Letztendlich belegte er Platz 71.
Simon blieb am Hinterrad seines Teamkollegen und fuhr auf Platz 72 über die Ziellinie.

Balanceakt II: Timo im Technikparcours.

Donnerstag 16.08. X-large
Start für die Alterklassen U15 männlich und weiblich war um 9:30 Uhr. Timo teilte sich mit Blick auf den Freitag seine Kräfte ein und fuhr nach knapp 35 Minuten Fahrzeit als Neunter ins Ziel.Pirmin belegte nach einer Fahrzeit von 39:17 Minuten Platz 47 und war damit Sechstbester des jungen Jahrgangs.
Großes Pech hatte die Gastfahrerin Leonie. Auf einem hervorragenden sechsten Platz liegend, wurde sie während eines Überholvorganges von der Strecke abgedrängt und stürzte schwer. Trotz allem setzte sie das Rennen fort und belegte Platz 24. Leider wurden ihr dadurch alle Möglichkeiten auf einen Podestplatz genommen.

Gastfahrerin Leonie im Singletrail.

Feli wurde um 11:00 Uhr auf dieselbe Runde geschickt und auch sie wurde von unverschuldetem Sturzpech verfolgt. Gerade als sie eine Schweizer Fahrerin überholen  wollte machte diese zu und Feli stieg unfreiwillig vom Rad. Dabei fiel sie bis auf Platz 25 zurück kämpfte sich aber unaufhörlich in die Top 20 zurück. Am Ende belegte sie nach gut 40 Minuten Fahrzeit Platz 14.
Daniel und Simon mussten bei diesem Heat eine lange und eine kurze Runde fahren. Beide gingen hoch motiviert ins Rennen. Daniel hatte eine sehr schlechte Startposition, arbeitete sich aber ständig nach vorne. Nach einer Fahrzeit von 58:40;77 belegte er einen hervorragenden 12. Platz.
Simon hatte heute seinen Übertag und fuhr auf Platz 33. Gerade bergauf machte er immer wieder Plätze gut und sah dabei immer noch frisch aus.

Freitag 17.08. XCO
Am Freitag fand dann das eigentliche XCO Rennen statt. Für die Mädchen U15 fiel der Startschuss um 10:00 Uhr. Leonie konnte wegen ihres Sturzes leider nicht mehr mitfahren, aber alle, die den kleinen Wirbelwind kennen, wissen, dass sie eigentlich in der Gesamtwertung ganz vorne mitgefahren wäre. Wir sind froh, dass es ihr wieder besser geht und bedanken uns an dieser Stelle bei ihr, Leonie war während der EM eine Bereicherung für das BJT und das gesamte Umfeld.
Um 11:00 Uhr gingen die Jungs der U15 an den Start. Timo lag im Gesamtranking auf Platz sechs, mit etwas Glück konnte er noch auf das Podest fahren. Am Ende reichte es nur für Platz vier im Gesamtresultat, er verpasste die Medaille gerade um einen Punkt.
Kurz nach 12:00 Uhr war Feli am Start, ihr Ziel hatte sie klar defeniert und am Ende auch erreicht. In der Gesamtwertung belegte sie im jungen Jahrgang einen hervorragenden siebten Platz. Schon jetzt fiebert sie der EM 2013 entgegen.

Daniel will nach vorne.

13:30 Uhr starteten die U17 männlich. Daniel und auch Simon hatten denselben Vorsatz wie Feli. Daniel machte aber anscheinend die große Hitze zu schaffen oder er hat im Eifer des Gefechts schier vergessen, nach der Trinkflasche zu greifen. Er belegte im CC Rennen Platz 37 und im Gesamtranking wurde er auf Platz 32 geführt.
Simon, der sich in den vorangegangenen Tag schon immer gut präsentierte, belegte im CC Platz 39 und im Gesamtergebnis Platz 37.

Bedenkt man, dass unser Team das ganze Jahr über in dieser Zusammensetzung fährt und sich nicht wie National- oder Landesteams die guten Fahrer herauspickt und damit die optimale Teamaufstellung besetzt, sind wir mit unseren Ergebnissen mehr als zufrieden.

Bike Junior Team Mechaniker Marco.

An dieser Stellen auch noch einmal ein dickes Lob an die Organisatoren der Jugend-EM, für uns ist und bleibt es die schönste Veranstaltung im Rennkalender.
Wir freuen uns schon auf die EM 2013.

Themen: BIKE Junior TeamMTB-EM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Bundesligafinale 2012 in Bad Salzdetfurth

    24.09.2012

  • BIKE Junior Team: Allgäu Kids Cup & König Ludwig Marathon
    Leoni siegt in Sonthofen und Oberammergau

    06.07.2016

  • BIKE Junior Team – Saisonstart beim Bulls Cup Adenau
    Dreifach-Sieg beim Bulls Cup in Adenau

    02.03.2016

  • Vorschau Marathon-EM Singen 2015
    Marathon-EM Singen: Kampf ums blaue Trikot

    07.05.2015

  • 1. Hipp Trophy in Ruhpolding
    BIKE Junior Team nutzt Sprintrennen als EM-Vorbereitung

    09.08.2015

  • Ludwig Döhl nimmt Lehrstunden bei Downhill-Rennen

    02.10.2007

  • Mit Sieg in die Winterpause

    12.10.2011

  • Bundesliga-Auftakt in Münsingen

    07.05.2012

  • Martin Gluth beim Kaderlehrgang

    25.01.2008