Drei Medaillen bei der Bayrischen Meisterschaft, Sieg in der Schweiz

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Silber für Felicitas und Georg, Bronze für Timo – so endete die BM in Pegnitz. Zeitgleich wurden Simon und Pirmin beim Alb Gold Cup Zweite und Leonie beim BMC Cup Erste – wie schon so oft in dieser Saison. Hier sind die Berichte:

Timo, Felicitas und Georg mit ihren Medaillen.


Felicitas berichtet von der Bayrischen Meisterschaft 2013 in Pegnitz

Die Bayrische Meisterschaft2013 wird man so schnell nicht vergessen. Musste doch das Rennen der U17, U19-und der Elite-Damen wegen eines starken Gewitters abgebrochen werden. Geradeals wir uns auf der ersten Runde befanden zog ein Gewiter auf das von Starkregen und Hagel begleitet wurde. Die Rennleitung traf die einzig richtige Entscheidung: Rennabbruch.

Kurz nach dem Gewitter gab esfür die Damenklassen einen Neustart und das Rennen wurde wegen der Vorbelastung und der nun deutlich schwereren Strecke um eine Runde verkürzt. Am Ende fuhr ich als zweite hinter Lisa Neumüller über die Ziellinie. Platz drei belegte Anna Jacobs.


Timo berichtet von der BM

Wie ich es erhofft habe hat es am Vormittag noch mal geregnet. Der Start der U17 war um 15:15 Uhr nach zwei Runden plus Startloop fuhr ich als junger Jahrgang auf den 3. Platz. Ich bin damit sehr zufrieden.
ride on
Timo


Georgs Bericht von der BM

Georg am Start neben seinem ärgsten Konkurrenten Bertsch.

Am vergangenen Sonntag startete ich bei widrigen Bedingungen auf die 3 Runden auf den durch den starken Regen sehr selektiv gewordenen Rundkurs, der 4 km lang war und über 160 hm besaß. Nach dem Startloop ging ich als erster in die erste Runde, im Windschatten war aber bereits Phillip Bertsch, mein härtester Konkurrent in diesem Rennen. Am Ende des ersten Anstiegs konnte sich Bertsch dann auch schon an die Spitze setzten und einen kleinen Vorsprung herausfahren. Von Runde zu Runde kam ich dann aber immer besser mit der Strecke klar und konnte somit in der 3. Runde nochmals etwas an Phillip herankommen. Am Ende wurde ich dann aber 2. mit etwa 35 sec Rückstand auf Phillip Bertsch. Nun konzentriere ich mich nach meinem abgeschlossenenFachabi voll und ganz auf den bevorstehenden Höhepunkt, die Europameisterschaft in Bern.

Ride Clean, Georg


Simon erzählt vom Alb-Gold-Juniors-Cup in Böhringen:

Leonie auf Siegfahrt in Gränichen (CH).

Am Sonntag, den 09.06. war ich beim Alb-Gold-Juniors-Cup in Böhringen am Start. Morgens um zehn durften wir auf einer trockenen, sehr schnellen Strecke 6 Runden absolvieren. Am Start kam ich gut weg und konnte mich bei starker Konkurrenz auf Platz drei einreihen. Nach der 2. Runde übernahm ich die Führung von Torben Drach, ehe mir eine halbe Runde danach die Kette runterflog und ich anhalten musste. Ich verlor einige Zeit und fiel auf Platz drei zurück. Als ich die Lücke fast geschlossen hatte, fiel mir die Kette erneut herunter und ich kam schließlich auf Platz drei ins Ziel hinter Torben Drach und Silas Graf. Am Mittag mussten noch 2 Technikparcours gefahren werden und ich konnte mich noch auf den zweiten Gesamtplatz verbessern, da beides zusammen gewertet wurde. Der Sieger war Silas Graf. Ich kann mit meiner Form zufrieden sein, jedoch versuche ich die Probleme mit der Kette bis zur Sichtung in Pracht abzustellen.


Pirmin berichtet aus Böhringen:
Am Wochenende fand in Böhringen der erste Lauf der Albgold-Serie statt. Das Rennen war recht gut besetzt, da es zur Sichtungsserie des Württembergischen Radsportverbandes gehört. In den beiden Trails konnte ich insgesamt 8 Punkte erreichen, was Startplatz 5 für das CC Rennen bedeutete. Gleich nach dem Start konnte ich mich in eine Dreiergruppe einreihen. In einer Schiebepassage konnte sich ein Fahrer absetzen, in den darauf folgenden Runden konnte ich wieder auffahren. Am Ende konnte der Ausreißer unser Tempo nicht mehr mitgehen und musste abreißen lassen. Am Ende kam ich als zweiter mit einem komfortablen Vorsprung ins Ziel, was auch in der Gesamtwertung den zweiten Rang bedeutete.
Die nächsten Rennen können kommen.
Ride Clean, Pirmin


Bericht von Leonie, BMC Cup Gränichen

Dieses Mal versammelte sich die Bike-Elite am Wochenende in Gränichen in der Schweiz zum vierten Lauf des BMC Racing Cups. Ich hatte auf der schönen sehr abwechslungsreichen Strecke 3 Runden mit je 100 Höhenmetern zu fahren.

Nach ungefähr 45 min Rennzeit bei heißen 30 Grad überquerte ich als Erste die Ziellinie und konnte meine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

Leider konnte meine SchwesterAntonia in Gränichen nicht starten, da sie erkrankt von einem Schulausflug nach Hause kam. Beim nächsten BMC Cup bzw bei der Bundesnachwuchssichtung in Prachtsind wir wieder beide am Start.

Schlagwörter: Bayrische Meisterschaft BIKE Junior Team Cross Country


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Fahrtest: SRAM Rise XX & Rockshox RS-1
    Sram Rise XX-Laufräder und Rockshox RS-1 im Test

    03.10.2014

  • Martin Gluth ist Deutscher Vizemeister 2007

    09.07.2007

  • Rio 2016: Feuer auf MTB-Strecke
    Kein Schaden durch Feuer auf Olympia-Strecke

    16.08.2016

  • BIKE Junior Team: Jugend-EM 2017 in Graz
    Spannendes Wettkampfformat bei der Jugend-EM

    17.08.2017

  • MTB Bundesliga Ortenberg 2016: Rennbericht
    Zwiehoff und Brandau holen Bundesliga-Sieg

    31.08.2016

  • Rio 2016: Rennbericht Herren
    Nino Schurter gewinnt Gold – Fumic mit Kettenriss

    21.08.2016

  • BIKE Junior Team: Schneckenlohe
    Janik siegt beim Alpina Cup in Schneckenlohe

    03.05.2016

  • MTB Worldcup 2016 Lenzerheide: Vorschau
    WM-Revanche: Worldcup-Vorschau Lenzerheide

    07.07.2016

  • UCI MTB XC-Worldcup 2019 #6 Lenzerheide: Rennbericht
    Jenny Rissveds zurück an der Spitze

    13.08.2019