Doppelsieg beim Bayerncup 2007

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 14 Jahren

Martin Gluth und Regina Genser haben den Lauf zum E-ON Bayerncup in Oberwarmensteinach gewonnen. Martin wurde tags drauf dritter bei der bayrischen Meisterschaft im Bergzeitfahren, diese Position erreichte dort auch Anna Kurpas. Hier sind die Rennberichte!


Bericht von Regina: Doppelsieg für das Bike-Junior-Team

Am Samstag, den 28.April fand das zweite Rennen zum E.ON Bayerncup statt. Mein Heimrennen… Der Ausrichter dieses Rennens war der Verein, in dem ich groß geworden bin, dem ich als Skilangläuferin noch immer angehöre. Mein Dad ist Trainer im Verein und er ist auch für die Mountainbikeabteilung zuständig. Er war es auch, der auf unserer Nachtlanglaufloipe am Wagenthal in Oberwarmensteinach zusammen mit mir eine anspruchsvolle Cross Country Strecke austrassierte.

Da ich die Strecke vom Training her bestens kannte, habe ich mich abseits des Wettkampftrubels auf unserer Wettkampfloipe eingefahren. Um 15:00 Uhr war es dann so weit. Der Start, doch ich war nicht alleine. Auch mein Teamkollege Martin war am Start. Beim E.ON-Cup starten nämlich Damen und Herren ab Altersklasse U 19 zusammen. Martin musste 6 Runden a 2,2 km fahren, ich nur 5. Diesmal kam ich gut vom Start weg, doch gesehen hat man nicht viel, da alles sehr trocken und staubig war. So fuhr man dann die ersten 200 Meter nur auf gut Glück…=). Ich setze mich bei den Damen und den U19-Fahrerinnen gleich an die Spitze und auch trotz Sturz in der 2.Runde konnte ich meinen Vorsprung auf die nächste weibliche Fahrerin (meine Schwester Franzi (20 Jahre alt) ausbauen. An einem langen Wiesenaufstieg wurde ich von meinem kleinen Fanclub hoch gejagt…=).

Als ich in meine letzte Runde fuhr, hörte ich wie mein Vater (Stadionsprecher) mir hinterher rief, dass die Leadergruppe der Jungs im Anflug war. Mit den Jungs im Rücken mobilisierte ich zwar nochmals Power, doch es dauerte nicht lange, dann hatten sie mich geschluckt. Am Berg versuchte ich mich an die Jungs rann zu hängen, was mir auch ein Stück weit gelungen ist, aber oben angekommen waren die Jungs dann weg… Im natürlichen Slalom rund um Bäume überrundete ich dann noch eine meiner Gegnerinnen. Und als ich zum letzten Mal bergab fuhr, sah ich auf der anderen Seite im Schlussanstieg wie die 3 Jungs (Martin, Philipp Richter und Markus Zuber) zum Schlusssprint starteten. Am Ende gewann dann Martin knapp vor Philipp, und geschlagen geben musste sich der Elitefahrer Markus Zuber vom Ghost Racing Team. Ich ging den letzen Berg etwas gelassener an, da ich einen großen Vorsprung zur Zweiten hatte…Und so gewann ich dann mein Heimrennen vor meiner älteren Schwester Franziska, was natürlich schön ist.

Aber noch besser, wenn man bei der Siegerehrung einen Doppelsieg für das Bike-Junior-Team feiern kann…


Bericht von Martin:
E.ON Bayern Cup in Oberwarmensteinach (28.04.07) und Bayerische Meisterschaft Uphill (29.04.07)

Am letzten Wochenende im April hatte ich gleich zwei Wettkämpfe. Wie letztes Jahr startete ich am Samstag in Oberwarmensteinach beim E.ON Bayern Cup. Da es bei dieser Rennserie keine gesonderte Wertung für meine Altersklasse gibt, fuhr ich beim so genanten "Fun-Race" mit, bei dem man ab Jahrgang 92 und älter mitfahren kann. Mit am Start war mein größter bayerischer Konkurrent Phillip Richter. Die 2,2 km lange Strecke war mit Singletrails und Wiesenanstiegen gespickt, sodass man sich auf der gesamten Runde nicht ausruhen konnte. Schon in der 2 von 6 zu absolvierenden Runden, hatte sich ein Spitzentrio gebildet. Es bestand aus Markus Zuber, Phillip Richter und mir. Mit abwechselnder Führungsarbeit fuhren wir die komplette Renndistanz durch. In der letzten Abfahrt lag ich dann an zweiter Stelle hinter Phillip und dicht gefolgt von Markus. Dann, am letzten Anstieg, zog ich zum Sprint an und gewann mit zwei Radlängen vor Phillip Richter und Markus Zuber (Jhg. 1987).

Am Sonntag fuhr ich die Bayerische Meisterschaft im Bergzeitfahren. Die Strecke war 4,6 km lang, hatte 300 hm und bestand hauptsächlich aus Forstwegen. Da ich das Rennen vom Vortag noch in den Beinen hatte, machte ich mir nicht allzu große Hoffnungen. Schon nach dem ersten Kilometer hatte sich der Sieger mit seinem 6,4 kg leichten Carbonbike mit Starrgabel abgesetzt und ich lang hinter Lysander Kiesel an dritter Stelle. Dann fuhr der am Ende Zweitplatzierte an uns vorbei und ich konnte mich sofort an sein Hinterrad „klemmen“. In einer Zeit von 16,40 Minuten wurde ich dann Dritter von 26 Startern, mit 40 sec. Rückstand auf den Sieger.


Bericht von Anna
Bayerische Uphillmeisterschaft in Schönsee

Vergangenes Wochenende war die bayerische Uphillmeisterschaft in Schönsee. Für mich ein reines Trainingsrennen, weil ich am Vortag noch bei Erik in Regensburg zum Leistungstest antreten sollte. Und das heißt es ja bekanntlich ordentlich Körner lassen, soll der Test am Ende nicht schlecht aussehen. Die 280 Watt hab ich diesmal durchgetreten, jetzt heißt es nur noch 3 kg Ballast bis zur Deutschen loszuwerden. Aber das schaff ich ich sicher noch.

Am Sonntag war dann die Uphillmeisterschaft. Vom Vortag hatte ich noch ordentlich schwere Beine und ich wußte schon vor dem Start, dass an diesem Tag wohl nicht mehr viel ging. Die Strecke war für die U 15 Schüler knapp 3km lang und hatte ordentlich Höhenmeter, wenn auch lange nicht so anspruchsvoll wie vergangenes Jahr in Nesselwang. Aber wir waren ja auch in Niederbayern... ;-))

Kurzum bereits zu Beginn konnte ich mit der Lindauerin Johanna Techt nicht mitgehen und musste 100 Meter vor dem Ziel auch noch Sophia Panzer passieren lassen. Am Ende hieß das dann Rang 3, was zwar nicht ruhmvoll, aber auch nicht so schlimm war. Insgesamt war es ein nettes Rennen, bei dem diesmal auch ein richtig großes Teilnehmerfeld am Start war. Über 250 Starter waren aus ganz Bayern angereist und kämpften im verschlafenen Schönsee um den bayerischen Uphilltitel.

Am kommenden Wochenende geht es wieder mal auf die Straße, zur bayerischen Straßenmeisterschaft der männlichen Schüler. Für mich wieder eine Trainingsgelegenheit, um an meiner Spritzigkeit und meinen Antritten zu feilen.

Bis bald
Eure Anna

Schlagwörter: Bayerncup BIKE Junior Team E-ON Oberwarmensteinach


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Fünf neue Gesichter im BIKE Junior Team

    20.01.2011

  • BIKE Junior Team: Mountainbike-WM 2015 in Andorra
    Top-30-Platzierung für Simon Schneller

    11.09.2015

  • BIKE Junior Team beim Worldcup in Val di Sole
    Simon Schneller mit super Worldcup-Finale

    29.08.2017

  • Bike-Saison beendet, Cross-Saison gestartet

    03.11.2011

  • BIKE Junior Team 2019: Alb-Gold Cup Münsingen
    Dennis Krimmel fährt starkes Rennen in Münsingen

    25.04.2019

  • Erstes Teamtreffen des neuen Kaders

    12.01.2009

  • BIKE Junior Team Präsentation 2015
    BJT 2015: Das sind die Fahrer unseres Nachwuchsteams

    16.04.2015

  • Gute Ergebnisse bei der Nachwuchssichtung

    18.06.2007

  • BIKE Junior Team: Rennbericht WC Lenzerheide
    Schneller fährt Top-Ergebnis im U23-Worldcup ein

    18.07.2016