Bundesliga in Heubach

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Unser Junior Team war beim Bundesliga Rennen in Heubach am Start. Martin erreichte mit Platz vier das beste Resultat des Teams. Ludwig Döhl hatte Sturzpech und verpasste die Top-Ten, Alex Dittgen erwischte eine schlechte Tagesform.


Bericht von Martin


2. Lauf zur MTB Bundesliga in Heubach

Gestern (25.05.08) fand der 2. Lauf zur MTB Bundesliga 2008 in Heubach (Bike the Rock) statt. Da ich das Trainingslager vom BDR, welches vom 19. bis 24.05.08 im Allgäu stattfand, aus schulischen Gründen ausgelassen hatte, reiste ich von zu Hause aus nach Heubach. Die 4,3 km lange Strecke gefällt mir und vor allem der lange und anspruchsvolle Downhill macht super viel Spaß. Deswegen stellte ich mich auch mit entsprechender Motivation am Sonntag früh um kurz vor 8.00 Uhr an den Start. Mit einem perfekten Start konnte ich mich an die Spitze des Feldes setzen und das Tempo am Berg bestimmen. Bereits am höchsten Punkt der ersten Runde hatte sich eine vierköpfige Spitzengruppe gebildet, die aus Fabian Strecker, Marcel Fleschhut, Markus Schulte-Lünzum und mir bestand. Doch dann passierte ein unglücklicher Fehler, ich war an einer tückischen Stelle im Downhill etwas zu schnell und musste die Idealspur aufgrund eines vor mir liegenden Fahrers verlassen und stürzte. Zwar war ich schnell wieder auf dem Rad, musste aber nochmals anhalten um meinen Lenker wieder gerade zu richten. Die ganze Aktion kostete mir ca. 30 Sekunden und mich hatten einige Fahrer überholt. Ich versuchte meine Rhythmus wieder zu finden und am Anstieg der zweiten Runde lag ich wieder auf Position 4. Doch die Spitze war bereits weit weg. In der Abfahrt konnte ich dann wieder ein paar Meter gut machen, doch es reichte nicht um das Loch wieder zuzufahren. Als ich dann in der dritten von vier Runden erneut stürzte und mir das Schaltauge verbog war die Spitze endgültig weg. Mit Schaltprobleme setzte ich das Rennen fort und kam dann als 4. in einer Zeit von 1:06:04 Stunden ins Ziel. Gewonnen hat Fabian Strecker (1:03:42) vor Markus Schulte-Lünzum (1:04:02) und Marcel Fleschhut (1:04:04). Mit dieser Platzierung kann ich voll zufrieden sein. Aber mit dem Rennen selbst, das heißt mit dem unglücklichen Rennverlauf, bin ich nicht zufrieden, denn es wäre noch viel mehr drin gewesen. Jedenfalls merkte ich ein weiteres Mal, dass die Form stimmt, und dass ich auf dem richtigen Weg bin. Schließlich bin ja noch im ersten Jahr der Junioren.


Bericht von Ludwig

Am vergangen Wochenende war ich mit der männlichen Abteilung des Bike Junior Teams beim Bundesliag Rennen in Heubach am Start. Um Acht Uhr Morgens viel der Stratschuss und eigentlcih gings mir von Anfang an nicht schlecht. Nach einem etwas verpatzten Start arbeitete ich mich schön langsam Position um Position nach vorne. In der Abfahrt der drittten Runde hatte hatte ich mich an die Spitze einer Vierergruppe um Platz 11 gesetzt. Doch bei Strömenden Regen und schwierigen verhältnissen, Stürtze ich leider und musste so die Gruppe passieren lassen. Bis ich mich nach meinem Überschlag wierder sortiert hatte fand ich mich auf Platz 15 wieder, und hatte leider meinen Rythmus total verloren. Die vierte und Letzte Runde konnte ich zwar wieder ein bisschen boden gut machen aber es hat nicht mehr gereicht um wieder aufschliesen zu können. Das Rennen war mit 1h und 11min sehr kurz was wohl eher ein Nachteil für mich war, denn eine Runde mehr hätte vielleicht gereicht um wieder positionen gut zu machen. Aber das nächste Bundesligarennen in Saalhausen kommt auch und vielleicht kann ich dort meine volle Leistung zeigen. ride on, Ludwig


Bericht von Alex

Heubach war mir vom letzten Jahr bekannt, darum habe ich mich um so mehr gefreut das Rennen zu bestreiten, weil das Festival und die Strecke dort einfach geil sind. Samstags fuhr ich die Runde solange ab, bis ich die Strecke perfekt im Kopf hatte. Da der Start Sonntags schon um 08.00 Uhr war mussten wir rechtzeitig wieder weg, damit ich bei Zeit ins Bett kommen konnte. Morgens um sechs stand ich auf und fing direkt mit der Startvorbereitung an. Nachdem Frühstück fuhren wir auf die Strecke. Mein Ziel war es natürlich an das Ergebnis von Münsingen anzuknüpfen. Dann hieß es: Start frei! Doch von Beginn an konnte ich nicht die optimale Kraft aus meinen Beinen rausholen. Wieso weiß ich selber noch nicht. Somit verlor ich jede Runde an wertvollem Boden, auf die vordere Plätze. Aber ich versuchte dennoch immer wieder nach vorne zufahren, aber es klappte nicht. Somit absolvierte ich meine vier Runden und fuhr sehr unzufrieden mit meinem Vater nach Hause.

Themen: BIKE Junior TeamBundesligaHeubach


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Junior Team: Allgäu Kids Cup & König Ludwig Marathon
    Leoni siegt in Sonthofen und Oberammergau

    06.07.2016

  • BIKE Junior Team 2014 – die Erfolgsgeschichte geht weiter

    04.03.2014

  • BIKE Junior Team – Saisonstart beim Bulls Cup Adenau
    Dreifach-Sieg beim Bulls Cup in Adenau

    02.03.2016

  • BIKE Junior Team beim Swiss Bike Cup Leukerbad
    Zwei Top-Ten-Plätze fürs BIKE Junior Team

    03.08.2020

  • Zwei Siege bei der Nachwuchssichtung – Kurs auf die DM ist gesetzt

    21.06.2013

  • Merida-BIKE Jugendcamp 2012 ein Camp der Superlative

    09.01.2013

  • Annas Kurpas geht fremd...

    18.10.2007

  • Fünf neue Gesichter im BIKE Junior Team

    20.01.2011

  • Erfolgreiche DM: Zweimal Gold, zweimal Silber fürs BJT!

    16.07.2013