BIKE Junior Team im Trainingslager 2007

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 14 Jahren

Nicht nur die „großen“ Profis jetten im Frühjahr von Trainingscamp zu Trainingscamp, auch unsere Junioren waren fleißig beim Kilometersammeln für die Saison... Hier sind die Berichte von Ludwig und Martin aus Mallorca.


Bericht aus Mallorca von Ludwig Döhl:

Über Fasching war ich wie letztes Jahr mit Erik Becker auf Mallorca um mein Grundlagentraining in der Wärme zu absolvieren. Ich war mit Teamkollege und täglichem Trainingspartner Martin Gluth am Zimmer. Morgens um halb Acht ging es immer zum Frühsport, eine halbe Stunde Joggen und Dehnen am Ballerman mit den Mountainbikern aus Nals und Marcel Spähnkuch. Nach dem Frühstück ging es um Zehn auf die Räder. Ich Hatte mein Crossrad dabei, mit dem ich den ganzen Winter trainiert habe, natürlich mit Straßenbereifung. Die Trainingseinheiten waren immer zwischen 100-170km lang und bespickt mit harten EBs, SBs und K3s. Am Dienstag war K3 Training angesagt, also fuhren wir zum Randa(Berg auf Mallorca) und drückten diesen mit großen Gängen hoch. Am Mittwoch war Ruhetag und wir wollten eigentlich zum Kart fahren gehen, jedoch wies man uns am Eingangstor zurück mit den Worten: “No, No only Continental Race days“. Wir wollten dem netten Herren ja klar machen, dass wir von Conti unterstützt werden und waren auch im Conti Outfit aber irgendwie hat es nicht sein sollen. Am Donnerstag stand EB Training auf dem Programm. Vier von Fünf Interfallen sind wir auf der Straße gefahren, und das letzte auf einer Radbahn, da konnte jeder individuell sein Tempo durchziehen, das war ziemlich cool. Am Freitag haben wir dann noch ein Fahrtspiel auf welligem Terrain durchgezogen mit vielen Sprints und Attacken, und dann war die Woche auch schon wieder rum. Am Samstag blieb mir nur noch die Zeit um Morgens eine Stunde zu Joggen, da wir schon um Zwei Uhr geflogen sind. Am Flughafen gab es dann noch kleine Turbulenzen da Martin mein Ticket eingesteckt hatte, er aber erst drei stunden nach mir geflogen ist und als ich am Flughafen war saß er gerade gemütlich im Hotel. Also hatte ich kein Ticket und er das falsche, aber letztendlich haben wir auch diese Hürde übersprungen und jeder ist mit seinem Flieger Nachhause geflogen. Auf jeden Fall Hatten wir viel Spaß und haben denke ich gut Trainiert.
Ride on Ludwig


Bericht von Martin Gluth:

In der vergangenen Woche war ich mit einer Gruppe von ca. 25 Sportlern auf Mallorca im Trainingslager, um noch einmal kräftig Kilometer zu "fressen". Das Trainingslager wurde von Erik Becker organisiert. Mit dabei waren die Sunshine Racers aus Nals, deren Verein von Erik betreut wird, mein Teamkollege Ludwig Döhl und noch andere Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland. Samstag um 10:35 Uhr startete unser Flieger am Flughafen in München in Richtung Mallorca. Bei bewölktem Himmel und Nieselregen kamen wir dann am Hotel in S´Arenal auf Mallorca an. Als wir die Zimmer bezogen hatten, packten wir unsere Räder aus, die wir in Radkoffern bzw. -kartons mit ins Flugzeug genommen hatten. Noch am selben Tag fuhren wir dann eine 75 km lange Einheit. Die nächsten Tage liefen dann folgendermaßen ab: 7:30 Uhr Frühsport, 8:00 Uhr Frühstück, 10:00 Uhr Abfahrt mit den Rennrädern und um 18:30 Abendessen. Die Trainingseinheiten auf dem Rad waren jeweils zwischen 100 und 170km lang. Um so langsam wieder die Rennhärte zu bekommen, die man als CC-Fahrer braucht, war am Dienstag Kraft-mit-Rad angesagt. Das Training absolvierten wir an einem 500Meter hohem Berg namens „Randa“, welchen wir viermal mit großen Gängen hoch drückten. Am Mittwoch machten wir dann Ruhetag um uns wieder zu erholen, denn am Donnerstag und Freitag standen gleich die nächsten zwei harten Einheiten auf dem Programm, nämlich Wettkampf- und Sprint-Training . Da mein Flieger erst am Samstagabend startete, konnte ich am Samstag noch einmal 100 km im Grundlagenbereich fahren. Besonders interessant war, verschiedene Profiteams beim Training zu erleben. Unter anderem war auch Erik Zabel vom Team Milram zum Training auf der Insel. Am Flughafen gab es allerdings noch ein paar Probleme, denn ich hatte mit meinem Zimmerkollegen Ludwig im Hotel die Tickets vertauscht, und so standen wir dann beide am Flughafen, Ludwig um 13:00 Uhr, ich um 19:00 Uhr und hatten das falsche Ticket. Deswegen mussten wir uns beide ein Ersatzticket kaufen, kamen aber trotz allem gesund zu Hause an. Die gesamte Woche war super geil und auch das Wetter verbesserte sich im Laufe der Woche Tag für Tag. Samstag war der einzige Tag mit Regen, ansonsten waren Temperaturen bis zu 18 °C mit Sonnenschein und ein paar Wolken am Himmel angesagt. Auch das Hotel und das Essen waren super, sodass ich mein Training komplett durchziehen konnte.

Themen: BIKE Junior TeamTrainingslager


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Zuwachs beim BIKE Junior Team für 2013

    22.02.2013

  • Ice Rider Schömberg: BIKE Junior Team
    Simon Schneller eröffnet die Saison

    22.02.2016

  • Das BIKE Junior Team beim Kitzalp-Bike-Festival
    Platz zwei für Leoni Fend

    29.06.2018

  • CC-Blog 2017 #1: Markus Schulte-Lünzum
    Unter der Sonne Mallorcas

    23.02.2017

  • Deutsche Meisterschaft im CC 2012 in Bad Säckingen

    10.07.2012

  • BIKE Junior Team in Heubach & in Riva
    Siege in Riva – Podestplatz in Heubach

    02.05.2017

  • Trainingslager sinnvoll?
    Leserfrage: Ist ein Trainingslager sinnvoll?

    18.03.2005

  • MTB-Bundesliga: BJT schafft Podest in Freudenstadt
    Schlammschlacht beim Bundesligarennen in Freudenstadt

    27.09.2018

  • Alex wird Landesmeister Saarland 2007

    28.06.2007