Nach seinem Patzer im Sprint startete Mika Webs von Platz 182 in den letzten Wettkampf der Jugend-EM. Nach einer beeindruckenden Aufholjagd erreichte er auf Rang 99 zufrieden das Ziel.

zum Artikel