Nach dem Einzelzeitfahren wurden die besten 32 Fahrer (16 bei den Mädchen) in Vierer-Gruppen auf den Kurs geschickt. Nach den Ausscheidungsläufen standen sich die besten vier Fahrer im Finale gegenüber.

zum Artikel