BIKE Four Peaks 2016: Etappe 1

Stiebjahn gewinnt Auftaktetappe der BIKE Four Peaks

  • Oliver Kraus
 • Publiziert vor 4 Jahren

Deutschland liegt vorne: Simon Stiebjahn führt die Herren-Konkurrenz an. Anette Griner fährt ihren ersten Etappensieg nach Hause und Simon Schneller (BIKE Junior Team) siegt in der U23-Klasse.

Saalfeld, 15. Juni 2016 – Deutschland vor Österreich und Kolumbien: Simon Stiebjahn (GER) hat die Auftaktetappe der Protective BIKE Four Peaks 2016 für sich entschieden. Der Mountainbike-Profi vom Team Bulls bewältigte die 58,59 km and 1.886 Höhenmeter von Leogang nach Saalfelden in 2:19.53,0 Stunden und sicherte sich mit 1.31 Minuten Vorsprung auf Christoph Soukup (AUT; Team Texpa Simplon, 2:21.24,8) und Luis Mejia (COL; CBZ Asfaltos / 7C, 2:21.26,3) das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

Sonnige Stimmung wenige Sekunden vor dem Start - Ganz vorne rechts die beiden Deutschen Meister im Marathon: Michael Anthes (Masters) mit der Startnummer 8 und rechts daneben Karl Platt (Elite).

Alle drei Fahrer hatten sich bereits im ersten Anstieg von Leogang ins Schwarzleotal gemeinsam mit den Team Bulls-Fahrern Karl Platt (GER) und Tim Böhme (GER) sowie Uwe Hochenwarter (AUT) von Craft-Rocky Mountain Factory ganz vorne gezeigt und eine Sechsergruppe über den Hangman-Trail zurück nach Leogang angeführt, ehe die Entscheidung auf dem zweiten Streckenabschnitt rund um Saalfelden fiel.

"Es ging von Anfang an voll los. Da haben wir uns direkt absetzen können. Wir sind dann nach dem ersten Berg zu sechst ins Flache gefahren. Im zweiten Anstieg konnten wir die drei anderen distanzieren. Ich bin dann glücklicherweise als Erster in die Abfahrt. Da ich den Downhill nach Maria Alm ganz gut kenne, konnte ich mir dann einen Vorsprung herausfahren", erklärte Simon Stiebjahn nach der Zieleinfahrt.

Deutschland vor Österreich und Kolumbien: Simon Stiebjahn (mitte) besiegt Christoph Soukup (links) und Luis Mejia (rechts).

Für die nächsten Tage erwartet der Zweite der letzten Deutschen Meisterschaft allerdings keinen Selbstläufer – zumal die Strecke aufgrund der letzttägigen Regenfälle teilweise tief und ausgewaschen ist. "Es wird schwer, das Gelbe Trikot zu verteidigen. Ich werde alles versuchen, dann wird man sehen, was dabei rauskommt."

Griner mit knappem Vorsprung ins Ziel

Bei den Damen setzte sich Team Texpa-Simplon-Fahrerin Annette Griner nach 2:49.18,2 Stunden äußerst knapp vor Angela Sierra Parra (COL; CBZ Asfaltos / 7C, 2:49.23,7) durch, mit der sie die komplette Distanz über die Damenkonkurrenz gemeinsam dominiert hatte. Auf dem dritten Rang: die ehemalige BIKE Junior Team-Fahrerin Regina Genser (GER; Craft-Rocky Mountain Factory, 2:59.13,6).

Am Ende stand für die 40-Jährige ein minimaler Vorsprung von 5,5 Sekunden auf die Four Peaks-Vierte von 2014 zu Buche, was für einen harten Kampf während der kommenden drei Tage spricht.

Doch bevor es soweit ist, stand die Freude bei Griner im Vordergrund: "Das ist der Hammer! Das ist mein erster Sieg bei einem Etappenrennen. Damit hätte ich nie gerechnet. Ich war mir gar nicht sicher, dass ich vorne bin. Ich konnte das überhaupt nicht glauben. Deshalb habe ich mich nur auf mich und meinen Rhythmus konzentriert."

Anette Griner (GER, Texpa-Simplon) freut sich über den ersten Sieg bei einem Etappenrennen, nachdem sie die Kolumbianerin Angela Sierra Parra hinter sich lassen konnte.

Allerdings fürchtet die Niederhoferin angesichts der morgigen, anspruchsvollen Königsetappe von Saalfelden zurück nach Leogang (48,29 km, 2157 hm) die Stärke ihrer Konkurrentin: "Ich hatte heute Vorteile im Flachen, sie ist eher der Bergfloh, der stärker in den Anstiegen ist."

Sindlinger in Grün

Auch wenn Gabriel Sindlinger (GER) nach eigener Aussage bereits im ersten Anstieg zu schnell angegangen war, hatte der Fahrer von Gonso-Simplon powered by MTB-News.de auf der extra ausgeflaggten MAXXIS Enduro Challenge um das Grüne Trikot des 'Speed Hero' die meisten Körner. In 5.32,6 Minuten pflügte Sindlinger den 3,71 km langen Hangman-Trail hinunter.

In den weiteren Kategorien konnten sich erwartungsgemäß die Top-Favoriten durchsetzen. Udo Bölts (GER; Craft-Rocky Mountain Factory) siegte in der Masters-Wertung in 2:35.18,7, Gilberto Perini (ITA; avis pratovecchio errepy lee cougan) in der Grand Master-Wertung (2:37.12,9).

Bester Fahrer der U23-Klasse und damit Träger des Weißen Trikots des 'Young Hero' wurde Simon Schneller (GER) vom BIKE Junior Team in 2:26.58,2.

Weitere Informationen und News rund um das Rennen gibt es auf der Four Peaks-Website , die Ergebnisse gibt's täglich auch auf der BIKE-Website.

Michael Anthes (8) manövriert sich durch die üppige Vegetation.

Spaßige Anfahrt durch den Bikepark.

Simon Stiebjahn hier noch dicht gefolgt vom Kolumbianer Mejia mit der Startnummer 96.

Sogar schneller als Udo Bölts bei den Masters: Jaikel Dax aus Costa Rica.

Erfrischt und sauber: das Herren-Podium nach Four-Peaks-Etappe 1.

Die schnellsten Damen auf Etappe 1 (v. l.):  Angela Sierra Parra, Anette Griner und Regina Genser.

Unsere strahlenden Sieger (v. l.): Simon Stiebjahn, Simon Schneller, Anette Griner, Gabriel Sindlinger und Gilberto Perini. Nicht im Bild: Masters-Gewinner Udo Bölts.

Gehört zur Artikelstrecke:

Protective BIKE Four Peaks 2016


  • BIKE Four Peaks 2016: Vorschau
    600 Biker stellen sich Four Peaks 2016

    13.06.2016

  • BIKE Four Peaks 2016: Etappe 1
    Stiebjahn gewinnt Auftaktetappe der BIKE Four Peaks

    15.06.2016

  • BIKE Four Peaks 2016: Etappe 3
    Schlammschlacht: Stiebjahn verteidigt Führung

    17.06.2016

  • BIKE Four Peaks 2016: Etappe 4
    Four Peaks: Stiebjahn fährt ungeschlagen zum Sieg

    19.06.2016

  • BIKE Four Peaks 2016: Etappe 2
    BIKE Four Peaks: Stiebjahn wieder vorne

    16.06.2016

Schlagwörter: Etappenrennen Four Peaks Kirchberg Rennen Saalfelden Leogang


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Transalp 2016: Strecke
    BIKE Transalp: neue Strecke – Anmeldung gestartet

    27.11.2015

  • MTB-Events 2016: Etappenrennen
    Termine: MTB-Etappenrennen für 2016

    31.12.2015

  • BIKE Four Peaks 2016: Special in BIKE 2/2016
    Das volle Programm der BIKE Four Peaks 2016

    21.01.2016

  • BIKE Transalp-Favoriten: Top-Teams 2016
    Starkes Feld jagt BIKE Transalp-Titelverteidiger

    14.04.2016

  • Test 2015 Klickpedale: Kategorie Race-Pedale
    4 Klickpedale für MTB Racer im BIKE-Test

    17.04.2016

  • Peter Sagan: Comeback auf dem Mountainbike
    Straßenweltmeister stürzt bei MTB-Comeback in Graz

    28.04.2016

  • Mitgefahren: 4 Stage La Santa
    Wadenkrampf Level 3

    06.03.2018

  • BIKE Transalp 2017: Strecke im Detail
    Hier verläuft die BIKE Transalp 2017

    08.12.2016

  • Nachwuchssichtung in Hausach – Durchwachsener Saisonstart

    24.04.2012

  • Enduro World Series #4 in La Thuile: Rennbericht
    Comeback von Sam Hill in der EWS?

    20.07.2016

  • Robert Mennens Blog: Vorbereitung Cape Epic 2015
    Mennens Marathon-Blog: Mission Cape Epic 2015

    13.03.2015

  • BIKE Junior Team: Nesselwang & Auerberg-Marathon
    Janik Eifler siegt beim Auerberg-Marathon

    13.05.2016

  • Absa Cape Epic, Stage 3: Favoriten setzen Ausrufezeichen

    27.03.2014

  • Lael Wilcox beim Navad 1000
    Video: Lael Wilcox beim Nonstop-Rennen Navad 1000

    20.09.2018

  • BIKE Junior Team zeigt sich stark beim Rothaus Bike Giro
    Pirmin Sigel knackt die Top Ten bei Etappenrennen

    21.08.2019