Alex Dittgen gewinnt im Team die 24 Stunden vom Nürburgring 2007

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 13 Jahren

Alex Dittgen war in einem Viererteam beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring am Start und holte sich dem Sieg. Hier ist sein Bericht von einem etwas anderen Rennen...

Hier mein Bericht vom 24 Stunden Rennen, vom 4 und 5. August von dem Nürburgring.

Samstag morgens machten mein Vater, meine Freundin und ich uns auf die Reise zum nicht so weit entfernten Nürburgring. Wir starteten in einem 4-er Team, die alle ziemlich den gleichen Leistungsstand hatten. Das Team bestand aus Christopher Görgen/Fuji, David Simon/Fumic Racing Team Youngster, Mike/RC Herschbroich und mir.

Zuerst fuhren wir alle erst ein paar Runden, dass wir die Strecke im Kopf hatten. Danach machten wir mit unserem Teamcaptain Kurt eine Taktikbesprechung. Um 12 Uhr war es soweit, da ich von uns der schnellste Starter bin sollte und wollte ich die erste Runde fahren. Unsere Taktik war, bis in die Nacht mit allen 4 Fahrern nach jeder 2. Runde zu wechseln. Danach fahren 2 Fahrer jeweils 5 Runden sodass die anderen Fahrer 2 Stunden schlafen können. Dann sollten die anderen 2 Fahrer fahren und die anderen 2 gehen schlafen. Die Runde war ca. 7 km lang und war eine Mischung aus Straße und Trails. Unsere Rundenzeiten lagen am Anfang immer zwischen 17 und 19 Minuten. Aber in der Nacht mussten wir umplanen, da ich nach meiner 4 Runde (nachts) Krämpfe bekam. Da musste David aushelfen, und ich ging schnellst möglich schlafen.

Der Teamwagen war ein riesiger Wohnwagen mit 4 Schlafplätzen und einem großen Angebot an Nahrungsmitteln....=)! Der Teamcaptain hatte das wirklich klasse geplant. Perfekt! Morgens nach den 2 Stunden schlaf ging es mir wieder besser und ich konnte wieder für uns Team fahren. Je länger unser Team fuhr desto mehr bauten wir unseren Vorsprung aus, ein Kettenriss kostete uns zwar Zeit aber wir konnte trotzdem die Führung halten. Endlich, das Ende der 24 Stunden rückte immer näher!!! Am Schluss fuhren wir alle die letzte Runde und fuhren gemeinsam mit einer Flasche Sekt, als Erster durch das Ziel. Alle waren überglücklich und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Themen: 24-Stunden-RennenAlex DittgenBIKE Junior TeamNürburgring


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Martin Gluth wieder erfolgreich

    26.05.2008

  • Test Marathonbikes 2014: Bergamont Fastlane MGN
    Leichtgewichtiger Edel-Tourer: Bergamont Fastlane

    10.09.2014

  • 24 Stunden Downhill im Bikepark Semmering

    10.08.2012

  • BIKE Junior Team: Junior World Series Meribel
    Pirmin holt Punkte bei Junior World Series

    31.08.2016

  • BIKE Junior Team beim Swiss Bike Cup 2019
    Starke Konkurrenz und erste internationale Erfahrungen

    23.04.2019

  • Erster Test: Lupine Alpha
    Sonne am Lenker: die hellste MTB-Lampe der Welt

    23.08.2018

  • Deutsche Meisterschaft in Bad Salzdetfurth: Milatz und Spitz holen Gold

    16.07.2013

  • BIKE Junior Team: Schneckenlohe
    Janik siegt beim Alpina Cup in Schneckenlohe

    03.05.2016

  • Fit für die Saison – Bericht aus Mallorca

    24.03.2011