Anzeige

Sentiero 153Unterwegs am Traum-Spot Monte Grappa

Sentiero 153: Unterwegs am Traum-Spot Monte GrappaFoto: Lorenz Masser

Die Gegend um den Monte Grappa ist ein wahres Mountainbike-Paradies. Der südlichste Ausläufer der Dolomiten, gelegen in der Region Venetien (Italien), umfasst mehr als 30 Gipfel und bietet feinste MTB-Trails. Darunter der Sentiero 153.

Der Sentiereo 153 ist der Trail mit Kultstatus und wohl auf jeder Bucket List eingefleischter Mountainbiker:innen zu finden. Praktisch, dass der Löffler Radsitzpolster-Hersteller genau dort ansässig ist.

Bei der neuen Bike-Shorts LINDA & LANDO setzt der Sportbekleidungshersteller Löffler einmal mehr auf Regionalität. Der Produktionsweg beginnt im Herzen Europas: Frankreich ist die Quelle für den Webstoff der Hose. Die Sitzpolster stammen vom langjährigen Partner in Italien. Nur 293 km Luftlinie trennen den Radsitzpolster-Hersteller in Montebelluna vom Löffler-Firmensitz in Ried. Ein perfektes Ziel, um die neuen Shorts ausgiebig zu testen und bei der Sitzpolster-Produktion vorbeizuschauen.

Bild NaN

Feine Nebelschwaden steigen hoch. Wir blicken auf die gegenüberliegende Seite des Bergmassivs. Eine perfekte Aussicht, auf die wir uns schon so lange gefreut haben - wenn dieser Dunst nicht wäre. Dann könnten wir den Zickzack-Trail noch genauer inspizieren und die Schlüsselstellen ausmachen. „Während des 1. Weltkriegs haben die italienischen Soldaten diese Wege in den Fels geschlagen“, unterbricht uns Paolo. In Gedanken hatten Lisa und ich uns schon auf dem Trail Sentiero 153 talwärts geschlängelt…

Bild NaN

Startpunkt unserer MTB-Tour ist der Gipfel des Monte Grappa. Zuerst geht es über die sanften Hänge des Pian della Bala bergauf Richtung Monte Boccaor. Ein Felsvorsprung mit Linkskurve bietet sich für eine Pause an und eröffnet den mystisch-nebeligen Blick auf den bekannten Trail Sentiero 153. Wir – das sind Local und Mountainbike-Guide Paolo, Lisa und ich, Lawrence. Gemeinsam erkunden wir die Gegend rund um Montebelluna bis zu den „Prosecco Hills“. Ein beliebtes Ziel für Mountainbiker, da das Gebiet mit einer Vielzahl von Trails und Strecken in den umliegenden Bergen aufwartet. Außerdem blicken wir dem Sitzpolsterhersteller über die Schulter und erfahren, wie ein Radsitzpolster gemacht wird.

Bild NaN

Hol dir die GPS Tracks zum Nachfahren der Trails und entdecke die neue Löffler Mountainbike Kollektion aus Österreich/Europa unter www.loeffler.at/de/all-mountain-mountainbike-kollektion/


Bild NaN

Die neue Mountainbike Shorts LINDA & LANDO

Die neue LINDA und LANDO-G CSL ist eine stylische, technische und extralange MTB-Shorts. Für die perfekte Passform sorgen ein Elastic Einsatz am Hosensattel und eine elastische Bundweitenregulierung mit seitlichen Haken. Dank herausnehmbarer Rad-Innenhose inklusive Comfort Gel Air Sitzpolster ist Tragekomfort garantiert. Wasserabweisend dank umweltfreundlicher PFC-freier Imprägnierung.

  • UVP: 179,99 Euro
  • LINDA ist erhältlich in folgenden Farben: capri, poppy red
Bild NaN
  • LANDO ist erhältlich in folgenden Farben: olive, deep water, black
Bild NaN

Lokal produzieren – aus Prinzip

Schon vor Jahrzenten hat Löffler sich entschieden, die Fertigung nicht in andere Kontinente auszulagern, sondern regional in Österreich/Europa zu produzieren. Die Marke setzt auch bei der neuen Mountainbike-Shorts LINDA & LANDO auf Regionalität und produziert so lokal wie möglich: Den Webstoff bezieht Löffler aus Frankreich, die Radsitzpolster stammen aus Italien, genäht wird die Shorts bei einem langjährigen Löffler-Partnerbetrieb in Bulgarien.

Die Mountainbike-Kollektion für diesen Frühling/Sommer ist einmal mehr ein Produkt aus europäischer Herstellung. 100 % aller Shirts und mehr als 80 % der Radhosen Stoffe werden in der eigenen Strickerei am Firmensitz in Ried im Innkreis gestrickt. Neben der Strickerei deckt der Textilhersteller am Hauptsitz in Österreich die meisten Produktionsschritte selbst ab – von Produktentwicklung und Design, Strickerei über Zuschnitt und Näharbeiten bis hin zu Qualitätssicherung, Lager und Versand. Lediglich bei den Näharbeiten werden Kapazitäten von langjährigen Partnern zugekauft: Vom Tochterunternehmen in Bulgarien und Lohnpartnerbetrieben, die allesamt in Europa produzieren. Aus Leidenschaft und Überzeugung – Weil wichtig ist, wo etwas herkommt und wie es gemacht wird.

Bild NaN