Transalp 2009 Transalp 2009
Transalp

ALPENGUIDE: Roadbook Jeantex Bike Transalp 2009, Mittenwald – Riva

Gitta Beimfohr am 23.04.2009

Strecken-Chef Uli Stanciu zaubert für die JEANTEX BIKE Transalp Jahr für Jahr neue Trail-Highlights aus dem Hut. Seiner Routen-Empfehlung können ambitionierte Transalp-Biker getrost folgen – aber bitte nicht in der Rennwoche vom 18. bis 25. Juli 2009.

Am 18. Juli 2009 ist es wieder so weit. 550 Zweier-Teams starten von Mittenwald aus zum härtesten Mountainbike-Rennen der Welt, der JEANTEX BIKE Transalp. An acht Tagen legen die Sportler insgesamt 22077 Höhenmeter auf einer Strecke von 634 Kilometern zurück. Die längste Etappe von Mayrhofen nach Brixen misst rund 95 Kilometer, auf dem Respekt einflößenden Teilstück von Brixen nach St. Christina überwinden Biker gleich am nächsten Tag atemberaubende 3665 Höhenmeter. Das verdient allen Respekt. Durchtrainierte ziehen solche Daten magisch an, denn sie versprechen neben der sportlichen Herausforderung auch viele schöne Erlebnisse auf den schönsten Pässen und anspruchsvollen Trails. Die Schnellsten werden während des Rennens selbst die schwersten Etappen unter fünf Stunden bewältigen. Bei allem Ehrgeiz bleiben dann leider auch ein paar tolle Panoramablicke oder der eine oder andere bezaubernde Rastplatz auf der Strecke.

Doch müssen Biker ja nicht beim Rennen teilnehmen, um die Faszination dieser Strecke zu erleben. Diese Transalp-Route ist zu schön, um sie wenigen Rennteilnehmern vorzubehalten.

Gitta Beimfohr am 23.04.2009