Spanien: MTB Touren auf den Kanarischen Inseln Spanien: MTB Touren auf den Kanarischen Inseln

Spanien: MTB Touren auf den Kanarischen Inseln

Sind die kleinen Kanaren-Inseln besser als die großen?

Gitta Beimfohr am 19.05.2017

Unser Winter ist toll – aber: zu lang! Keine fünf Flugstunden entfernt locken die Kanaren mit frühlingshaften Temperaturen und sagenhaften Trails. Nur: Welche der sieben Inseln ist die richtige?

In diesem Kanaren Special haben wir für Sie alle wichtigen Informationen für diese Inseln zusammengestell:

LA PALMA

Die grünste Insel der Kanaren ist das Lieblingswinterziel aller Biker. Auf engstem Raum türmt sich hier eine Vulkankette aus dem Atlantik, die von Trails nur so durchzogen ist. Wer hier Spaß haben will, sollte aber gute Fahrtechnik mitbringen.

TENERIFFA

Die Insel ist dreimal so groß wie La Palma und beherbergt mit dem 3718 Meter hohen Pico del Teide Spaniens höchsten Gipfel. Auch die Landschaft ist vielfältiger – steht aber weiträumig unter Naturschutz. Da müssen Trail-Freunde leider draußen bleiben.

LA GOMERA 

Auch wenn Gomeras Wege und Straßen noch so kurvenreich angelegt sind: Auf dieser grünen Insel muss man mit steilen Anstiegen klarkommen. Bergab warten zwei Varianten: einfache Sandpisten oder recht ruppige Trail-Herausforderungen.

GRAN CANARIA

Vom höchsten Gipfel in der Mitte der Insel ziehen sich die Canyons bis zum Atlantik hinunter. An den Stränden stapeln sich die Badetouristen, doch auf den Trails in der Inselmitte lernt man die Westernkulisse von Gran Canaria richtig kennen. 

EL HIERRO

Lange Zeit führte die kleinste der sieben großen Kanaren ein Schattendasein auf Bikers Landkarte. Völlig zu Unrecht, wie jetzt ein Freeride-Touren-Veranstalter von Teneriffa feststellt. Man muss die guten Trails nur aufspüren!

FUERTEVENTURA / LANZAROTE

Die Regenpelle können Sie beim Bike-Urlaub auf Fuerte oder Lanzarote zu Hause lassen. Auf Tour über die imposanten Wüstenhügel macht eine Windjacke viel mehr Sinn.

Seite 1 / 7
Gitta Beimfohr am 19.05.2017
Kommentare zum Artikel