Steil und technisch: Die gepflasterten Wege fordern volle Konzentration. Steil und technisch: Die gepflasterten Wege fordern volle Konzentration.

MTB Trail Pico de la Nieve auf La Palma

Spanien: Pico de la Nieve Supertrail

Philipp Foltz am 31.05.2009

Touren-Profi und BIKE-Tester Philipp Foltz arbeitet im Winter auf den Kanarischen Inseln. Auf La Palma darf er regelmäßig seinen Lieblings-Trail vom Pico de la Nieve fahren.

Keinen Neid bitte – mein Büro ist nun mal auf La Palma. Und da liegt es nah, sich hier seinen Lieblings-Trail zu suchen. Meiner ist der Pico de La Nieve-Trail. Um zum Startpunkt zu gelangen, muss erst mal ordentlich Laktat fließen. Nach dem Shuttle zum 2000 Meter hoch gelegenen Wanderparkplatz am Pico de la Nieve heißt es schieben, treten, wieder schieben, bis der Trail erreicht ist.

MTB Trail von einem der größten Vulkankrater Europas

Der Weg beginnt direkt am Parkplatz und ist einer der längsten und abwechslungsreichsten von La Palma. Ja, man möchte fast sagen: Man fährt hier in der Kulisse vom Herrn der Ringe. Vor einem liegen zirka 29 Kilometer Flow, zusammengesetzt aus natürlichen Anliegerkurven, Spitzkehren, Stufen, Boden wellen und ein paar verblockten Stellen in einem Bachbett. Dabei geht es nicht nur bergab, ein paar knackige Gegenanstiege am Kraterrand der Caldera de Taburiente, einem der größten Vulkankrater Europas, lassen uns die Aussicht erst richtig genießen. Links kann man nach Teneriffa zum Pico de Teide (3700 m) hinüberschauen, rechts geht es tief hinunter in den Krater.

Der Pico de la Nieve MTB-Trail vom 1949 Meter hohen Gipfel auf La Palma.

Philipp Foltz am 31.05.2009