Der Panorama-Marathon im Zillertal: Auf Elf Kilometern zieht ein einmaliger Höhenweg von Gerlos bis Zell.

BIKE Magazin am 29.08.2007

Wer sagt denn, dass besonders schöne Mountainbike-Touren nur konditionsstarken Sportlern mit ausgefeilter Fahrtechnik vorbehalten sind? Die Arena Panorama-Tour liefert den Gegenbeweis. Sie führt auf elf Kilometern in leichtem Auf und Ab oberhalb der Baumgrenze entlang eines herrlichen Höhenweges von Alm zu Alm mit Blick auf die Zillertaler Alpen und Gletscher und den weit unten liegenden Talboden.
Von Gerlos aus nutzt man die Isskogelbahn, sodass man erst in einer Höhe von 1 900 Metern zum ersten Mal in die Pedale treten muss. Damit eignet sich diese Tour auch für weniger trainierte Biker und sogar Anfänger. An der Kreuzwiesenalmhütte kann man wunderbar einkehren und das Bergpanorama aufsaugen. Die lange Abfahrt über den Gerlosberg nach Zell ist fahrtechnisch einfach und nie zu steil. Der Bus bringt Biker und Bikes anschließend von Zell wieder zurück nach Gerlos.
Von der Bergstation der Isskogelbahn geht es zunächst an der Latschenalm vorbei – etwa 100 Höhenmeter bergauf. Dann fällt die Schotterstraße zur Kellneralm wieder ab, bis zur Innerertensalm hinunter. Schon auf dieser ersten Abfahrt hat man einen fantastischen Blick in die Zillertaler Alpen.
    

In ständigem Auf und Ab, aber ohne wirklich anstrengende Steigungen, folgt man der gut zu fahrenden Naturstraße über die Gerlostalalm und Außerertensalm bis zur Kreuzwiesenalmhütte. Auf diesem langen Abschnitt kann man das Biken so richtig genießen, während auf der linken Seite der Alpenhauptkamm vorbeizieht.
An der Kreuzwiesenalmhütte sollte man erst einmal eine Rast einlegen und die Sonnenterrasse genießen. Wer Lust auf mehr hat, kann dem Höhenweg noch drei Kilometer weiter bis zur idyllischen Kreuzjochhütte folgen. Aber Vorsicht: Hier sitzt man so schön, dass es schwerfällt, überhaupt noch einmal aufs Bike zu steigen.

Zurück zur Kreuzwiesenalmhütte. Nach dem Panorama- Marathon folgt nun der Abfahrtsmarathon: 1 300 Höhenmeter am Stück sind es über den Gerlosberg bis nach Zell. Trotz des stolzen Höhenunterschiedes ist diese Abfahrt mit dem Mountainbike relativ schnell erledigt. Im Tal sind es dann nur noch ein paar Minuten bis nach Zell zum Zillerufer.
Tipp: Direkt an der Zillerbrücke im Ortszentrum gibt es sehr leckeres Eis, der ideale Abschluss dieser Genuss-Tour.
Vor dem Bahnhof in Zell steigt man dann samt Bike in den Bus, der über die Gerlospass-Straße zurück nach Gerlos fährt.


INFO

Ort
Gerlos ist der östlichste Ort des Zillertals. Oben am Gerlospass verläuft die Grenze zum Salzburger Land.

Unterkünfte
Tourismusverband Zell-Gerlos, Servicecenter Gerlos, 6281 Gerlos,
Tel. 0043/5284/52440, www.gerlos.at.

Essen + Trinken
Auf der großen Terrasse der Kreuzwiesenalmhütte genießt man den Blick über das Zillertal. Sehr lohnenswert ist der Abstecher zur wunderschönen Kreuzjochhütte (gut drei Kilometer weiter).

Karte
Kompass-Karte „Zillertaler Alpen – Tuxer Alpen“, Blatt 37, Maßstab 1:50 000. Mayr Wander-, Rad-, MTB- und Touren-Karte 1:35 000, Blatt 32, Gerlos. Bike-Karte der Zillertal Tourismus GmbH 1:40 000, Blatt 2, Zell-Gerlos und hinteres Zillertal (erhältlich ab Mai 2007). Digital: Austrian Fly Map 4.0 des Bundesamtes für Eich- und Vermessungswesen 1:50 000, www.bev.gv.at.

Startort der Tour
Die Tour beginnt an der Bergstation der Isskogelbahn. Auffahrt mit der Gondel von Gerlos, Bikes können problemlos mitgenommen werden.

Das Roadbook zur Arena Panorama-Tour erhalten Sie als gratis PDF-Download.

BIKE Magazin am 29.08.2007