© Markus Greber
Die großen Räder haben Fans, aber auch Feinde. Ein Maß, das polarisiert.
Test: 29er Marathonfullys 2012

Glaubt man den Umfragen, sind 29er-Fullys Außenseiter und Ladenhüter. Das könnte sich allerdings bald ändern. Denn die vollgefederten Riesenräder eignen sich perfekt als Touren-Begleiter. Hier finden Sie das Video zum Test sowie die komplette Punktetabelle.

Außenseiter haben’s schwer. Sie sind zwar anwesend, aber doch nicht präsent. Selbst, wenn man sie wahrnimmt, lässt man sie doch links liegen. 29er-Fullys teilen dieses Schicksal. Mehrere Umfragen haben gezeigt: Die Mehrheit der BIKE-Leser zeigt an dieser Kategorie wenig Interesse. Auch im Rennsport sind die 29er-Fullys eine Randgruppe. Im Gegensatz zu 29er-Hardtails werden sie verschmäht – mit einer Ausnahme: Weltmeister Jaroslav Kulhavy fährt das Specialized Epic S-Works 29er-Fully. Aber das ist eine andere Geschichte.

Die meisten BIKE-Leser wollen also weiterhin 26 Zoll fahren. Doch die Front bröckelt: Bei den Hardtails scheinen die großen Räder langsam an den 26-Zoll-Pendants vorbeizuziehen. Wir von BIKE versuchen, mit der Frage nach den Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Laufradgrößen entspannt umzugehen. Subjektive Vorlieben wird es immer geben, und das ist auch wichtig. Denn Biken ist kein ausschließlich rationaler Sport, sondern eine Leidenschaft – und da spielen nicht immer die nackten Zahlen die entscheidende Rolle. Doch im Rahmen unserer Tests versuchen wir, Vor- und Nachteile so objektiv wie möglich zu ermitteln und darzustellen. Was Sie daraus machen, liebe Leser, liegt alleine bei Ihnen.

Das 29er Angebot am Markt ist klein – noch!

Die großen Räder rollen definitiv und wissenschaftlich bestätigt besser als 26 Zöller.
29er Test BIKE 7/12_1
Die großen Räder rollen definitiv und wissenschaftlich bestätigt besser als 26 Zöller.
© Markus Greber

Die sechs Testbikes von BMC, Cannondale, GT, Kona, Rocky Mountain und Scott gehören zu dem guten Dutzend Firmen, die überhaupt 29er Fullys mit 100 Millimeter Federweg anbieten – Außenseiter eben. Dafür muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, ab dreieinhalbtausend Euro geht’s in dieser Gruppe los.

Diese Bike-Klasse spricht eine große Zielgruppe an. Die Modelle sind nah dran am Urtyp des perfekten Tourenbikes. Von ihren Fähigkeiten decken sie Gesamt-Deutschland ab. Der Federweg und die Laufradgröße kommt allen entgegen, die gerne Forstwege ballern und trotzdem ist ein sehr guter Fahrer selbst am Gardasee nicht untermotorisiert.

Die Testergebnisse der 29er Marathonfullys finden Sie unten als PDF-Download.

Test: 29er-Marathon-Fullys aus BIKE 7/12
Text:Christoph Listmann10.07.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

29er Marathonfullys

29er Marathonfullys

zum kostenfreien Download
(13 Seiten, 7,07 MB, Ausgabe: 7/2012)
29er Marathonfullys Punktetabelle

29er Marathonfullys Punktetabelle

zum kostenfreien Download
(1 Seiten, 0,06 MB, Ausgabe: 7/2012)

Artikelstrecke "Test: 29er Marathonfullys 2012"

29er Test BIKE 7/12: Die großen Räder haben Fans, aber auch Feinde. Ein Maß, das polarisiert.

Test: 29er Marathonfullys 2012

10.07.2012 — Glaubt man den Umfragen, sind 29er-Fullys Außenseiter und Ladenhüter. Das könnte sich allerdings bald ändern. Denn die vollgefederten Riesenräder eignen sich perfekt als Touren-Begleiter. Hier finden Sie das Video zum Test sowie die komplette Punktetabelle. mehr

BMC Speedfox SF29 2012: BMC Speedfox SF29 2012

BMC Speedfox SF29

10.07.2012 — Das Speedfox ist ein gelungenes 29er-Fully für die Langstrecke. Fahrwerk, Ausstattung und Handling passen, hier landet man keinen Fehlkauf. mehr

Cannondale Scalpel Carbon 2 2012: Cannondale Scalpel Carbon 2 2012

Cannondale Scalpel Carbon 2

10.07.2012 — Das neue 29er-Scalpel ist eine feine Rennmaschine. Geringes Gewicht, sehr gute Fahreigenschaften, hoher Fahrspaß. mehr

GT Zaskar 100 9R Carbon Pro 2012: GT Zaskar 100 9R Carbon Pro 2012

GT Zaskar 100 9R Carbon Pro

10.07.2012 — Das Zaskar ist kein Racer, bei ihm wird Fahrspaß groß geschrieben. Das Carbon-Bike ist bergab in seinem Element und liebt technische Trails. mehr

Kona HeiHei 29 Supreme 2012: Kona HeiHei 29 Supreme 2012

Kona HeiHei 29 Supreme

10.07.2012 — Das Kona HeiHei ist ein tourenorientiertes Bike mit Schwächen im Detail. Ein Ausstattungs-Tuning bringt den Kick. mehr

Rocky Mountain Element 970 2012: Rocky Mountain Element 970 2012

Rocky Mountain Element 970

10.07.2012 — Das Element bleibt auch in 29 Zoll, was es immer war: ein agiles Race-Fully für Marathons. Wir sind gespannt auf den Test der Carbon-Variante. mehr

Scott Spark 29 Pro 2012: Scott Spark 29 Pro 2012

Scott Spark 29 Pro

10.07.2012 — Das Spark 29 Pro von Scott ist ein durchdachtes Bike mit viel Potenzial und großem Einsatzbereich. Ein 29er-Racer, wie er sein soll. Angemessener Preis. mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

testTwentyniner29erMarathon-FullysVergleichstestcannondale scalpel 29scott spark 29marathon 29rocky element 29

Ab 4. November im Handel

BIKE 12/2014

TOUREN-STARS: 2015er Edel-Enduros im Test

HEISS: 30 Bremsbeläge im Vergleich

KARWENDEL, FINALE: Klassiker neu entdeckt

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Umfragen
Schaltungsfrage 1x11: Einfach genial oder einfach Unsinn? 10.11.2014 — Drei, zwei, eins: Auf Dreifach folgte Zweifach, jetzt dreht sich immer häufiger nur ein Kettenblatt an der Kurbel. Wie viele Gänge braucht ein Mountainbike?

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier