Canyon Torque Alpinist

Hochwertig verarbeiteter Rahmen mit überzeugendem Hinterbau, der gute Fahreigenschaften bietet. Durch die Ausstattung werden diese etwas geschmälert.

Mit satten 180 Millimetern Federweg am Heck führt das Torque diesen Enduro-Vergleichstest an. Das macht sich nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Fahrleistung bergab bemerkbar. Der Hinterbau ist feinfühlig, liegt satt auf der Piste und besitzt ordentliche Nehmerqualitäten, auch bei großen Schlägen. Im Vergleich dazu wird die “kurze” 160er-Fox-Gabel deutlich straffer, was das Fahrwerk insgesamt unausgewogen macht. Eine 180er-Gabel würde deutlich besser mit dem potenten Hinterbau harmonieren. Wem das zu viel ist, der sollte ein Auge auf Canyons neue 160er-Plattform “Strive” werfen. Um bei dem schwersten Rahmen im Test auf ein respektables Gewicht von 14 Kilo zu kommen, greift Canyon zu Teilen, die es verhindern, das volle Potenzial aus dem Bike zu schöpfen. Der nicht sehr pannenresistente Nobby Nic am Hinterrad, das zu schmale Cockpit und die fehlende Kettenführung sowie Tele-Stütze trüben den Fahrspaß.

Fazit: Hochwertig verarbeiteter Rahmen mit überzeugendem Hinterbau, der gute Fahreigenschaften bietet. Durch die Ausstattung werden diese etwas geschmälert.

+ Sehr guter Hinterbau

+ Gute Verarbeitung/Details

- Zu kurze Gabel

- Wenig sinnvolle Ausstattung

1) Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung. 2) Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit
Der SAG-Monitor mit Schleppzeiger erleichtert das Setup, dürfte aber ruhig etwas größer ausfallen.
Der SAG-Monitor mit Schleppzeiger erleichtert das Setup, dürfte aber ruhig etwas größer ausfallen.

Canyon Torque Alpinist 2010
Hersteller/Modell/Jahr Canyon Torque Alpinist/2010
Fachhandel/Versender Versandhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000,
www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse Alu/H: 39, 44, 49 / 44 cm
Preis2 / Preis (Rahmen)2 2.999,00 Euro / 1.499,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 13,65 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 66,2 °/72,9 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 80,0 mm/576,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.127,0 mm/360,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max 96,0 mm/160,0 mm, -/180,0 mm
Übersetzung 3-fach
BB Drop/Reach/Stack 19 mm/395 mm/594 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Fox 36 Talas FIT RC2/Fox DHX Air 5.0
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel Avid Elixir CR/Avid Elixir CR
Laufräder/Reifen Mavic Crossmax SX/Schwalbe Fat Albert Front 2.4, Schwalbe Nobby Nic 2.4
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
2 Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Text:BIKE Magazin20.09.2010

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

Enduro-Special 2010: Punktetabelle

Enduro-Special 2010: Punktetabelle

zum kostenfreien Download
(1 Seiten, 0,03 MB, Ausgabe: 9/2010)
Enduros bis 5500 Euro 2010

Enduros bis 5500 Euro 2010

zum kostenfreien Download
(13 Seiten, 4,84 MB, Ausgabe: 9/2010)

Artikelstrecke "Enduros bis 5500 Euro 2010(TODO: VIDEO)"

Enduros bis 5500 Euro 2010 (TODO: VIDEO)

Enduros bis 5500 Euro 2010 (TODO: VIDEO)

20.09.2010 — 1200 BIKE-Leser und Nutzer des IBC-Forums haben aus 109 Enduros ihre Wunschkandidaten für diesen Test gewählt. Mit sieben auserwählten Spaßbringern und einem Leser im Gepäck ging es zum Test nach Saalbach-Hinterglemm. mehr

Canyon Torque Alpinist

Canyon Torque Alpinist

20.09.2010 — Hochwertig verarbeiteter Rahmen mit überzeugendem Hinterbau, der gute Fahreigenschaften bietet. Durch die Ausstattung werden diese etwas geschmälert. mehr

Liteville 301 MK8 (DHX)

Liteville 301 MK8 (DHX)

20.09.2010 — Gelungene Details, gelungene Verarbeitung und gelungene Fahreigenschaften führen in der Summe zum Testsieg. mehr

Rocky Mountain Slayer

Rocky Mountain Slayer

20.09.2010 — Für ein Enduro fährt sich das Slayer ausgesprochen leichtfüßig und agil. Bergab verliert es jedoch an Boden, hauptsächlich aufgrund der Ausstattung. mehr

Specialized Enduro SL Expert

Specialized Enduro SL Expert

20.09.2010 — Top Allrounder, der den Namen Enduro zu Recht trägt. Bis auf wenige Tuning- Maßnahmen sorglos ausgestattet. Lenker und Reifen kosten Punkte. mehr

Transition Covert

Transition Covert

20.09.2010 — Bis auf die fehlende Kettenführung überzeugt das Covert mit solidem Aufbau und gelungener Geometrie. Der Hinterbau bietet allerdings für ein Enduro zu wenig Reserven. mehr

Trek Scratch Air 9

Trek Scratch Air 9

20.09.2010 — Bergab konnte in diesem Test kein anderes Enduro dem Scratch Air das Wasser reichen. Fahreigenschaften und Ausstattung lassen keine Wünsche offen. mehr

Votec V.SX

Votec V.SX

20.09.2010 — Abgesehen von ein paar negativen Details ist das V.SX ein sehr ausgewogenes Enduro mit super Fahrwerk und kompletter Ausstattung. mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

CanyonTorqueAlpinist

Ab 1. April im Handel

BIKE 5/2014

TOUREN-BIKES: 120-mm-Fullys um 2500 Euro

BRÜCHIG: 17 Lenker im Labor-Test

ITALIEN: Comer See

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

ebenfalls nicht verpassen!

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

 

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt -klick-

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier