All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro

Bekommt man für 1499 Euro ungetrübten Fahrspaß? Oder überwiegt in dieser Preisklasse der Frust? Sechs günstige All Mountains müssen sich nicht nur untereinander, sondern auch an ihren teureren Pendants messen lassen.

Schuld hat mal wieder die Wirtschaftskrise. Noch nie waren die Rufe der Leser nach preisgünstigen Test-Bike-Kategorien lauter als in den letzten Monaten. Wir haben gehandelt und sie alle getestet: Hardtails für 999 Euro, Hardtails um 500 Euro und sogar Bikes aus dem Baumarkt. Doch was ist mit den günstigen Fullys? Fahrspaß muss nicht teuer sein, so lautete unser Credo nach dem Test der Fullys um 1500 Euro in der letzten Saison. Vorausgegangen waren Diskussionen, ob man Bikes dieser Kategorie überhaupt im Geländeeinsatz ernstnehmen kann – man kann! Deswegen kommt hier die Neuauflage: der All-Mountain-Test in der Preisklasse 1500- 1700 Euro, Jahrgang 2010.

Mit den Reifen scharren sechs Modelle, die zwar hinsichtlich Federweg in die Kategorie All Mountain fallen (120-140 mm), allerdings konzeptionell sehr unterschiedlich ausfallen. Wir haben das unscheinbar schwarze Conway dabei, das strahlend weiße Giant Trance, von Hai ein überdurchschnittlich gut ausgestattetes 120-Millimeter-Bike und von Kona einen unzerstörbar wirkenden Bullen von einem Bike. Merida bietet auf dem Papier die harmonischsten Federwege und Specialized geht mit dem Modell Expert aus der Einsteiger-Palette FSR XC an den Start.

Die Testergebnisse der All-Mountain-Fullys um 1500 Euro finden Sie unten als PDF-Download.

Giant bietet für 1699 Euro ein ausgereiftes Fahrwerk, mit ihm kann man es auch bergab fliegen lassen.

Text:Christoph Listmann20.06.2010

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro

All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro

zum kostenfreien Download
(9 Seiten, 4,11 MB, Ausgabe: 6/2011)

Artikelstrecke "All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro"

All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro

All-Mountain-Fullys 2010 um 1500 Euro

20.06.2010 — Bekommt man für 1499 Euro ungetrübten Fahrspaß? Oder überwiegt in dieser Preisklasse der Frust? Sechs günstige All Mountains müssen sich nicht nur untereinander, sondern auch an ihren teureren Pendants messen lassen. mehr

Conway Q AM 700

Conway Q AM 700

20.06.2010 — Komfortorientiertes Bike mit ordentlicher Ausstattung aber schlechter Wahl beim Dämpfer. mehr

Giant Trance X3

Giant Trance X3

20.06.2010 — Stimmiges All Mountain mit gelungener Ausstattung und erwachsenen Fahreigenschaften. mehr

Hai Impact

Hai Impact

20.06.2010 — Das Hai Impact bietet viel Bike fürs Geld. Vom Charakter eher komfortables Marathon-Bike als All Mountain. mehr

Kona Dawg

Kona Dawg

20.06.2010 — Preisgünstiger Mini-Freerider für technische Trails. Aber: Das hohe Gewicht erstickt jede Sportlichkeit im Keim. mehr

Merida Trans Mission 800 D

Merida Trans Mission 800 D

20.06.2010 — Gelungenes All Mountain zum vernünftigen Preis. Überzeugend in Handling und Fahrwerk. mehr

Specialized FSR XC Expert

Specialized FSR XC Expert

20.06.2010 — Schwache Ausstattung, aber ordentliche Fahreigenschaften. beim Fahrwerk wird es Zeit für eine Ablösung. mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

All-MountainAllMountain

Ab 7. Oktober im Handel

BIKE 11/2014

EDEL-BIKES: 2015er All Mountains im Test

MONSTRÖS: Fatbikes ab 1200 Euro im Vergleich

REISE: Wo Sie den Sommer verlängern

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

MTB-Reisen
Umfrage Navigation: Wie navigieren Sie auf Tour? 29.09.2014 — Greifen Sie lieber zur klassischen Papierkarte oder vertrauen Sie einer dieser Smartphone-Apps? Wir wollen wissen, wie Sie auf Bike-Touren navigieren.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier