© Thomas Thiesen
Standards und Einbaumaße

Was nicht passt, wird passend gemacht – so scheint das Motto der Produktentwickler zu lauten. Gibt es keinen passenden Standard, wird einer erfunden. Beim Verbraucher ist Verwirrung vorprogrammiert. Wir bringen Licht ins standardisierte Dunkel.

Nach einer knappen Woche knallten die Korken. So lange hat es damals gedauert, die Teile für mein erstes Custom-Bike zu ordern und das Puzzle zusammenzubasteln. War ja auch nicht weiter schwer. Ein Standard fürs Steuerrohr, dazu die passende Gabel. Ins Tretlager passte genau ein Innenlager mit BSA-Gewinde und dazu die passende Vierkant-Kurbel. Laufräder gab’s nur mit Schnellspanner, 100 Millimeter breit vorne, 135 hinten. Die Cantilever-Bremse war mit wenigen Handgriffen am Canti-Sockel montiert und das, ohne nervige Adapter. Heute schlage ich mir wochenlang die Nächte um die Ohren, um die passenden Teile für ein neues Bike zu finden. In den letzten Jahren hat die Vielfalt an Standards ein Ausmaß erreicht, das Hobby-Schrauber an den Rand des Wahnsinns treiben kann.

Allein bei der Achse am Vorderrad bieten sich zum aktuellen Stand vier verschiedene Varianten. Die passende Gabel ist natürlich vorausgesetzt. Die Verbindung zwischen Gabel und Rahmen stellt mittlerweile drei verschiedene Gabelschaftdurchmesser her. Einen passenden Steuersatz dafür auf den ersten Griff zu finden, grenzt nahezu an ein Wunder. Allein für die 40er-Steuersatz-Serie von Cane Creek stehen 40 verschiedene Ober- und Unterteile zur Auswahl. Dass die Hersteller die drei gängigen Bauformen External Cup, Zero Stack und Integrated Standard häufig miteinander vermischen, erschwert die Suche zusätzlich. Auch beim Innenlager herrscht Artenvielfalt. Man fühlt sich wie am Schalter bei McDonalds. Geschraubt oder gepresst? Mit Lagerschale oder ohne? Welche Breite darf es denn sein? 68 mm, 73 mm oder doch ein bisschen mehr? Zudem gehen einige Hersteller eigene Wege. So verbaut z. B. Trek ein Press-Fit-Innenlager mit einer Einbaubreite von 90 mm. Gängig ist eine Gehäusebreite von 89,5 oder 92 mm.

Immer neue Rahmenformen erschweren häufig die Umwerfer-Montage. An Carbon-Rahmen lassen sich nur mehr selten Umwerfer mit klassischer Schelle anbringen. Das Problem lösen die Hersteller mit Direct-Mountoder E-Type-Umwerfern. Letztere passen jedoch nur an Rahmen mit BSA-Innenlager. Die Folge: Allein bei der XT-Gruppe von Shimano stehen 18 verschiedene Umwerfer-Varianten zur Wahl. Klar ist: Oft bringen neue Standards auch Vorteile. Press-Fit-Innenlager erhöhen die Steifigkeit, bei geringerem Gewicht. Steckachsen versteifen ebenfalls den Rahmen und sind häufig sehr komfortabel zu bedienen. Die schiere Menge an verschiedenen Standards und Einbaumaßen sorgt bei Schraubern jedoch häufig für Ärger und Frustration. Zudem wird es immer schwieriger, das passende Teil beim Händler ums Eck zu bekommen. Wer kann es sich schon leisten, alle Teile und Standards ständig im Lager vorrätig zu haben? Wir lassen Sie nicht hängen und sorgen für Durchblick im Standard Dschungel.

Alles über Steuersatz, Gabelkonus, Schnellspanner und Umrüst-Kits für Laufradachsen finden Sie unten im PDF-Download des ersten Teils unserer Standard-Serie.

Alles über Sattelstützen, Sattelklemmung, Lenker, Vorbau, Scheibenbremsen und Schaltwerke finden Sie unten im PDF-Download des zweiten Teils unserer Standard-Serie.

Text:Stefan Frey31.01.2013

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

Standards für Komponenten Teil 1

Standards für Komponenten Teil 1

zum kostenfreien Download
(6 Seiten, 1,17 MB, Ausgabe: 10/2012)
Standards für Komponenten Teil 2

Standards für Komponenten Teil 2

zum kostenfreien Download
(4 Seiten, 0,82 MB, Ausgabe: 11/2012)

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

WerkstattStandardsEinbaumaßeMaßeAbmessungenKomponenten

Ab 1. Juli im Handel

BIKE 8/2014

ALL MOUNTAIN: Trail-Raketen für 5000 Euro

ELEKTRONIK: Zukunft des Mountainbikes?

NEUHEITEN: Brandheiße Bikes für 2015

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

BIKE Jobs

BIKE Kaufberatung

Aktuelle Umfrage

Schaltungen
Umfrage: Elektronische Schaltung am Mountainbike 07.07.2014 — Mehr Technik, mehr Elektronik, weniger zum Selberschrauben: Muss man bald Mechatroniker sein, um eine Mountainbike-Schaltung einzustellen? Ihre Meinung bitte.

mehr

BIKE am Kiosk

An welchem Kiosk in Ihrer Nähe gibt es Sie die aktuelle BIKE zu kaufen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Verkaufsstellen in Ihrer Stadt hier zur Übersicht

BIKE Reiseplanung

Reisecenter

BIKE GUIDE: GPS-Downloads

Die GPS-Daten zum Buch können Sie ganz einfach downloaden. Hierzu geben Sie bitte im Feld für die Suche (ganz oben rechts) den Webcode so ein: #12345 und schon sind Sie am Ziel. Den Webcode finden Sie im jeweiligen BIKE GUIDE auf der letzten Seite.

Weitere Informationen gibt es hier