Kaufberatung: So finden Sie das richtige Mountainbike Kaufberatung: So finden Sie das richtige Mountainbike

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Mountainbike

Dschungelprüfung: Wegweiser zum Traum-Bike

Stefan Loibl am 26.08.2015

Unzählige Modelle und immer mehr Kategorien – die Orientierung im Mountainbike-Markt wird immer schwieriger. Mit unserem Wegweiser führen wir Sie durch den Modell-Dschungel zu Ihrem Traum-Bike.

Früher soll alles besser gewesen sein? Was manch älteres Semester gebetsmühlenartig behauptet, kann ich einfach nicht glauben. Da reicht mir schon die Erinnerung an den Kauf meines ersten Mountainbikes. Mit 14 schob ich dieses grüne Gary-Fisher-Hardtail aus dem Laden um die Ecke. Dabei hatte ich gar keine Wahl. Denn in unserem Ort gab es nur einen Shop. Und mehr als zwei Marken hatte der Händler nicht zur Auswahl, Fullys waren für ihn Schrott, und den Preis musste ich mangels Alternative hinnehmen. Da bieten sich Nachwuchs-Bikern der Google-Generation ganz andere Möglichkeiten: Sie können sich im Internet durch Traum-Bikes klicken, Preis-Suchmaschinen nach den billigsten Angeboten befragen oder direkt beim Versender bestellen.

Doch eins bekommt man auch im Jahr 2015 nur, wenn man in den Shop um die Ecke spaziert: eine persönliche Beratung. Und die ist mittlerweile fast unverzichtbar bei der Fülle an Bike-Kategorien, Federwegsklassen und Nischen-Produkten. Vor allem für Neueinsteiger, die ihr Mountainbike für mehr nutzen wollen als die Sonntagsrunde zur Eisdiele. Denn damit sind die Bikes unterfordert, die wir Ihnen in dieser Kaufberatung zeigen.

Seien Sie ehrlich zu sich selbst und schätzen Sie sich realistisch ein: Wollen Sie auf dem Mountainbike Ihre Fitness trainieren? Wollen Sie auf krassen Singletrails die Sau fliegen lassen? Oder sich den Lebens­traum Alpenüberquerung erfüllen? Auch über das Budget, das Sie ausgeben wollen, sollten Sie sich im Klaren sein. Weil diese Summe teils erheblich schwankt, geben wir Bike-Tipps in mehreren Preisklassen – und selbst in den untersten finden Sie Bikes, die ihren Ur-Ahnen um ein Vielfaches überlegen sind. Was soll nun früher besser gewesen sein? Höchstens an die D-Mark-Preise denkt man mit ein wenig Wehmut.

Wo soll ich ein Mountainbike kaufen?

Während Shops um die Ecke mit Service und Beratung punkten, locken Direktversender im Internet mit günstigeren Preisen. Sie haben die Wahl zwischen:

• FACHHANDEL / BIKE-SHOP
PLUS
• Persönliche Beratung • Probefahrt • Anpassungen direkt möglich • Anlaufstelle für späteren Service
MINUS • Meist etwas teurer • Eingeschränkte Auswahl an Marken/Modellen

• DIREKTVERSAND / INTERNET
PLUS
 • Günstige Preise und Angebote • Leicht zu vergleichen
MINUS • Meist keine Probefahrt möglich • Beratung nur per E-Mail/Telefon • Oft lange Lieferzeiten • Service-Partner vor Ort sind die Ausnahme

Seite 1 / 2
Stefan Loibl am 26.08.2015
Kommentare zum Artikel