Florian Haymann, Bike-Spezialist und Mitinitiator des Freeride-Magazins, hat das erste Handbuch zum Freeriden verfasst, und die besten deutschen Biker sorgen für fantastische Fotos.
Freeride Festival 2011: Scott Gang Battle

Was bedeutet Freeriding? Wenn Mountainbiker darüber zu diskutieren beginnen, ufert das meist aus und führt ins Leere. Bestenfalls enden Definitionsversuche mit einem versöhnend gemeinten "Freeriding heißt, genau so Rad zu fahren, wie man will". Kurz: Freeriden - Mountainbiken für alle, überall.

Aber welches Bike eignet sich für welchen Einsatzbereich? Denn die Anforderungen an Mensch und Material sind je nach Disziplin sehr unterschiedlich. Florian Haymann stellt in "Freeride" verschiedene Modelle und ihre besonderen Kennzeichen vor.

Darüber hinaus wirft Florian Haymann einen Blick auf die Komponenten, die ein gutes Freeride-Bike auszeichnen.

Außerdem in diesem Band: professionelle Freerider stellen sich vor.

Freeriden ist Kopfsache, denn nur mit einer sauberen Fahrtechnik hat man richtig Spaß auf dem Trail. Profis zeigen in "Freeride" in systematischen Schritten, wie man Kurven meistert, springt und droppt. Auch die richtige Sprungtechnik will gelernt sein, denn dann kann kein Trail langweilig werden. Selbst die kleinste Welle dient dann als Abschussrampe.

Nach dem Sprung kommt das Droppen - die Königsdisziplin der Freerider. Die Bewegung ist einfach, das Risiko hoch. Anhand ausführlicher Illustrationen zeigen die Profis in "Freeride", wie man sich ohne Schmerzen fallen lässt.

Spielen mit dem Bike und dem Gelände. Das unterscheidet das Freeriden von den anderen Arten des Mountainbikens. Doch erst beim Playriding, dem spielerischen Umgang mit dem Gelände, hebt sich das Freeriden vom Mountainbiken ab. Wer mit wachen Augen das Gelände liest, entdeckt auf gewohnten Pfaden bald eine richtige Spielwiese für neue Tricks und kleine Hüpfer. 

Natürlich kann man überall freeriden, wo man auch ganz normal Rad fahren kann. Aber Freeride-Bikes verlangen nach schnell gefahrenen Kurven, ruppigen Wurzelpisten, nach meterweiten Sprüngen und tiefen Drops - eine geballte Auswahl all dieser Herausforderungen findet man nur in Bikeparks. Florian Haymann bietet ihnen in diesem Band eine Auswahl der Besten.

© Yorick Carroux

2. Auflage, 128 Seiten, 184 Farbfotos, 2 farbige Abbildungen, Format 16,5 x 24 cm, kartoniert, Delius Klasing

© Scott Markewitz

Inhalt:

  1. History: Wie alles begann
     
  2. Material: Welches Bike für welchen Trail?
     
  3. Technik: Die richtigen Komponenten

    Fahrtechnik
     
  4. Basics: Die Grundlagen für mehr Sicherheit
     
  5. Kurvenfahren: Schneller um die Ecke zirkeln
     
  6. Springen: Basics und Tricks
     
  7. Droppen: Sich(er) fallen lassen
     
  8. Playriding: Wallrides, Wheelies & Co.
     
  9. Bikeparks: Hier kann man sich austoben
     
© M. Toniolo, A. di Lullo, V. Strasser

hier geht es zum Shop

Kennen Sie schon "Freeride - das Magazin für Überflieger"?

Schauen Sie sich doch auch mal unsere DVD- und Filmtipps zum Thema Freeride an.

BIKE Magazin am 01.03.2012
Kommentare zum Artikel