BI_473059_BIKE_SCHLOSS02.JPG BI_473059_BIKE_SCHLOSS02.JPG

Fahrrad-Diebstahl: Die besten Tipps gegen Fahrrad-Klau

Testbikes von Radon geklaut – Fragen zum aktuellen Stand

Sebastian Brust am 28.04.2016

Geben Sie Fahrraddieben keine Chance und schließen Sie Ihr Bike immer mit einem sicheren Schloss an. Denn Gelegenheit macht Diebe – wie das launige Video mit ernstem Hintergrund der nicht offiziellen Fahrrad-Klau-EM beweist:

Doch auch wenn man meint, alles richtig gemacht zu haben, kann es einen treffen. Ausgerechnet wenn die Bike- und Festival-Saison startet, und uns die ersten warmen Frühlingstage sehnsüchtig und euphorisch nach draußen ziehen, wittern leider auch die professionellen Fahrraddiebe wieder ihre Chance auf Beute.

Radon Test-Event 2016 Stromberg

Beim eigenen Test-Event am Flowtrail Stromberg wurde die gesamte Radon-Flotte aus dem Hotel-Keller gestohlen.

Auch der Versandhändler Radon Bikes wurde Anfang 2016 prominentes Opfer des Fahrraddiebstahls im großen Stil: Bei einem Test-Event in Stromberg wurde die gesamte Testflotte – insgesamt 12 hochwertige Carbon-Mountainbikes – und weitere Guide- und Privatbikes im Gesamtwert von vielen Tausend Euro aus dem Hotel-Keller gestohlen (BIKE berichtete). Wir haben bei Lars Wiegand von Radon nach dem aktuellen Ermittlungsstand gefragt:


Wie laufen die Ermittlungen? Gibt es bereits Rückmeldungen?
Leider gibt es bisher keine Rückmeldungen von der Polizei. Wir haben in der Nachbarschaft Wurfzettel verteilt, woraufhin mehrere Anwohner angaben, einen auffälligen Transporter mit osteuropäischem Kennzeichen gesehen zu haben. Wir sind also weiterhin für jede Mithilfe, die zur Aufklärung führen kann dankbar.

Was ist eigentlich genau passiert?
Die Räder waren in einem abgetrennten und geschlossenen Lagerraum des Hotels gesichert. Dieser Raum wurde in der Nacht von außen aufgebrochen. Offensichtlich wussten die Diebe sehr genau, welche Tür sie aufbrechen mussten und was sich dahinter befindet.

Waren die Räder nicht versichert?
Die Versicherung der Bikes ist noch in der Klärung - wir hoffen das Beste.

Was hat die Auswertung der Video-Daten ergeben?
Die Videodaten waren leider recht unbrauchbar. Bei den Außenkameras kann man nur Lichter in der Nacht erkennen, aber keine Personen, Kennzeichen oder den Autotyp. Die Innenkamera des Hotels wurde anscheinend vergessen einzuschalten.

Welche Konsequenzen zieht Radon aus dem Diebstahl?
Im Grunde arbeiten wir bei jeder Veranstaltung mit zusätzlicher Security, auf die wir in Stromberg wegen des eignen Hotel-Lagerraums verzichtet haben. Einen Sicherheitsdienst werden wir ab sofort ohne Ausnahme eingesetzten. Dennoch werden wir uns auch selbst noch mehr als bisher auf die Sicherheit der Bikes konzentrieren. Über das Konzept der hauseigenen Test Days werden wir noch einmal nachdenken müssen und die Auswahl der Locations müssen wir noch stärker als bisher unter dem Sicherheitsaspekt beurteilen.

Habt Ihr Tipps für Besucher und Aussteller des BIKE Festivals?

Tipps für Besucher:

  • Bike niemals aus den Augen lassen. Auch beim kurzen "Tank"-Stop auf der Tour bleibt einer bei den Bikes.
  • Immer ein Schloss mitführen.
  • Nie das Bike im Kofferraum des Autos lassen.
  • Hotelräume sind besser als der Autokofferraum, können aber auch von vielen Personen begangen werden. Besser ist es das Bike mit auf’s Zimmer zu nehmen (immer mit dem Hotel im Vorfeld abklären). Wenn das Hotel einen Raum oder eine Garage zur Verfügung stellt, sollte das Bike darin noch zusätzlich mit einem Schloss gesichert werden.

Tipps für die Aussteller:

  • Bikes immer im Auge behalten.
  • Festival-Stand so aufbauen, dass "Selbstbedienung" ausgeschlossen ist.
  • Bikes am Stand abschließen.
  • Personalien der Testfahrer gründlich checken. Überlassungsvertrag/Haftungsausschluss abschließen und unterschreiben lassen (Unterschrift prüfen!!)
  • Zeiten der Probefahrten limitieren.
  • Bei ungutem Gefühl lieber auch mal eine Testfahrt verweigern.
  • Räder auffällig und möglichst dauerhaft als Testräder kennzeichnen.
  • Rahmennummern notieren so dass man im Fall des Falles konkreter fahnden kann.


 

Seite 2 / 2
Sebastian Brust am 28.04.2016
Kommentare zum Artikel