Italien: Meran

Drei Täler, berühmte Gipfel, feines Essen – und über den Trails weht stets ein Hauch von Mittelmeer. Aber vielleicht ist es auch dieses Licht, das Biker in Meran so berauscht.

Gäbe es eine Top Ten für Alpengebiete mit der längsten Bike-Saison, Meran wäre ganz vorne dabei. Wenn bei uns in Deutschland der graue Morgennebel gerade zu tropfen beginnt, sitzen die Meraner Locals beim Cappuccino auf der PasserPromenade in der Sonne und überlegen, welchen Trail sie heute in Angriff nehmen sollen. Das milde Klima, das Meran den Beinamen “das Nizza Tirols” einbrachte, verlängert die Saison von April bis November, und wenn die oberen Lagen noch vom Schnee blockiert sind, verknüpft man hier einfach die Trails entlang der Bergflanken.

Die Frage, welche Tour heute die richtige ist, kann durchaus länger diskutiert werden. Zuerst wählt man einen Berg aus, denn man kann auf mindestens drei Seiten der Stadt Höhenmeter sammeln. Zum Beispiel am Ifinger. Der Hausberg mit seinen zwei markanten grauen Felswänden und der Scharte dazwischen, ist vom Stadtzentrum aus gut zu sehen. Gegenüber des Ifingers liegt Dorf Tirol, am Eingang zum Passeiertal, überragt von der Mutspitz. Südwestlich lockt das Vigiljoch, ein beliebter Übergang für Transalp-Biker. Und das Gebiet Meran 2000 am Mittager, mit den Dörfern Hafling und Vöran, eröffnet noch mal eine eigene riesige Spielwiese.

Dass es für Mountainbiker rund um Meran so ein dichtes Trail-Netz gibt, ist unfreiwilliger Verdienst der Wanderer. Meran war einer der ersten Orte in Südtirol, der den Fremdenverkehr als Einnahmequelle entdeckte. Als Kurstadt war der Ort vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg magnetischer Anziehungspunkt für den Adel und die Künstlerszene Europas, mit prunkvollen Hotels, einem mondänen Casino und Pferderennbahn. Ein Flair, das man auch heute noch an vielen Ecken der Altstadt spüren kann. Weil die Kurgäste gerne mal auf die Almen wanderten, war der AVS, der Alpenverein Südtirol, besonders fleißig mit dem Ausbau und der Markierung von Wegen.

Panorama-Trails: Zum dichten Wegenetz kommt das fantastische Panorama der höchsten Gipfel Italiens. Der immer schneebedeckte Ortler, die Dreitausender der Texel-Gruppe und die Klassiker der Dolomiten wie Schlern, Langkofel, Plattkofel und Rosengarten, deren Anblick man von den Höhenzügen um Meran genießt. Ein ganz spezieller Ort für weite Blicke ist das Knottenkino.

Den gesamten Revier-Guide Meran und diese Roadbooks gibt's ganz unten als PDF-Download:
• TOUR 1: Zum Zmailer (25 km, 960 hm, 2:50 h)
• TOUR 2: Ins Knottenkino (36 km, 1200 hm, 4:00 h)
• TOUR 3: Vigiljoch (25 km, 1560 hm, 3:00 h) 

• Hier die Links zum bike-gps.com-Tourenplaner:
GPS-Daten Meran / Zmailer ->
GPS-Daten Meran / Knottenkino ->
GPS-Daten Meran / Vigiljoch ->

Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!
BIKE GPS
Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!
© Ulrich Stanciu

Ab sofort finden Sie die GPS-Daten sämtlicher in BIKE vorgestellten Touren im professionellen Tourenportal von www.bike-gps.com. Die Daten wurden in hoch auflösenden Satelliten-Karten haargenau erstellt und sind künftig auch als RichTracks erhältlich. Für Sie bedeutet das: nie mehr Verfahren! Für uns bedeutet das: ein erheblicher Mehraufwand. Deshalb hat dieser Service künftig einen Preis, der sich aber mit 3 Cent pro Kilometer absolut verschmerzen lässt. 

Dafür erhalten Sie ab sofort für jede Tour:
1. Sehr präzise und gepflegte GPS Daten
2. Alle Wegpunkte einer Tour
3. Roadbook mit Pfeilsymbolen und sämtlichen Tourdaten
4. Sehr genaues Höhenprofil mit Untergrundangaben
Das alles befindet sich bequemerweise in einer einzigen Datei. 

Zusätzlich können Sie die entsprechenden digitalen Karten mitbestellen (1,8 Cent pro Quadratkilomter). Diese erhalten Sie gleich in der RichTrack-Datei (bei Doppelklick auf die Datei öffnen sich Karte und RichTrack gleichzeitig der RichTrack Software).
 
WICHTIG: Zum Öffnen der Daten laden Sie bitte unsere kostenlose RichTrack Factory Software, die man gratis von www.bike-gps.com herunter laden kann. Mit der Software kann man Roadbook und Höhenprofil anschauen und ausdrucken und die GPS Tracks und Waypoints auf alle gängigen GPS Geräte laden (Garmin, VDO, MyNav, Xplova).

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Tourensystem von BIKE und www.bike-gps.com

Text:Thomas Rögner 10.06.2011

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

Italien: Meran inkl. Roadbooks

Italien: Meran inkl. Roadbooks

zum kostenfreien Download
(19 Seiten, 11,41 MB, Ausgabe: 5/2011)

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

MeranItalienSüdtirolZum ZmailerKnottenkinoVigiljoch

Ab 2. September im Handel

BIKE 10/2014

NEUHEITEN: Erste 2015er Bikes im Test

CRASH-TEST: Touren-Helme im Vergleich

26 ZOLL: Wie und wo Schnäppchen machen

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

Im interaktiven Touren-Planer von BIKE GPS finden Sie nur geprüfte Tracks unserer Autoren.

Bike-Touren in Hülle und Fülle: Die Touren unserer User und weitere Tracks sammeln wir mit GPSies.