Transalp: Westalpen Frankreich-Italien

Westlich des Rhoneknies schlagen die Alpen einen Bogen nach Süden: Hier überqueren Sie den Hauptkamm nicht, Sie folgen den Viertausendern auf wilden Pfaden bis zum Mittelmeer.

810 km/26 400 hm • 14 Etappen • Schwierigkeit: ******
(max. 6 Sterne)
Die Route eignet sich für: extreme Abenteurer, die sich in jeder Situation selbst zu helfen wissen

Die Highlights: Mont Blanc-Blick im Wallis, Massif de la Vanoise, Cottische Alpen, Seealpen, Ligurischer Grenzkamm

Erst wenn Sie keine Tragepassage mehr schreckt, kein steiler Anstieg mehr zur Verzweiflung treibt und kein verblockter Abfahrtstrail Sie mehr aus dem Sattel werfen kann – dann sind Sie reif für den kompletten Westalpen-Trip vom Genfer See zum Mittelmeer.
Es erwarten Sie 14 Touren-Tage durch einsames Hochgebirge und Wege, die in den Karten deutlich einfacher eingezeichnet sind. Die herben Witterungsverhältnisse der französischen Alpen machen die Arbeit von Kartenzeichnern und Wanderweg-Pflegern eben immer wieder zunichte. Aber, wer solch abenteuerliche Bedingungen locker wegsteckt, für den sind die Westalpen der Gipfel der Genüsse!
Die Route startet am Südufer des Genfer Sees und führt zunächst durchs Chablais und klettert dann zu den 4 000ern des Wallis hinauf. Grand Combin und Gran Paradiso ragen links und der Mont Blanc, der höchste Gipfel der Alpen, rechts in den Himmel. Am siebten Tag erreichen Sie die Cottischen.

Alpen. Verfallene Militärstraßen und Trails ziehen vor der grandiosen Kulisse des Chaberton und des Monviso noch einmal alle Register. Hier brauchen Sie gute Kondition und Orientierungssinn. Dann senken sich die Berge langsam zum Meer hin ab: die Seealpen! Wenn Sie die berühmte Ligurische Grenzkammstraße erreichen und immer wieder zwischen Frankreich und Italien wechseln, haben Sie es fast geschafft. Noch eine Etappe auf der Alta Via und Sie können ins Mittelmeer springen!

Touren Info

Die komplette Beschreibung der Tour würde Seiten füllen. Daher haben wir die Wegbeschreibung inklusive Karten-Angaben ins Internet gestellt: Westalpen

Literatur/Info: BIKE-Magazin 6/98 (Tour inkl. Wegbeschreibung) und im Buch „Alpencross“ von Achim Zahn finden Sie auch kürzere Westalpen-Touren im Baukastensystem, Bruckmann-Verlag.

Die GPS-Daten für das Val die Susa können Sie hier bei unserem Partner bike-gps.com downloaden:
• GPS-Daten Val di Susa-Borgo-San_Dalmazzo ->
• GPS-Daten Westalpen_gesamt ->

Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!
BIKE GPS com
Nie mehr verfahren mit den neuen GPS-Tracks von BIKE und bike-gps.com!
© Ulrich Stanciu

Ab sofort finden Sie die GPS-Daten sämtlicher in BIKE vorgestellten Touren im professionellen Tourenportal von www.bike-gps.com. Die Daten wurden in hoch auflösenden Satelliten-Karten haargenau erstellt und sind künftig auch als RichTracks erhältlich. Für Sie bedeutet das: nie mehr Verfahren! Für uns bedeutet das: ein erheblicher Mehraufwand. Deshalb hat dieser Service künftig einen Preis, der sich aber mit 3 Cent pro Kilometer absolut verschmerzen lässt.

Dafür erhalten Sie ab sofort für jede Tour: 
1. Sehr präzise und gepflegte GPS Daten
2. Alle Wegpunkte einer Tour
3. Roadbook mit Pfeilsymbolen und sämtlichen Tourdaten
4. Sehr genaues Höhenprofil mit Untergrundangaben

Das alles befindet sich bequemerweise in einer einzigen Datei. Zusätzlich können Sie die entsprechenden digitalen Karten mitbestellen (1,8 Cent pro Quadratkilomter). Diese erhalten Sie gleich in der RichTrack-Datei (bei Doppelklick auf die Datei öffnen sich Karte und RichTrack gleichzeitig der RichTrack Software).

WICHTIG: Zum Öffnen der Daten laden Sie bitte unsere kostenlose RichTrack Factory Software, die man gratis von www.bike-gps.com herunter laden kann. Mit der Software kann man Roadbook und Höhenprofil anschauen und ausdrucken und die GPS Tracks und Waypoints auf alle gängigen GPS Geräte laden (Garmin, VDO, MyNav, Xplova).

Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Tourensystem von BIKE und bike-gps.com

Text:Tomek14.07.2006

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Artikelstrecke "Transalp-Special 2006"

Transalp-Special 2006

Transalp-Special 2006

14.07.2006 — Die Top-Transalp-Routen: 6 Richtige – Der Alpenbogen misst von Nizza bis Wien 1200 Kilometer. Die Zahl der Übergänge ist grenzenlos – die Qual der Routen-Wahl auch. Wir zeigen Ihnen sechs Klassiker-Routen, auf denen Sie in jedem Fall goldrichtig sind: historische Trails, urige Hütten und umwerfendes Panorama – jeden Tag. mehr

Hochalpine Erfahrung ist auf der Heckmair-Route eine Grundvoraussetzung: hier am Schrofenpass gleich hinter Oberstdorf.

Transalp: Die Ur-Route von 1990

14.07.2006 — 16 Jahre ist es her, dass der Bergführer Andi Heckmair seinen Rucksack packte und sich vor seiner Haustür in Oberstdorf abstieß. Er war der erste Mountainbiker, der die Alpen auf alten Säumerpfaden überquerte und nach sieben Tagen den Gardasee erblickte. Die Ur-Route! mehr

2500 Höhenmeter bergauf und am Stück: Die Militärstraße zum Eisjöchl führt zur Stettiner Hütte und einem der schönsten Trails der Alpen!

Transalp: Innsbruck-Gardasee

14.07.2006 — Atemberaubende Landschaft, aufregendes Panorama, Abfahrtstrails, die niemals enden – und doch verspürt der Alpenüberquerer Gänsehaut: Auf den Militärstraßen aus dem Ersten Weltkrieg, vorbei an alten Festungen und Kriegsschauplätzen, erleben Biker Geschichte hautnah. mehr

Fanestal: Kurz nach St. Vigil öffnet sich eine andere Welt – die Traumlandschaft der bleichen Dolomiten-Felsen.

Transalp: Mittenwald-Gardasee

14.07.2006 — Für diese Tour müssen Sie wirklich fit sein. Sie führt über weite Strecken entlang der Transalp-Challenge-Route und klettert über sehr steile Anstiege. Doch dafür verbindet sie sämtliche Bilderbuch-Highlights der Dolomiten, dem wohl schönsten Gebirge der Welt. mehr

Transalp: Via Claudia Augusta

Transalp: Via Claudia Augusta

14.07.2006 — Lieber eine extrem leichte Tour oder lieber eine schwere? Oder vielleicht lieber eine gesunde Mischung daraus? Die Via Claudia Augusta – ein uralter Römerweg – macht es möglich. Vor allem Paare gehen auf dieser Route gern getrennte Wege und haben sich abends auf der Hütte viel zu erzählen. mehr

Transalp: St. Anton – Poschiavo

Transalp: St. Anton – Poschiavo

14.07.2006 — Von St. Anton nach Poschiavo: Diese Route hat alles, was eine gute Transalp braucht: Panorama, hochalpine Trails, urige Hütten – aber nur vier Etappen. Das schaffen sogar sportliche Einsteiger! mehr

Noch läuft’s, aber im Talschluss ist wieder Schieben und Tragen angesagt...!

Transalp: Westalpen Frankreich-Italien

14.07.2006 — Westlich des Rhoneknies schlagen die Alpen einen Bogen nach Süden: Hier überqueren Sie den Hauptkamm nicht, Sie folgen den Viertausendern auf wilden Pfaden bis zum Mittelmeer. mehr

So geht's leichter: Beim Tragen das Bike über den Rucksack werfen.

Transalp: So kommen Sie rüber!

14.07.2006 — Locker übern Berg: Wer sich optimal vorbereitet, ist schon halb über den Berg. Bei aller Liebe zum Abenteuer – diese Punkte sollten Sie nicht dem Zufall überlassen. mehr

Transalp: Noch mehr Tipps...

Transalp: Noch mehr Tipps...

14.07.2006 — Ob Sie nun auf Ihrer Route viel tragen müssen oder nicht: Ihr Rucksack sollte nie schwerer sein als sechs bis acht Kilo. Achten Sie auf Funktionswäsche, sie ist leicht und trocknet schnell! mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

TransalpWestalpenFrankreichItalien

Ab 3. Juni im Handel

BIKE 8/2014

ALL MOUNTAIN: Trail-Raketen für 5000 Euro

ELEKTRONIK: Zukunft des Mountainbikes?

NEUHEITEN: Brandheiße Bikes für 2015

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

Im interaktiven Touren-Planer von BIKE GPS finden Sie nur geprüfte Tracks unserer Autoren.

Bike-Touren in Hülle und Fülle: Die Touren unserer User und weitere Tracks sammeln wir mit GPSies.