© Dan Milner
Sieben Jahre Angst lagen hinter Dan Milner, als er zum zweiten Mal vor dem Trail stand.
Frankreich: Korsika

Der Mare a Mare Nord ist ein leichter Wanderweg auf Korsika. Oder aber ein Trail, vor dem man sieben Jahre Angst haben kann.

Korsika ist ganz sicher kein Bike-Mekka. Frei von jeglicher Mountainbike-Infrastruktur, macht die Insel ein wahres Geheimnis um sein Potenzial. Das Gelände ist steil, rau, wild und grob. Aber es gibt unglaublich viele Trails. Die meisten sind als anspruchsvolle Wandersteige deklariert. Es ist also kein Downhill-Wunderland, aber wer Natur-Trails und lange Abfahrten im All-Mountain-Style liebt, der wird hier fündig. Der Mare-a-Mare Nord ist einer der längsten Trails, den die Landkarten auf der Insel ausweisen. Er führt mitten durch das schroffste Gebirge der Insel, und allein 21 von seinen Gipfeln bohren sich über 2000 Meter in den Himmel. Höchster Punkt ist der Monte Cinto mit 2706 Metern Höhe. 

„Dieser Weg weist keine Schwierigkeiten auf“, heißt es zumindest im Wanderführer. Von Moriani über Corte bis Cargese, kann die Route Mare a Mare Nord angeblich in zwölf Tagen gemeistert werden. Mountainbikern ist diese Traverse quer über die Insel definitiv nicht zu empfehlen. Nur wer fahrtechnisch nach absoluten Herausforderungen sucht, sollte den Weg überhaupt in Erwägung ziehen. Dann aber auch nur mit ausreichend Federweg. 150 Millimeter sind perfekt und gerade noch leicht genug, um sie die oft verblockten Gegenanstiege rauftragen zu können. 

Die Reifen sollten gutes Profil und einen verstärkten Seitenwandschutz haben, da die Tour nicht nur durch verblockte Felsengärten führt, sondern auch durch Dornenland. Außerdem ist ein Shuttle-Fahrzeug (am besten zwei), nötig, damit man nicht unnötig Kraft auf den oft steilen und verblockten Anstiegen verliert und die einzelnen Abschnitte jeweils in der besser fahrbaren Richtung angehen kann.

Null Flow: Wenn einem die Karte "fahrbar" vorgaukelt, muss das auf Korsika nichts heißen.
Korsika Karte 2012
Null Flow: Wenn einem die Karte "fahrbar" vorgaukelt, muss das auf Korsika nichts heißen.
© BIKE Magazin
Text:Dan Milner22.03.2012

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Download

Frankreich: Korsika

Frankreich: Korsika

Kaufen
1,49 €
(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
(8 Seiten, 4,89 MB, Ausgabe: 3/2012)

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

KorsikaFrankreichMare a Mare NordSpelunca-Schlucht

Ab 4. November im Handel

BIKE 12/2014

TOUREN-STARS: 2015er Edel-Enduros im Test

HEISS: 30 Bremsbeläge im Vergleich

KARWENDEL, FINALE: Klassiker neu entdeckt

JETZT ABONNIEREN iPad APP + Abo 

BIKE digital AUSGABE BESTELLEN 

HEFT-INFO BIKE Newsletter

Im interaktiven Touren-Planer von BIKE GPS finden Sie nur geprüfte Tracks unserer Autoren.

Bike-Touren in Hülle und Fülle: Die Touren unserer User und weitere Tracks sammeln wir mit GPSies.