“Wo hat der Mountainbikesport eigentlich seinen Ursprung?” Um diese Frage zu beantworten, reist der Schweizer Enduro-Spezialist René Wildhaber in die USA und begibt sich auf Spurensuche. Dabei dachte er weniger an die 70er Jahre sondern ging bei seinen Forschungen zurück bis ins 19. Jahrhundert, eine Zeit, in der das Fahrrad noch sehr jung war.

Ein großer Name der Mountainbike-Szene lieferte den entscheidenden Hinweis: Hans Rey erzählte Wildhaber von Versuchen der US-Armee, das Fahrrad für seine Zwecke einzusetzen. Und zwar bereits um die Jahre 1890 herum. Als ehemaliger Radfahrer in der Schweizer Armee (die Einheit wurde als weltweit letzte 2003 aufgehoben), fühlte sich Wildhaber sofort angesprochen von dieser Geschichte und stellte weitere Nachforschungen an.

© Nicolas Jutzi Der Enduro-Pilot René Wildhaber ist modernstes Equipment gewöhnt. Für seine Spurensuche wirft er sich auch in alte kratzige Woll-Klamotten.

Heraus kam dabei sein neuestes Projekt Buffalo Soldiers, für das Wildhaber zusammen mit einer Filmcrew in Richtung USA aufbrach. Namensgebend waren dabei die US-Soldaten, die erste Fahrversuche abseits von befestigten Strassen gemacht hatten.

© Nicolas Jutzi René Wildhaber unterwegs zu den (ganz frühen) Wurzeln des Mountainbikesports.

Begleiten können Sie René Wildhaber auf meiner Spurensuche in seinem eigenen Blog unter: www.buffalo-soldiers.ch

Sebastian Brust am 10.10.2012
Kommentare zum Artikel