Auf einer der steilsten und schwierigsten Downhillstrecken Europas teffen sich auch heuer wieder internationale Profi-Teams beim legendären Nordkette Downhill Pro Team-Rennen in Innsbruck. Mit dabei: Vorjahressieger Brook MacDonald und die amtierende DH-Weltmeisterin Emmeline Ragot.

Sebastian Brust am 29.06.2012

Mehr als 1030 Höhenmeter bergab, verteilt auf 4,2 Kilometer Länge, bis zu 36 Grad Gefälle: Die Strecke des Nordkette Downhill Pro gilt als eine der schwierigsten Europas. Am 8. September treffen sich wieder die internationalen Downhill-Profis zum legendären Spark7 Nordkette Downhill Pro in Innsbruck.

Es wird spannend: Kann Vorjahressieger Brook MacDonald aus Neuseeland mit seinem Team den Titel verteidigen? Bei den Damen gilt es 2012, die amtierende Downhill-Weltmeisterin Emmeline Ragot aus Frankreich zu schlagen. Einfach wird das jedenfalls nicht. Die äußerst selektive Strecke verzeiht keine Fehler.

Weitere Infos unter: www.nordkette-downhill.com

Sebastian Brust am 29.06.2012
Kommentare zum Artikel